Kurz-Check SL-ST-3 SL-Series by Aria PROII

von richi01, 19.06.07.

  1. richi01

    richi01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.06
    Zuletzt hier:
    15.10.11
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    164
    Erstellt: 19.06.07   #1
    Hallo.
    Hab vor kurzem bei der Bucht ne Aria SL-ST-3 aus der ProII-Serie erstanden.
    Da ich nichts über die Gitarre wusste, hab ich HIER mal angefragt, aber nie ne Antwort bekommen... :(

    Nachdem ich die Gitarre nun endlich mal im Einsatz testen konnte, hier einige Facts:

    Gebaut wurde diese Serie angeblich von 1987-1991.

    Korpus: Schichtholz
    Hals/Griffbrett: Ahorn/Ahorn
    Bünde: 22
    Mensur: 25,5" (648mm)
    Steg: Vintage-Vibrato
    PU`s: Stock-Pu´s von Aria (H-S-S) mit schwarzen Kunststoff-Kappen (ähnlich EMG-Design)
    Farbe: High-Gloss Black / Matching Headstock
    Mechaniken: 6 In-Line
    Hardware-Farbe: Chrome
    PU-Switch: 5-Wege

    Soviel zur Hardware, nun meine persönlichen Eindrücke:

    Bespielbarkeit und Klang sind gut, jedoch bieten die PU´s zu wenig Output, insbesondere die SC`s.
    Im HB-Mode kommt ein ordentliches Brett, welches sich sowohl für Rock, als auch für Metal eignet.
    Die SC´s haben Clean einen schönen glockigen Klang, im Zerrbetrieb kommen sie jedoch schnell an ihre Grenzen, da diese dann doch zu sehr zum matschen neigen. Hier ist weniger Gain dann mehr.
    Auch neigen die Die SC´s sehr schnell zum pfeifen, was nicht gerade für abgeschirmte (ungewachste?) Modelle spricht. Kann das auch mit von der Plastik-Abdeckung kommen? Der Steg-HB dagegen braucht dafür um so mehr Unterstützung um wenigstens mal ein ordentliches, gewolltes Feedback zu erzeugen.
    Ich denke, ein ausgesprochener Strat-Spieler würde sich auf dem Hals schnell zurecht finden. Dieser lässt sich wunderbar spielen und auch die Lackierung fällt hier nicht ins Gewicht in Puncto klebrig oder pappig, wie man es von manch anderen lackierten Hälsen vllt kennt.
    Würd gern mal andere PU´s testen, die passen aber schon von der Grundplatte her nicht in die Fräsungen so wie es aussieht. Mal schaun ob ich Lust zum basteln hab. ;)

    Mein Fazit: Als 2. Gitarre oder nur für zu Hause auf jedenfall zu gebrauchen.

    So, falls noch jemand Facts zu diesem Modell hat, her damit!

    Gruß, richi01.
     

    Anhänge:

Die Seite wird geladen...

mapping