Kork für Klappen

von $uperMari0, 25.07.08.

  1. $uperMari0

    $uperMari0 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.07
    Zuletzt hier:
    9.08.14
    Beiträge:
    42
    Ort:
    Im tiefsten Hinterland ;)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.07.08   #1
    Hallo Zusammen,

    hab vor ein paar Tagen das Akkordeon meines Vaters mal wieder ausgegraben, ein altes Hohner von, ich glaub, 1960 rum oder so. Nicht, dass ich irgendeine Ahnung vom Akkordeon spielen hätte, aber Spaß machts auf jeden Fall :)
    Das Problem ist jetzt, da es ja schon ein paar Jährchen hinter sich hat, dass fast alle Korkplättchen (ich denke dass es Kork ist) auf den Klappen hinüber sind. Soll heißen, dass das Metal von den Klappen, links und rechts vom Kork, weiter nach vorn ragt als der Kork und somit auch bei nicht gedrückter Taste Luft durchströmen kann.

    Nun zu meiner Frage: Kann mir jemand sagen wo ich an solchen Kork kommen kann und mit was man ihn am besten festklebt? Da mein Vater höchsten zwei mal im Jahr spielt und ich ja nur so zum Spaß ab und zu würd ichs gern selbst machn, eine professionelle Reperatur würde sich meiner Meinung nach nicht lohnen.

    MfG Sebastian
     
  2. t-tris

    t-tris Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.07
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    375
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    704
    Erstellt: 25.07.08   #2
    Hallo,
    ich denke das ist kein Kork, ich nehme an dass es mal Schaumgummi war, das ist ein typisches Problem bei alten Hohner Instrumenten, wie Atlantik etc. Irgendwann löst sich dieser Schaumgummi auf und muss durch Filz ersetzt werden. Diesen Filz mit Leder kannst du bei Hohner kaufen, schon fertig zugeschnitten und klebst ihn am besten mit Pattex fest. Wenn dir das zu teuer ist kauf dir ein Stück Filz, ca. 4 mm dick beim Schuster ein Stück dünnes Schweinsleder und kleb dies an der glatten Seite zusammen. Dann kannst du dir das auch selbst ausschneiden.
    gruß t-tris
     
  3. $uperMari0

    $uperMari0 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.07
    Zuletzt hier:
    9.08.14
    Beiträge:
    42
    Ort:
    Im tiefsten Hinterland ;)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.07.08   #3
    Danke t-tris für die schnelle Antwort :)

    Ich denke so werd ichs machen, wird zwar sicherlich einige Zeit in Anspruch nehmen aber zum Verkommen lassen ist das Akkordeon einfach zu schade und außerdem hab ich im Moment eh Zeit, also trifft sich das ganz gut ^^

    MfG Sebatian
     
  4. jwoetzel

    jwoetzel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.08
    Zuletzt hier:
    11.01.14
    Beiträge:
    47
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.07.08   #4
    Zur Erneuerung der Klappenbeläge muss das Leder/Filz die richtige Stärke/Dicke haben
    wegen des Hubes der Tasten/Knöpfe und Anpressdruck/Dichtigkeit.
    In Bass und Diskant ist die Dicke auch meist unterschiedlich.
    Das Material "Filz/Leder" gibt es für kleines Geld im Stück z.B. über Ebay akkoladen, a1medien etc. (oder deutlich teurer fertig zugeschnitten).

    Die schwierigste Arbeit ist die Justierung der Tasten/Knöpfe und Ansprache am Ende.
    Aber wer diese Arbeit plant weiss sicher, was er tut - oder ? ;)


    Und die engste Beziehung hat man zu etwas, das man selbst pflegt und repariert - also:
    Viel Erfolg beim Erhalt und Spielen des Instruments!!
     
  5. $uperMari0

    $uperMari0 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.07
    Zuletzt hier:
    9.08.14
    Beiträge:
    42
    Ort:
    Im tiefsten Hinterland ;)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.08.08   #5
    Hallo jwoetzel,
    also ob ich weiß was ich tue wird sich noch heraustellen :) aber ich geh einfach mal davon aus, dass es nur besser werden kann :p

    Bei Hohner direkt kostet ein kompletter Satz für Bass und Diskant 60€ + 4€ Versand, natürlich fertig zugeschnitten. Jedoch hat Hohner z.Zt. 3 Wochen Betriebsurlaub, worüber ich aber jetzt froh bin, denn deine Hinweise auf akkoladen und a1medien stellen eine, um einiges günstigere Alternative dar. Und das Zuschneiden kann so schwer nicht sein, das sollte ich schon hinbekommen:)
     
  6. $uperMari0

    $uperMari0 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.07
    Zuletzt hier:
    9.08.14
    Beiträge:
    42
    Ort:
    Im tiefsten Hinterland ;)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.11.09   #6
    Nachdem das Vorhaben das Akkordeon meines Vater zu reparieren nun über ein Jahr
    eingeschlafen war, habe ich mich jetzt doch dazu motiviert und es nicht bereut.
    Ich habe mich letztendlich dazu entschiede die Teile bei Hohner direkt zu bestellen.
    --> kurze Mail an den Support mit Akkordeondaten und Lieferadresse und einige Tage später
    erhielt ich ein Päckchen :)
    Etwas Zeitaufwand und Kleber erledigten dann den Rest ;)
    Und siehe da, noch etwas Feineinstellung hier und da und das alte Hohner funktioniert
    wieder einwandfrei.
    Jetzt steht dem Spielen nichts mehr im Weg, schon gar kein nerviges Pfeifen von Tasten
    die man gar nicht gedrückt hat ;)

    Vielen Dank allen, die mir hier (nach dieser langen Zeit) geantwortet haben :)
     
  7. Heinz1975

    Heinz1975 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.07
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    988
    Erstellt: 30.11.09   #7
    Hallo Sebastian:
    Das "Filz/Leder" kann man auch bei Hohner "für kleines Geld" als ungeschnittenes Stück erhalten. Die Ersatzteilpreise direkt bei Hohner sind
    nach meinen Recherchen aber deutlich günstiger als bei Ebay- oder Internethändlern.
    Welches Hohnermodell hat denn jetzt die neuen Klappenbeläge bekommen?

    freundliche Grüsse
    Heinz1975
     
  8. waldgyst

    waldgyst HCA Knopfakkordeon HCA

    Im Board seit:
    29.06.07
    Zuletzt hier:
    7.01.16
    Beiträge:
    1.197
    Ort:
    Südostniedersachsen
    Zustimmungen:
    109
    Kekse:
    3.662
    Erstellt: 01.12.09   #8
    Hallo Heinz, hat Hohner irgendwo im Netz einen Katalog mit Ersatzteilen/Reparaturmaterial/Werkzeug oder wo kann man sich da schlau machen?
     
  9. Heinz1975

    Heinz1975 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.07
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    988
    Erstellt: 02.12.09   #9
    Hallo Walggyst,
    hier eine Preisliste für Hohner-Ersatzteile:
    http://www.akkodoc.de/Preisliste.pdf
    die angegebenen Preise sind brutto - die Original-Hohnerpreise sind aber um 25% günstiger - du mußt also die Preise mit 0,80 multiplizieren, dann hast du die Original-Hohnerpreise brutto.
    Von Hohner gibt es noch keine Preisliste im Internet, man kann aber eine gedruckte Preisliste anfordern. Für die Akkordeon-Ersatzteile ist zuständig Herr Christian Baumann Tel. 07425 / 20-281 oder per Mail: CBaumann@hohner.de
    In 2008 war der Mindestbestellwert 5,- Euro netto, für Verpackung und Porto wurden 4,- Euro + MWst berechnet, egal wie groß oder klein die Sendung war.
    Einige Preisangabe beziehen sich auf z.B. 100 Stück - man kann aber die genaue Menge bestellen und Hohner hat dafür bisher keinen Mindermengenzuschlag berechnet.
    Ich hoffe ich konnte dir mit meinen Angaben weiterhelfen.

    freundliche Grüsse
    Heinz1975
     
  10. waldgyst

    waldgyst HCA Knopfakkordeon HCA

    Im Board seit:
    29.06.07
    Zuletzt hier:
    7.01.16
    Beiträge:
    1.197
    Ort:
    Südostniedersachsen
    Zustimmungen:
    109
    Kekse:
    3.662
    Erstellt: 03.12.09   #10
    Hallo Heinz, herzlichen Dank für die Angaben!:)
     
Die Seite wird geladen...

mapping