Korg Tuner

von Bierschinken, 25.01.06.

  1. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 25.01.06   #1
    Ich suche ein Manual zum Korg DT1-Pro oder kann mir jemand ausführlich erklären was das Gerät so ´´kann´´?


    Dann hätte ich gerne noch ein Meinungsbild ob man lieber einen DT1-Pro einen DT-2 oder doch einen der neuen DTR-Modelle kaufen sollte und warum?
     
  2. septic

    septic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.05
    Zuletzt hier:
    7.06.15
    Beiträge:
    198
    Ort:
    Oelde
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    267
    Erstellt: 26.01.06   #2
    Hello,

    ich habe seit einigerzeit den DT-2 und bin voll damit zufrieden. Im einem Ausverkauf eines lokalen Shops konnte ich diesen sehr günstig bekommen, ansonsten hätte ich den "normalen" Preis dafür nicht hin gelegt, der bei ca. 200 € lag.
    Man hat zwei Möglichkeiten um den Tuner zu nutzen. Ich nenn es mal "durchschleifen" oder halt via A/B Schalter. Ich machs via A/B Schalter.
    In der Praxis ist das Ding ein wirklich gut einsetzbar. Das LED ist gut ablesbar und die Stimmgenauigkeit liegt bei + - 1 cent.
    Die Frequenz ist kalibrierbar mit einer Taste an der Front, wobei das Gerät danach auch die eingestellte Frequenz speichert. Ich weiss leider grade nicht wieweit man genau nach oben und unten kann ( bin grade worken), wenn du da genaueres wissen möchstest --> kurze PM und ich schau das Handbuch durch.
    Einziger Nachteil: der zustimmende Ton wird natürlich auch per Buchstabe dargestellt. Allerdings ist dieser so winzig, sprich kaum ablesbar von 3-4 m.

    Gruß
    septic
     
  3. Pfeife

    Pfeife Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    5.281
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    459
    Kekse:
    6.675
    Erstellt: 26.01.06   #3
    Also, wenn ich's richtig weiß, hat der DTR 1 eine extra LED Anzeige für den Ton, im Gegensatz zum DTR 2. Ich hab's aus dem Signalweg wieder rausgenommen, weil mir zuviel Signal verloren ging. Hab's jetzt am "pre DSP insert" vom Behringer alleine dranhängen, da macht's keinen Schaden.:D
    Ablesbarkeit, bis auf die etwas kleinen Ton-und Vorzeichensymbole recht gut, Erkennung sehr gut.
    DTR 2 bei e-bay so ca.80-100 Taler.
    Tja, Manuals für die alten Teile scheint es nicht zu geben.
    Kalibrierbarkeit: 438-445 Hz
    Anschlüsse:hinten: 1x in; 1x out; 1x MUTE
    vorne: 1x in; 1x MUTE
    Alle Anschlüsse 6,3mm Klinke. Vorne ein Netzschalter, ein Taster für MUTE, und ein Taster zum Kalibrieren.
    Ist halt 'n Racktuner, mehr fällt mir nicht zu ein, andere kenn ich nicht gut genug, um dir zu raten.;)
     
  4. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 26.01.06   #4
    Äh...und wo is da jetzt das Problem? Ist dein Tuning ein Staatsgeheimnis?

    Also was daran jetzt ein Nachteil sein soll ist mir schleierhaft...
     
  5. septic

    septic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.05
    Zuletzt hier:
    7.06.15
    Beiträge:
    198
    Ort:
    Oelde
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    267
    Erstellt: 26.01.06   #5
    sorry für OT aber,

    selbst wenn mein Tuning ein "Staatsgeheimnis" wäre, hätte ich nicht geschrieben das kleine Buchstaben ein Nachteil sind, oder ? Dann hätt´s ehr "gut ist das die Buchstaben so klein sind, damit auch keiner sieht mit welcher Stimmung ich spiele"
    Je größer der Ton angezeigt wird, um so besser. Jeder der schonmal auf´ner etwas größeren Bühne gestanden hat wird das mit Sicherheit unterstreichen.

    Also bitte wieder zurück zum Thema. THX!

    Gruß

    septic
     
  6. ...timur°°°

    ...timur°°° Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.03
    Zuletzt hier:
    27.09.09
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    753
    Erstellt: 26.01.06   #6
    Kurz eine Frage zu Racktunern, für die sich ein eigener Thread nicht lohnt:

    Man sieht öfters, daß Leute auf der Bühne ihren Racktuner beim Spielen anlassen. Die Anzeige zuckt dann die ganze Zeit wie irre hin und her, weil der Gitarrist natürlich gar nicht stimmt, sondern munter Akkorde schraddelt. Und das stundenlang. Schadet das den Dingern nicht?
     
  7. Dravedorn

    Dravedorn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.05
    Zuletzt hier:
    17.01.07
    Beiträge:
    78
    Ort:
    Norderney
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.01.06   #7
    Warum sollten die kaputt gehen?
    Laut meinem Ex-Technilehrer sind LED's unkaputtbar, es sein denn man schliesst falsch an oder man gibt zuviel Spannung drauf, d.h. die Dinger können eigentlich nur vom rumzucken nich kaputt gehen. Ich hoffe damit konnte ich deine Frage beantworten.

    Achja ich bin auf der Suche nach nem Recktuner also falls einer von euch seinen loswerden will eben PM an mich...Danke
     
  8. Bierschinken

    Bierschinken Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 26.01.06   #8
    Doch! Die fangen irgendwann feuer und explodieren! ;)

    Oder anders....würdest du 200Euro hinlegen für ein Gerät daas bei Nutzung den Geist aufgibt? :rolleyes:


    Nee, wie schon gesagt passiert da nix...quasi unkaputtbar.
     
  9. DaDaUrKa

    DaDaUrKa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.496
    Ort:
    Worms
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    684
    Erstellt: 27.01.06   #9
    LOL

    Also ich kenn da andere Sachen, wie zb. V-Amp2.

    Wenn ich ihn gespielt hab, waren manchmal Alle Presents weg.

    Wenn nicht waren sie manchma noch da...

    Soviel dazu :D !
     
  10. Pfeife

    Pfeife Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    5.281
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    459
    Kekse:
    6.675
    Erstellt: 27.01.06   #10
    Kenn ich! Hatte ich auch! Hab' dann schon auf Muggen 'ne CD mit Editorprogramm und Presetlisten-backup mitgehabt. Dazu noch 'n billiges USB-MIDI-interface, weil irgendeiner hat ja immer 'n laptop dabei.
    Etwas Heißkleber an der Pufferbatterie hat dann das Problem gelöst.:rolleyes:
     
  11. Bierschinken

    Bierschinken Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 27.01.06   #11
    Kann denn jemand eine Kaufempfehlung zu einem bestimmten Korg Tuner mit plausibler Begründung geben oder sind die alle "gleich"?
     
  12. Fischi

    Fischi Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Beiträge:
    5.867
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    480
    Kekse:
    7.343
    Erstellt: 27.01.06   #12
    im grunde genommen sind die gleich. sie helfen beim gitarre stimmen.
    und....auch die "alten" sind sehr präzise. kann sein, daß die neuen präziser sind, aber die alten stimmen eine gitarre auch 100%ig


    ich hab den dtr-2. für 30€ auf nem musikerflohmarkt geschossen :D
     
  13. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 27.01.06   #13
    @septic:

    Hm, ok, hast recht, habe ich etwas zu zügig gelesen ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping