Kriterien für Kopfhörer

von Pronature69, 14.11.05.

  1. Pronature69

    Pronature69 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.05
    Zuletzt hier:
    3.08.06
    Beiträge:
    57
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.11.05   #1
    Hallo!
    Könnt Ihr mich mal aufklären nach welchen Kriterien man den "richtigen" Kopfhöhrer auswählt? Also ich möchte keine speziellen Typen wissen, sondern worauf man generell achten sollte. Mein Basscombo Datenblatt gibt mir bezüglich des Headphone Output folgendes an die Hand:
    Load Impedance: 4 ohms or greater
    Nominal power output: 100mW / 4 ohms
    (Stereo jack, monaural signal, disconnects internal speaker when phone plug is inserted)

    Vielen Dank schon mal im voraus!
     
  2. Bleecker Street Boogie

    Bleecker Street Boogie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.05.06
    Beiträge:
    2.368
    Ort:
    Mitgliedschaft beendet
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    2.134
    Erstellt: 15.11.05   #2
    Auf welche Kriterien man beim Kauf achten sollte... - hmm, ääh, vielleicht auf den Klang?... ;)

    Denn an den Kopfhörerausgang kannst du anschließen was du magst. Hauptsache Klinke-Klinke passt.
     
  3. Naturkost

    Naturkost Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.04
    Zuletzt hier:
    6.01.14
    Beiträge:
    2.729
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.155
    Erstellt: 15.11.05   #3
    :D :D :D :great:
    vtl auch auf den Preis, jenachdem wie reich man ist;)
     
  4. Laoze

    Laoze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.05
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    262
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    93
    Erstellt: 15.11.05   #4
    der Klang soll gut sein (Geschmaksache), keiner soll was hören wenn ich vollgas gebe, bei längerer benutzung sollten die Ohrmuschen nicht weh tun, ähnlich wie bei einem Sturzhelm.
    auch billiges zeugs vieleicht testen, aber keinen Schrott kaufen. sicher sind teure meist besser aber nicht immer.
    Übertragungsbereich:ca. 16-28.000 Hz
    gewicht : wenn möglich sehr leicht
    Anschlussstecker: vergoldeter Stereo-Klinkenstecker
    Bauweise: geschlossener, ohrumschließender, dynamischer Kopfhörer
    Evetuell langes Kabel oder Funk (Preisfrage)
    Kennschalldruckpegel: - da weiss ich den wert nicht
     
  5. Pronature69

    Pronature69 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.05
    Zuletzt hier:
    3.08.06
    Beiträge:
    57
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.11.05   #5
    Ja, super! So ungefähr hatte mir das vorgestellt :great: . Vielen Dank schon mal.
     
  6. xnihilo

    xnihilo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    10.01.08
    Beiträge:
    326
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    67
    Erstellt: 15.11.05   #6
    AKG und BeyerDynamik kann ich empfehlen. Gerade die Beyer haben zum Teil 10Hz als tiefste Frequenz, da haut der Bass voll rein.
     
  7. Laoze

    Laoze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.05
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    262
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    93
    Erstellt: 15.11.05   #7
    Bitte gern geschehen
    Was hast du da für einen Geilen Bass
     
  8. Timbo Tones

    Timbo Tones Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.05
    Zuletzt hier:
    10.04.13
    Beiträge:
    206
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    227
    Erstellt: 15.11.05   #8
    Ich hab nen geschlossenen Sennheiser, der war so bei 70€ und das Geld echt wert!
     
  9. Pronature69

    Pronature69 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.05
    Zuletzt hier:
    3.08.06
    Beiträge:
    57
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.11.05   #9
    Danke. Der Bass ist ein Peavey Cirrus4 BXP mit Bubinga Top.
     
  10. fangorn

    fangorn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.03
    Zuletzt hier:
    19.01.08
    Beiträge:
    475
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    293
    Erstellt: 15.11.05   #10
    ich hab mir vor gut einem jahr die dinger gekuft, um desnächtens bass speilen zu können, würd sei nichtmerh hergeben:great:

    akg
     
  11. xnihilo

    xnihilo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    10.01.08
    Beiträge:
    326
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    67
    Erstellt: 15.11.05   #11
    Ja, AKG rockt , aber fuer das doppelte Geld kriegt man halt nochmal nen Qualitaetsbonus bei denen...
     
  12. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 16.11.05   #12
    Besonders für Wale ;)
     
  13. emo

    emo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.04
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    1.437
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    701
    Erstellt: 16.11.05   #13
    Hab den "K141 Monitor" von AKG und bin mit dem echt super zufrieden..

    Benutze ihn vorallem zuhause um mal Bass oder Gitarre über Kopfhörer zu spielen wenn es spät wird..

    Einziges Problem ist, dass er gnadenlos alle Frequenzen wiedergibt, anders als meine billige Übungskombo... klingt teilweise richtig komisch wenn der plötzlich so viele Höhen ausspuckt ;)
     
  14. Pronature69

    Pronature69 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.05
    Zuletzt hier:
    3.08.06
    Beiträge:
    57
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.11.05   #14
    Super! Hier macht das Spaß Fragen zu stellen, weil man nämlich was lernt :great: . Nein, nicht das es so supergroße, wasserdichte Kopfhöhrer für Wale gibt :rolleyes: .
     
  15. Pete

    Pete Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    854
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    253
    Erstellt: 16.11.05   #15
    Ich hab für nächtliche Übungssessions einen Beyerdynamic DT770pro.
    Nicht ganz billig (130 Euro glaub ich), aber (auch im Bassbereich) ein sehr guter Klang. :)
     
  16. Pronature69

    Pronature69 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.05
    Zuletzt hier:
    3.08.06
    Beiträge:
    57
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.11.05   #16
    Dafür bekommst Du, glaube ich, auch einen DT 990 pro (ich weiß aber nicht, ob er auch besser ist), würde mal hier im Forum nachfragen.
     
  17. bogo

    bogo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.04
    Zuletzt hier:
    26.07.12
    Beiträge:
    293
    Ort:
    berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    152
    Erstellt: 16.11.05   #17
    ...was mich immerwieder erstaunt, kennt denn keiner
    in diesem Profigeschäft (gerade Basser) die Sernnheiser Kopfhörer?

    Glauben denn alle das in den Studios Top Gerätschaften rumlungern?
    (AKG's zb, naja ich weiß nich:eek: )
    ...isja auch egal, muß jeder selbst wissen.

    @Pete, habe die DT880. Sind sehr tauglich fürs entspannte
    hören und zählen mit den HD600 von Sennheiser als das
    was man als Musikerfahrender akzeptieren kann.

    Für den Anschluß an Basskombos...ab Sennheiser HD280
    geht die Reise los!
    Sehr direkter unverfäschter Tiefton in sehr hohen
    Pegeln mögich.

    BemHD600 ist dann Schluß. Ok es gibt ein HD650, aber
    wirklich mehr Tieftonse bringen dann erst sündhaft teure
    Elektrostatenkopfhörer a'la STAX zb.

    grs
    th
     
  18. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 16.11.05   #18
    die aber, m. w. im gegensatz zum menschen, 10hz hören können :D
     
  19. Pronature69

    Pronature69 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.05
    Zuletzt hier:
    3.08.06
    Beiträge:
    57
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.11.05   #19
    Ja, das meinte ich. Nach Deinem Kommmentar habe ich mich natürlich gefragt, zu was so ein menschliches Ohr überhaupt taugt.... ....und siehe da unter 20 Hz geht da nicht mehr wirklich was :) . Deshalb noch mal, danke für den Hinweis!
     
  20. bogo

    bogo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.04
    Zuletzt hier:
    26.07.12
    Beiträge:
    293
    Ort:
    berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    152
    Erstellt: 16.11.05   #20
    Yes, die können auch stundenlang gesanglich improviseren:great:

    ..letztendlich haben sie ja auch noch die ganze
    menschliche Entstehungsgeschichte mit ansehen
    müssen.
    Schon derbe sowas...:D
     
Die Seite wird geladen...

mapping