Krampf beim spielen

von blaster master, 03.08.08.

  1. blaster master

    blaster master Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.07
    Zuletzt hier:
    26.05.14
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.08.08   #1
    Hi leute,

    Ich frag hier mal nicht für mich sondern für eine bekannte...
    Sie hat ein Problem beim spielen und üben... weil nach einiger zeit ihr linker arm einen krampf bekommt. Wisst ihr vielleicht woher das kommt ich hab nämlich keine ahnung... sie sagt sie übt nicht zu schnell (meint sie)... wisst ihr woher das sonst noch kommen würde???

    Grüße
    Paul
     
  2. schmuggla

    schmuggla Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.06
    Zuletzt hier:
    27.05.16
    Beiträge:
    1.498
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.104
    Erstellt: 03.08.08   #2
    moin blaster master,

    die desillusionierende antwort ist wahrscheinlich, dass sie eine schlechte technik besitzt. vermutlich spielt sie mit zu viel kraft aufwand und lässt den stick nicht für sie arbeiten.
    hier kann man sich nach folgenden begriffen erkundigen:

    - stick control
    - moeller technik
    - american grip
    - french grip

    ein in erwägung zu ziehender punkt wäre noch flüssigkeits zufuhr, damit der körper ausreichend mit magnesium versorgt ist.

    mehr gibt es da nicht zu sagen.

    mfg
     
  3. GieselaBSE

    GieselaBSE HCA Eigenbau Drums HCA

    Im Board seit:
    01.09.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.244
    Ort:
    zwischen HH und HB
    Zustimmungen:
    311
    Kekse:
    7.391
    Erstellt: 03.08.08   #3
    Dazu empfehle ich gerne diese Seite:
    Klick

    Einfach mal dazu das Video ansehen, hat mir einiges an Erleuchtung gebracht;)
    Viel Spaß dabei
     
  4. blaster master

    blaster master Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.07
    Zuletzt hier:
    26.05.14
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.08.08   #4
    das mit der technik hatte ich auch schon zu ihr gesagt. Aber sie meinte das, ihr schlagzeuglehrer die technik völlig in ordnung findet... aber das mit der flüssigkeits zu fuhr hatte ich noch nicht überlegt... und das video zeig ich ihr mal.
     
  5. immortalpx

    immortalpx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.08
    Zuletzt hier:
    10.11.12
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.08.08   #5
    Hi, was vielleicht auch noch zu krampf beim spielen passt ist dieses video hier: http://www.youtube.com/watch?v=P-Hcc5Ww29Y&feature=related
    Also meiner meinung nach ist das so ein typisches beispiel für nen prügeldrummer der nur mit krafteinsatz spielt und kaum wert auf technik legt (irgendwie hat der auch ne komoische stickhaltung, der greift die sticks ja fast in der mitte), sitzt total gekrümmt da, die muskeln sind auch fast die ganze zeit angespannt wie man sieht. Da muss man doch verkrampfen!
    Was sagt ihr dazu?
     
  6. derMArk

    derMArk Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    20.06.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    6.214
    Zustimmungen:
    421
    Kekse:
    25.744
    Erstellt: 05.08.08   #6
    Ich habe das Video jetzt nicht gesehen, aber Drummer die vorher viel bzw. nur Marchingdrums gespielt haben fassen die Sticks relativ weit in der Mitte an.
    Natürlich ist das bei Prügeldrummer anders, bei denen fehlt die Technik meist einfach, aber ich wollte das nur mal einwerfen. ;)

    Das ist natürlicher der biologische Hintergrund. Stichwort Magnesium, sie soll Bananen essen. Banenen sind ein großer Magnesiumlieferant. Jeden Tag eine bringt eine ganze Menge.
     
  7. trommelfrosch

    trommelfrosch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.08
    Zuletzt hier:
    30.07.14
    Beiträge:
    1.066
    Ort:
    Ubstadt-Weiher
    Zustimmungen:
    114
    Kekse:
    3.851
    Erstellt: 05.08.08   #7
    wenn sie einen lehrer hat soll sie diesen drauf ansprechen und mit ihm daran arbeiten, wenn das keinen erfolg bringt, kann sie ja mal zusätzlich ein paar stunden bei jemand anderem nehmen (wenn sie ansonsten mit dem lehrer gut klarkommt)

    neugierdehalber: wo sitzt der krampf? schulter? oberarm? unterarm? hand? finger? ist es vielleicht ein aufbautechnisches problem? (z.b. ridebecken zu hoch / zu weit weg)

    grüssle
     
  8. schmuggla

    schmuggla Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.06
    Zuletzt hier:
    27.05.16
    Beiträge:
    1.498
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.104
    Erstellt: 05.08.08   #8
    eine sache noch: selbst wenn viele es einfach nicht wahr haben wollen, aber ein gewisses maß an kraft (kraft ist hier schon fast zuweit gegriffen), muss ein schlagzeuger haben. es ist nunmal eine tatsache, dass die hand sämtliche fliehkräfte usw abfangen muss - da hilft kein rebound. kann ja sein, dass sie eine ganz ganz zarte, kleine schlagzeug-lady ist?! :)
     
  9. Empore 1 Ost

    Empore 1 Ost Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.08
    Zuletzt hier:
    6.08.08
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.08.08   #9
    moins!
    sie soll sich mal keine grossen gedanken drüber machen. ihre muskulatur ist einfach nur übersäuert ( überlastet ). das ist ganz normal bei ungewohnten tätigkeiten. auf keinen fall aufgeben, schätze mal noch ein bis 2 wochen und dann hat sich die sache gegessen. eine kleine tipp kann ich noch geben: sie soll beim spielen nicht die luft anhalten, dann klappt´s auch mit den krampf-freien spielen;) hoffe ich konnte dir helfen, mfg christian
     
  10. bartender

    bartender Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.06
    Zuletzt hier:
    16.06.15
    Beiträge:
    1.491
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.090
    Erstellt: 05.08.08   #10
    Das halte ich für zu oberflächlig. Das ist nämlich von der Spielintensität und eben auch der Schlagtechnik abhängig. Einfach zu sagen, dass die Schmerzen kommen, weil die Muskulatur noch nicht dran gewöhnt ist, kann fatal sagen. Wenn sie viel mit einer uneffizienten Technik spielt, kann sie mit dieser Einstellung z.B. eine Sehnenscheidenentzündung oder gar schlimmeres bekommen und dann war es das erstmal mit dem Trommeln.
     
  11. JostVonSchmock

    JostVonSchmock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    1.03.13
    Beiträge:
    2.160
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    449
    Erstellt: 18.08.08   #11
    Kommt auf das Know-How des Lehrers an. Nebenbei, auch ich hab abendzu Schmerzen in der Schulter während Bandproben, kommt dann meistens vom vielen Crashen. Hat also nichts mit der Körperstatur zu tun sondern auch mit der Art wie man spielt und was man spielt(in meinem Fall Metal).
     
  12. derMArk

    derMArk Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    20.06.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    6.214
    Zustimmungen:
    421
    Kekse:
    25.744
    Erstellt: 19.08.08   #12
    Na ja, jaein. Denn es hat ja eben doch was mit der Statur zu tun. Denn solche Schmerzen wie du sie beschreibst, sind in dein Fall muskulär. An der Stelle wo die Kraft zum Crashen herkommt ist die Muskulatur noch nicht so trainiert, wie die Muskulatur, die für das normale Spielen zuständig ist. Muskeln (in diesem Fall) = Statur.

    Wenn es ein brennender Schmerz ist, dann ist es ein Zeichen von Übersäuerung der Muskeln, sprich Überbelastung oder Fehlbelastung. Ist der Schmerz drückend und stumpf ist, dann sind es einfach die Muskeln, für diese Bewegung nicht 100% ausgebildet sind und sich einfach über diese ungewohnt Bewegung/diesen ungewohnten Kraftaufwand "beschweren". Zieht der Schmerz, dann ist es auch ein Zeichen von Fehlbelastung, was allerdings dann eher auf die Bänder geht und nicht direkt auf die Muskeln.
     
Die Seite wird geladen...

mapping