Kurze Frage zu FR Tremolos (verstimmen)

von Sebbo, 22.02.08.

  1. Sebbo

    Sebbo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.05
    Zuletzt hier:
    18.02.09
    Beiträge:
    754
    Ort:
    Bei Frankfurt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    263
    Erstellt: 22.02.08   #1
    moin moin, hab ma ne kurze frage:

    woran kann es liegen, wenn ich nen floyd rose tremolo (egal welche firma - aber in dem fall schaller) benutze (dive bomb u.ä.), dass sich die Gitarre verstimmt.

    Am Tremolo selbst?
    An den Federn?
    An der Federhalterung?
    oder der hals?

    hab hier nämlich ne tolle gitarre liegen, die mich aufm letzten Gig echt zur verzweiflung getrieben hat ^^

    greetz
    Sebbo
     
  2. CMatuschek

    CMatuschek Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.05
    Zuletzt hier:
    28.11.09
    Beiträge:
    876
    Ort:
    Wesel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    228
    Erstellt: 22.02.08   #2
    Uralte Saiten können ein Problem sein. Ansonsten die Stimmechaniken (sollten am besten locking-mechaniken sein), oder an den Federn. Mehr wüsst ich nicht.
     
  3. jesses

    jesses Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    2.097
    Ort:
    Rostock
    Zustimmungen:
    319
    Kekse:
    12.042
    Erstellt: 22.02.08   #3
    könnte vieles sein.. zb. die Sattelklemme fixiert nicht richtig (zur Probe einfach mal die Saiten hinter der Klemme runterdrücken..)
     
  4. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 22.02.08   #4
    ich sag es liegt an der reibung. wenn man die reibung nich zu 100% abstellen kann, wird das trem auch niemals 100% in die ausgangsposition zurück gehen. bei billigen trems is die reibung meist schon alleine durch billigere materialien höher und damit die stimmstabilität geringer.

    kleiner tip:
    trem hoch ziehen, saiten stimmen. nach jeder benutzung wieder hoch ziehen und schon stimmt die klampfe wieder. funktioniert bei meiner epi explorer wunderbar.
     
  5. donS

    donS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.05
    Zuletzt hier:
    4.10.13
    Beiträge:
    193
    Ort:
    Outback
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    225
    Erstellt: 25.02.08   #5
    Entwerder dein Klemmsattel rutscht leicht rum --> nachziehen
    Die Saiten rutschen durch die Locking Nuts (verschlissen) --> ersetzen
    oder aber
    deine Aufnahmebolzen/Messerkanten sind ausgelutscht --> ersetzen/nacharbeiten

    das sind so die gängigsten Verstimmverursacher die mir grad einfallen kann aber auch was ganz exotisches sein.
    Den 2. Fall hatte ich neulich erst bei meiner Hamer California U.S.A.. Hab die Aufnahmebolzen dann nachgearbeitet da die Messerkanten noch top waren
    und siehe da ... wie neu.:D
     
  6. donS

    donS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.05
    Zuletzt hier:
    4.10.13
    Beiträge:
    193
    Ort:
    Outback
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    225
    Erstellt: 25.02.08   #6
    Reibung???? Wo liegt die Reibung an????
    Und seit wann wird Reibung über das Material definiert???? Oder hast du n Tremolo aus Holz???

    Machst du diese Aktionen auch mitten in nem Solo???? Respekt:great:
     
  7. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 25.02.08   #7
    überall wo 2 bewegliche teile aufeinander treffen, gibts reibung. in diesem fall zwischen messerkanten und lagerbolzen sowie an den federn. auch in den saiten selbst gibts reibung, wenn auch nur wenig. mit dem material hat das in sofern was zu tun, dass sich weichere materialien (in diesem fall eben metall) leichter und schneller abnutzen (durch reibung) als härtere.

    ja, ich mache das mitten im solo.
    sonst noch fragen ???????????????????????????????????????? :D
     
  8. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 25.02.08   #8
    Seit ihrer Definition... ;)

    Sebbo, nimm bei der nächsten Gelegenheit mal das Vibrato von den Bolzen und sieh nach, wie die Klingen aussehen. Wenn da schon ne Kerbe von den Bolzen drin ist, hast du (wahrscheinlich zumindest einen Teil) des Problems gefunden.
    Da hilft dann nur entweder nachschleifen (da sollte man wissen was man tut) oder ne neue Grundplatte kaufen.
    Viele andere Sachen an denen es liegen kann, wurden ja bereits genannt.
     
  9. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 25.02.08   #9
    Und Du sollst sicherstellen dass der Klemmsattel richtig fest am Hals montiert ist und sich nicht leicht mitbewegt beim Tremolieren, ist nämlich auch sehr oft die Verstimmungsquelle.
     
  10. donS

    donS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.05
    Zuletzt hier:
    4.10.13
    Beiträge:
    193
    Ort:
    Outback
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    225
    Erstellt: 25.02.08   #10
  11. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 25.02.08   #11
  12. -=Mantas=-

    -=Mantas=- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.06
    Zuletzt hier:
    18.11.16
    Beiträge:
    2.091
    Ort:
    Deutschlähnd
    Zustimmungen:
    246
    Kekse:
    3.363
    Erstellt: 26.02.08   #12
    Jop^^
    und zwar hierszu:
    Wie meinst du das?
    Während ich die Gitte Stimme zieh ich das Trem hoch oder wie? Also während ich an den Mechanicken dreh oder wie?
    Und was verstehst du unter Benutzung? Wenn man 1x Divebomb gemact hat oder nach jeder Aktion oder nachdem man gespielt hat und die Gitte dann zurück in den Ständer stellt?
    Ziemlich deppe Fragen,ich weiß,aber das interessiert mich jetzt mal schon:rolleyes::D
     
  13. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 26.02.08   #13
    voraussetzung is, dass das trem normalerweise nich völlig in seine ausgangspisition geht.
    trem hoch ziehen, loslassen, stimmen. machste jetz nen dive bomb, geht das trem nich völlig zurück, die saiten sind also schlaffer. ziehst du das trem jetzt hoch, stimmt alles wieder. is blöd zu erklären irgendwie ^^
    kurz gesagt stimmt die gitarre immer, wenn du den hebel hoch ziehst.
    geht auch andersrum, indem du vor dem stimmen nen dive bomb machst und nach jeder benutzung auch wieder nen dive bomb machst, aber so war bei mir das ergebnis nich so gut.

    edit: das is so zu sagen ne künstliche nullstellung. wenn mans vorm stimmen weder hoch zieht, noch runter drückt, liegt die einfach irgendwo und man muss jedes mal nach dem tremolieren rumfummeln, bis das teil wieder stimmt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping