Korg X5D

von das_neuling, 21.01.05.

  1. das_neuling

    das_neuling Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.10.08
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.01.05   #1
    Hi Leute!
    Wisst ihr zufällig, ob dieser Synthesizer gut oder schlecht ist? könnt ihr mir vielleicht die guten Seiten und schlechten Seiten dieses Synthesizers aufzählen? Also dieser Synthesizer ist noch in der Preisklasse die ich so im Kopf hatte (ca 250 Euro). Aber ich hab angst, dass dieser Synthesizer nicht so gut ist...... please gibt mir Ratschläge
     
  2. J.K

    J.K HCA Synth/Midi/Soundgestaltung HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.12.15
    Beiträge:
    2.044
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.005
    Erstellt: 21.01.05   #2
    Ich hatte den längere Zeit, war auch eigentlich immer recht zufrieden mit den Klängen (bis auf das Klavier, das ist ja die typische Korg Schwäche). Die Presets decken einen weiten Bereich ab und sind in den meisten Fällen recht brauchbar.
    Beonsders gut gefallen haben mir die Orgeln + Synthi Sounds, die Streicher & Holzbläser waren auch nicht von schlechten Eltern. Die Editierung der Sounds am Gerät ist eine Qual, da das Display sehr klein ist und man sich mit Abkürzungen rumschlagen muss.

    Da es in dieser Preisklasse noch Alternativen gibt, wäre es sehr hilfreich, wenn Du mal schildern würdest auf welche Sounds Du Wert legst.
     
  3. das_neuling

    das_neuling Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.10.08
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.01.05   #3
    Hmm also nach deinen angaben interessiert mich der Synthy noch mehr. Weil auf Klavier Sound leg ich jetzt nicht wirklich einen großen wert. Jedoch mehr auf Streicher und Chor Sounds. und dann noch sone "stechenden" Orgel Sounds die so exlposionsartig wirken.... versteht ihr was ich meine? Aber was mich stört sind die abkürzungen. denn von abkürzungen hab ich überhaupt kein plan!:screwy:
     
  4. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    4.669
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    183
    Kekse:
    7.206
    Erstellt: 22.01.05   #4
    Vielleicht schaust du dir mal den Roland Juno-D an, auch wenn der im Moment nur neu für etwa 500 zu haben ist. Ich hatte den diese Woche mal etwas ausführlicher unter den Fingern, und vor allem Synth-Sounds und die Orgeln(!) stachen positiv heraus. Dafür sind die Pianos grottig, aber für den Preis scheint das trotzdem ein äußerst brauchbares Gerät zu sein.

    Gruß,
    Jay
     
  5. J.K

    J.K HCA Synth/Midi/Soundgestaltung HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.12.15
    Beiträge:
    2.044
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.005
    Erstellt: 22.01.05   #5
    Für Orgeln, Chöre und Streicher ist der X5D sehr brauchbar!

    Sounds editieren ist ja keine Pflicht, also mach' dich mal nicht verrückt wegen den Abkürzungen ;)
     
  6. Tastenmike

    Tastenmike Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    244
    Ort:
    Nordwestfalen/Ems
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    -58
    Erstellt: 22.01.05   #6
    Hallo,

    was Antika geschrieben hat, kann ich nur unterstreichen.
    Auch die Chöresind gut. Man kann das ganze Teil auch zu einem reinen Orgelsynth machen. Allerdings waren mir die Orgeln etwas zu brav.
    Die Sounds sind sehr durchsetzungsfähig.
    Editieren solte man es am PC. Mit den Knöpfen ist das etwas lästig.

    Gruß

    Tastenmike
     
  7. J.K

    J.K HCA Synth/Midi/Soundgestaltung HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.12.15
    Beiträge:
    2.044
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.005
    Erstellt: 22.01.05   #7
    Stimmt, den PC Editor sollte man noch erwähnen, der macht das editieren/erstellen von Sounds um einiges leichter.
    Wem die Orgelsounds zu brav sind, der kann ja noch mit was externem nachhelfen ;)

    Hier noch ein paar Soundbeispiele (Klavier, Streicher, Gitarre, Orgeln, Chöre), die ich vor ca. 1,5 Jahren aufgenommen habe, leider etwas übersteuert. Bitte nur auf die Sounds, und nicht auf das Gespielte achten ;)

    Download X5D Demosong

    Achja, noch was zur Ergänzung: Für ein wenig mehr Geld kannst Du auch eine Korg 01/W oder Korg Wavestation bekommen. Die bauen prinzipiell auf den gleichn Sounds auf, haben aber eine bessere Tastatur/Verarbeitung und ein größeres Display, was das editieren der Sounds um eniges leichter macht. Die Wavestation hat auch noch ein paar spezielle Funktionen wie Verktorsynthese und Wavesequenzen, welche sehr lebendige Sounds ermöglicht. Nachteil: Sie wiegen beide ca. 10kg mehr als der X5D, welcher nur 5 KG wiegt.
     
  8. tobe666

    tobe666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    5.08.06
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.01.05   #8
    was für eine musikrichtung willst du denn spielen ?

    also ich muss sagen ich war mit den choir nicht wirklich vom x5d zufrieden.

    Mfg
     
  9. das_neuling

    das_neuling Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.10.08
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.01.05   #9
    also ich spiel in einer metal band, deswegen brauche ich auch sone elektronisdchen sounds ( ich hoffe ihr wisst was ich meine...?) also am besten einfach sone sounds, die Janne Warman bei Children of Bodom benutzt. Das wär am besten ^^

    nur mal so nebenbei, wisst ihr zufällig was für ein Synthesizer er benutzt?? (Janne Warman)
     
  10. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    4.669
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    183
    Kekse:
    7.206
    Erstellt: 22.01.05   #10
    Rat mal! :D Die Auflösung gibts dann hier.
     
  11. J.K

    J.K HCA Synth/Midi/Soundgestaltung HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.12.15
    Beiträge:
    2.044
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.005
    Erstellt: 22.01.05   #11
    Janne Warman benutzt einen Roland JV2080, den er mit einem Korg X5D ansteuert.
    Die typischen COB Sound bekommt man aber mit jedem Synthi hin...
     
  12. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    4.669
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    183
    Kekse:
    7.206
    Erstellt: 22.01.05   #12
    Musst du gleich alles verraten? :p
     
  13. das_neuling

    das_neuling Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.10.08
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.01.05   #13
    mensch die antworten kommen aber ganz schön schnell ^^
    MERCI!!!

    Hmm ANTIKA wie meinst´n du das mit ".... das er mit einem Korg X5D ansteuert"?? und würdet ihr sagen, dass der KORG X5D auch schon ausreicht, wenn ich die sound haben will, die Janne Warman benutzt?
     
  14. Panda

    Panda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.04
    Zuletzt hier:
    28.09.06
    Beiträge:
    76
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    149
    Erstellt: 22.01.05   #14
    und ich freu mich heute riesig als ich rausfind, dass ich mit meinem jv 2080 den ton hinkriegen müßt weil ich da les und dann stehts hier da bin ich nun leicht vertattert :)
    naja der janne hat wohl schon ewig wirklich ewig dieses xd5 und nutzt das wohl einfach wahnsinnig gern ... es fällt ja schon halb auseinander und ist überall getapet ~-~
     
  15. J.K

    J.K HCA Synth/Midi/Soundgestaltung HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.12.15
    Beiträge:
    2.044
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.005
    Erstellt: 22.01.05   #15
    Ja, ein X5D reicht für solche Sachen völlig aus.

    Janne steuert den JV-2080 per MIDI an, die am X5 gespielten Noten werden per Kabel an den JV übertragen, der dann die Sounds abspielt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping