Krokus / Fire & Gasoline: Live! / 2004 / CD

von patrice, 01.10.05.

  1. patrice

    patrice Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.04
    Zuletzt hier:
    25.09.07
    Beiträge:
    865
    Ort:
    Melchnau (CH)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    350
    Erstellt: 01.10.05   #1
    [​IMG]

    DISC 1:

    1. Heatstrokes
    2. Mad World
    3. Flying trough the Night
    4. American Woman
    5. I Want It All
    6. Bad Boys Rag Dolls
    7. Tokyo Nights
    8. Stayed Awake All Night
    9. Down the Drain
    10. Fire
    11. Rock 'N' Roll Tonight

    DISC 2:
    1. Throwing her China
    2. Screaming in the Night
    3. Rock City
    4. Easy Rocker
    5. Backseat Rock 'N' Roll
    6. Rock the Block
    7. Ling Stick goes Boom
    8. Eat the Rich
    9. Bedside Radio


    Label: East West Records
    Dauer: 66min.

    Bandbesetzung:
    Fernando von Arb (guitars)
    Marc Storace (vocals)
    Dominique Favez (guitars)
    Patrick Aeby (drums)
    Tony Castell (bass)

    -------------------------

    Die altbekannte Schweizer-Metalband Krokus hat jetzt wieder ein neues Album in den Läden: Fire & Gasoline - Live!
    Vom ersten bis zum letzten Song spürt man die Freude am Metal, die Power vom Shouter Storace und die Riffs vom genialen Fernando von Arb.

    Ende 2001 reanimierte das Schreiorgan Marc Storace die Band wieder, u.a. auch mit Fernando von Arb an der Gitarre.
    Zusammen mit der Charakterstimme von Storace und den Riffs von Fernando sollten Krokus wieder "auferstehen".
    Tony Castell, Bassist bei einem Nebenprojekt von Storace, kam dann auch zu Krokus dazu und spielte mit Drummer Patrick Aeby den "Grund" der Band.

    Sie begannen wieder, Songs zu schreiben und konnte anfangs 2003 schon ihr erstes Studioalbum präsentieren: "Rock the Block".

    "Fire & Gasoline: Live!" ist zwar ein spitze Album von vorne bis hinten, aber ihnen fehlt es trotzdem an etwas kleinem, einen Durchbruch zu schaffen.
    Mit dem ersten Song, "Heatstrokes", heizen die Eidgenossen das Publikum schon mal richtig ein, durch das ganze Album hindurch, geht dies dann weiter.

    Ich habe noch selten ein solches Livealbum gehört, in dem einfach die Post abgeht und eine Band fast so rocken, wie AC/DC.
    "I Want It All" gefällt mir sehr vom Gesang her, da sieht man, dass Storace nicht nur shouten kann, sondern auch anderes.
    Eher als Ballade einstufen würde ich die obengenannte Nummer 5 der ersten CD, aber auch die Gitarren kommen sehr schön zur Geltung, ab 2:45 gibt's dann noch etwas von Fernando zu hören.

    Dann die Nummer 10, "Fire", gefällt mir auch sehr vom Gesang her.
    Mir gefällt dieser Marc Storace sowieso immer wie besser, toller Kerl, atemberaubende Stimme, erinnert mich an den jetzigen "-DC Shouter Brian Johnson.

    Krokus krachen auf DISC 2 dann nochmals total mit "Rock City" und "Easy Rocker" ab.
    Das zweitletzte Lied, "Eat the Rich", schliesst dann die CD nochmals mit einem Feuerwerk, grandios!

    Als ich das Album kaufte, hätte ich nie gedacht, dass dieses Album so abrockt, für den Hard-Rock und Metal ein MUSS!

    -------------------------

    Mit freundlichen Grüssen
    Patrice
     
  2. Mige

    Mige Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.05
    Zuletzt hier:
    24.04.14
    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    703
    Erstellt: 03.10.05   #2
    Klasse, dass jemand dieses Album reviewt Patrice! :)

    Absolut geniales Live-Album. Ich habe zwar keine direkte Referenz aus den Krokus Blütezeiten, aber ich kann mir kaum vorstellen, dass die Band live jemals besser drauf war. :rock:

    Meine Highlights: Stayed Awake All Night, Fire, Rock 'N' Roll Tonight, Eat the Rich.
     
Die Seite wird geladen...