kreativität ?

von daniel.at, 30.05.04.

  1. daniel.at

    daniel.at Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.04
    Zuletzt hier:
    26.05.11
    Beiträge:
    1.378
    Ort:
    wien, münchen
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    82
    Erstellt: 30.05.04   #1
    hey, ich spiele bisl länger als 2 jahre e-gitarre. Bis jetzt warich auch sehr kreativ (viele riffs, mehr oder weniger komplette songs kreiert ), doch seid(t?) einiger zeit schaff ich es irgendwie nicht mehr etwas zu entwicklen. einfach so... :( bin ur traurig... hattet ihr das auch mal ? und wie bekomme ich meine kreativität wieder zurück ? oder kommt die von selber wieder ?

    thx.
     
  2. Esp-Zocker

    Esp-Zocker Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.04
    Zuletzt hier:
    12.04.14
    Beiträge:
    1.048
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    210
    Erstellt: 30.05.04   #2
    jup... ich weis auch was helfen könnte...
    versuch einfach ne andere musi richtung zu spielen.... zb du hast die ganze zeit death metal gespielt... und jetzt spielst du einfach ne woche rock hard rock... punk..... lieder nachspielen.. danach vll ein punk lied versuchen zu machen wenn du keins schafst egal und dan versuch wieder dein zeugs du spielen des hilft meist....
    aber in der woche nur punk zb spielen...
    so wars bei mir
     
  3. daniel.at

    daniel.at Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.04
    Zuletzt hier:
    26.05.11
    Beiträge:
    1.378
    Ort:
    wien, münchen
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    82
    Erstellt: 30.05.04   #3
    ja ich bin im mom in einer hard-rock phase ( acdc, kiss, judaspriest), also eigentlcih unüblich für mich da ich sonst immer thrash/speed metal spiele, aber thx i werds ausprobieren
     
  4. TommyBubu

    TommyBubu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.04
    Zuletzt hier:
    26.10.11
    Beiträge:
    242
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    25
    Erstellt: 30.05.04   #4
    Kenn ich auch das Gefühl...aber da gibt es einen sehr einfach Trick, obwohl der ein bisschen weh tun kann: Lass die Klampfe doch ma 3 Tage lang stehen oder am besten ne Woche oder so (wenn's gar nicht geht, ab und zu mal streicheln das Teil) und wenn du se dann "das erste Mal" wieder in die Hand nimmst, fallen dir gleich tausend neue Sachen ein...
     
  5. Arahilion

    Arahilion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.05.04
    Zuletzt hier:
    12.09.09
    Beiträge:
    238
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    22
    Erstellt: 31.05.04   #5
    Spiele schon ca. 4 Jahre ernstahft Gitarre. und habe bis jetzt nur 2 richtige Lider aufgenommen und 1 lustiges... hab zwar noch so manche Riffs und Licks, die locker für 3 weiter Songs reichen aber mehr auch nicht...nicht gerade sehr kreativ.... ich weiß nicht am besten hilft mir auch, eine andere Musikrichtung zu spielen, ja sogar zu hören, dann wechselt sich der Stil der Riffs und der Parts, lass dich von irgendwas, was du am liebsten tust inspirieren, dann kommen auch Melodien... Das mit der Gitarre n paar Tage lang stehen lassen, könnte auch helfen..Durch solche Phasen muß man einfach durch, passiert jedem mal ;)
     
  6. daniel.at

    daniel.at Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.04
    Zuletzt hier:
    26.05.11
    Beiträge:
    1.378
    Ort:
    wien, münchen
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    82
    Erstellt: 31.05.04   #6
    andere musikrichtung ? hip hop ich komme *g*

    naja gitarre ein paar tage stehen lassen, fällt mir schwer...

    ich spiele auch nicht so gerne lieder nach, weil nachspielen kann jeder deshalb verusc ich eher selber was zu erfinden.
     
  7. eep

    eep Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.03
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    1.942
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    528
    Erstellt: 31.05.04   #7
    hi
    der tip mit Punk spielen ist gut. Danach kommt einem jede akkordfolge von mehr als 3 Powerchords als überkrativ vor. :D

    Spass beiseite:
    also ich merke bei mir auch, dass ich nicht immer so recht vorankomme. Was ich allerdings gemerkt hab, ist dass wenn man zu zweit jammt, dass einem da sofort viel mehr iddeen einfallen.

    Versuch einfach mal einen Abend mit einem anderen einfach wild drauf losjammen...einfach irgendwas spielen, egal wie schief es klingt. danach müsstest du dann wieder genug Inspiration haben, um selbst daraus was zu basteln.

    gruss
    eep

    EDIT:
    un ja nicht zu verkrampft versuchen, was neues zu schreiben, das bringt in den meisten Fällen nur einen totalen Schreibkrampf...und frustration.
     
  8. Regenwurm Rollt Ranzig

    Regenwurm Rollt Ranzig Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.03
    Zuletzt hier:
    15.01.14
    Beiträge:
    1.043
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    666
    Erstellt: 31.05.04   #8
    Aaaaaaaaalso ich glaube das kennt jeder. Ich sage dir spiel einfach weiter so wie immer, irgendwann kommt das alles wieder und es macht dir so viel spaß wie zuvor...
     
  9. daniel.at

    daniel.at Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.04
    Zuletzt hier:
    26.05.11
    Beiträge:
    1.378
    Ort:
    wien, münchen
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    82
    Erstellt: 31.05.04   #9
    pfff verschieben einfach meinen thread :mad:
    naja was soll´s .. ich probiere es gerade mit kleinen akustischen (schreibt man das so ?) stücken
     
  10. Erik B.

    Erik B. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    8.02.05
    Beiträge:
    341
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    11
    Erstellt: 01.06.04   #10
    Manchmal hilft auch, einfach mal andere Musik zu hören. Klassische zum Beispiel. Tschaikowsky (Klavierkonzert in C-moll - glaub ich, nicht schlagen, wenn's nicht stimmt), Grieg (Peer Gynt Suite, bekannt aus Funk- und Fernsehwerbung), Smetana, Bartok. Gerade die Slawen und die Skandinavier haben ziemlich wuchtige, schwere Sachen zusammengeschrieben (und sich dabei fröhlich aus der Schublade Volkslied bedient). Oder Händel - Sarabande. Ist wirklich mal was ganz anders, nette Akkordfolgen, Ideen für Soli - und bei Olga gibt's für die Klassiker sogar Tabs. Und "Hall of the Mountain King" von Grieg rockt auf Gitarre richtig, ist ziemlich leicht, hat Spielraum für Variationen - und der Kopp ist wieder frei.
     
  11. daniel.at

    daniel.at Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.04
    Zuletzt hier:
    26.05.11
    Beiträge:
    1.378
    Ort:
    wien, münchen
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    82
    Erstellt: 01.06.04   #11
    grieg ist klassische musik ? auf gitarre is ja geil muss i mal probieren, ich hab nur mal dudelsack auf git probiert
     
  12. -N-O-F-X-

    -N-O-F-X- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.03
    Beiträge:
    4.809
    Zustimmungen:
    780
    Kekse:
    7.516
    Erstellt: 01.06.04   #12
    nachspielen kann jeder würd ich nicht so einfach sagen.
    aber was anderes, man kann auch versuchen lieder zu covern, aber nicht 100% nachzuspielen sondern das lied neu interpretieren. und da kommt dann dein eigener stil wieder zum vorschein.
     
  13. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 01.06.04   #13
    von bach gibts auch sehr schöne sachen, "prelude in Cm" oder "invention".
    Tut mir leid, dass ich nur die englischen Namen kenn, sollte aber nicht unmöglich sein, dazu die Stücke zu finden.
    Rimsky-Korsakov muss wohl auch nichtmehr erwähnt werden, "flight of the bumblebee" liest man ja öfter hier im forum ;)

    Apokalyptica, Ritchie Blackmore's Rainbow, Electric Light Orchestra, The Who,... da ham schon soooo viele was mit gemacht, das lied ist echt ne super Grundlage ;)


    nö, genau genommen ist er aus der romantik, aber zu hart woll mer die grenzen mal nicht fassen :>
    er hat halt einfach irgendwann früher mal musik gemacht.
     
  14. Thorn

    Thorn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.04
    Zuletzt hier:
    12.06.16
    Beiträge:
    1.141
    Ort:
    Meppen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    104
    Erstellt: 01.06.04   #14
    Zieh dir n paar gute CD´s rein. Am besten neue kaufen und lass dich inspirieren. In mehreren Musikrichtungen!
     
  15. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 01.06.04   #15
    zum beispiel ayreon - the human equation , da sin einige richtig tolle dinger drin =D
     
  16. metalpete

    metalpete Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.04
    Zuletzt hier:
    22.12.13
    Beiträge:
    1.153
    Ort:
    Dresden - Pieschen-Süd
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    1.097
    Erstellt: 01.06.04   #16
    Marty Friedman hat auf die gleiche Frage mal folgenden Tip gegeben:
    - zuerst die Musik nur theorethisch im Kopf ausdenken
    - danach überlegen, wie man sowas theorethisch auf's Griffbrett übertragen könnte
    - und als letztes erst die praktische Umsetzung

    Man kann sich so viele Ideen von sonstwo her holen:
    - nimm irgendein Buch und zähl anhand des zufälligen Auftauchens bestimmter Buchstaben irgendwelche Rhythmen aus
    - hör gezielt auf alle möglichen Geräusche in deiner Umgebung (Scheppern des Tellers beim Hinstellen usw. ......) und finde darin irgendwelche musikalischen Motive (versuch die Intervalle und den Rhythmus zu bestimmen etc. )
    - denk dir irgendeine Traumwelt / irgendeine bestimmte fiktive Landschaft, die du magst und versuch dich in diese Atmosphäre zu träumen und überleg dir (erstmal nur im Kopf), welche Musik du dabei fühlst und träumst.....
    - versuch dich an ungeraden takten und od. spiel diese dann wieder zu nem geraden takt, so dass sich das ungerade riff/ motiv/ ... immer weiter verschiebt und damit auch dessen Betonung
    - lass dich von guter Musik inspirieren (wurde ja schon einiges gesagt); schau dich aber mal geziehlt in der progressiven Ecke um
    - etwas nach zu spielen kann auch schon mal helfen, ne neue Grundidee zu bekommen -> versuch dich mal an ein paar Riffs von Death (z.B. von der Symbolic)
    - und und und und und und und .................................................. - da kann man Romane drüber schreiben........
     
  17. daniel.at

    daniel.at Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.04
    Zuletzt hier:
    26.05.11
    Beiträge:
    1.378
    Ort:
    wien, münchen
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    82
    Erstellt: 02.06.04   #17
    ui schleichwerbung :D :D

    schau metalpete kennt sich aus ... thx !
     
  18. daniel.at

    daniel.at Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.04
    Zuletzt hier:
    26.05.11
    Beiträge:
    1.378
    Ort:
    wien, münchen
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    82
    Erstellt: 06.06.04   #18
    ich habe die lösung gefudnen. sie ist zurück... liegt wahrscheinlichd aran, dass ich seid kurzem eine freundin habe :D jetzt habe ich das mittel gefunden *g*
     
  19. TommyBubu

    TommyBubu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.04
    Zuletzt hier:
    26.10.11
    Beiträge:
    242
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    25
    Erstellt: 06.06.04   #19
    Herzlichen Glückwunsch!
    Wann ist die Hochzeit? :)
     
  20. daniel.at

    daniel.at Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.04
    Zuletzt hier:
    26.05.11
    Beiträge:
    1.378
    Ort:
    wien, münchen
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    82
    Erstellt: 07.06.04   #20
    *g* thx :D naja hochzeit ist noch weit entfernt ....
     
Die Seite wird geladen...

mapping