kurze grundschulung bitte!!

von stefan999, 06.09.04.

  1. stefan999

    stefan999 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    17.12.06
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.09.04   #1
    hallo leute! :rock:
    ich will mir bald turntables zulegen und wollte wissen was man da so beachten muss. ich bin über ein paar merkmale gestoßen, die ich nicht ganz eindeutig verstehe. was ist der unterschied zwischen riemenantrieb und direkt (technisch is mir klar, aber was sind die auswirkungen?) und ab wann ist ein turntable ein "pro-turntable" und dann nur ein "turntable"?

    kann mir vielleicht jemand artikel empfehlen? ich suche etwas robustes und langlebiges...

    mfg und danke schonmal für eure zeit .stefan
     
  2. Alca

    Alca Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.03
    Zuletzt hier:
    29.12.09
    Beiträge:
    1.022
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    87
    Erstellt: 06.09.04   #2
    hey,

    prinzipiell solltest du präzise Fragen stellen da hier sicher niemand lust hat dir sein komplettes Wissen zum Thema Turntables in seitenlangen Posts zu offenbaren.

    Zu den präzisen Fragen:

    Der Unterschied bei den Antriebsarten ist die stärke des Antriebs. Riemengetriebene Turntables haben einen sehr schwachen antrieb und sind deshalb z.B. zum Scratchen ungeeignet weil die Platte eine halbe Umdrehung braucht bis sie wieder auf der richtigen Geschwindigkeit ist. Beim Mixen sind neben der Antriebskraft noch die Gleichlaufschwankungen ausschlaggebend, die bei Riemenantrieb auch viel zu hoch und damit schlecht sind.
    Prinzipiell sind riemengetriebe Plattenspieler für nichts außer Platten abspielen zu empfehlen.

    Was die Bezeichnung "Pro-turntable" angeht, gibts da keine Richtlinien, ist wohl eher eine Marketingbezeichnung. Das kannst du getrost außer acht lassen.


    Wenn du uns verräts was du mit den TTs machen willst und wieviel du ausgeben willst, können wir dir sicher weiterhelfen.
     
  3. stefan999

    stefan999 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    17.12.06
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.09.04   #3
    hallo. ja stimmt, daran hätte ich denken können. trotzdem danke schonmal wegen der antriebsartenerklärung!
    ja ich bräuchte durchaus 2 tables und einen mixer weil ich live bei musik-parties auflegen will (dnb, raggaejungle aber auch ruhigeres). das soll halt dann schon gut klingen können. jetzt suche ich ein "anfänger-set" das doch relativ billig sein sollte, aber auf dem ich halt doch auch schon alles üben kann was ich können muss, um "richtig" auflegen zu können. da ich aber finanziell auf etwa 400€ beschränkt bin ist das nicht so leicht...
    kann mir jemand bestimmte tables empfehlen oder abraten? is nicht leicht, ich weiß, deshalb extra-danke an alle die mir was sagen können!
    mfg stefan
     
  4. Mr.Splinter

    Mr.Splinter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    23.05.10
    Beiträge:
    1.788
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    281
    Erstellt: 12.09.04   #4
  5. stefan999

    stefan999 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    17.12.06
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.09.04   #5
    hm.. danke. die tables sehn fein aus und preis/leistung scheint ok zu sein. nur brauche ich einen mixer mit mindestens 3band (kill) eq... viellecht den mixer verkaufen und neuen dazu? oda is das zu umständlich/ davon abzuraten?
    (sorry, jetzt wirds unnütz... ;) )
    danke nochmals und grüße!
     
  6. Mr.Splinter

    Mr.Splinter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    23.05.10
    Beiträge:
    1.788
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    281
    Erstellt: 13.09.04   #6
    das wird schwer
    am besten du nimmst den numark dxm 06, das ist ein sehr gehobener mixer fuer nen guten preis!
    generell solllte man mixer nicht gebraucht kaufen, was hier natuerlich auch gilt!
    jetzt brauchst du noch 2 tt und nen headphone und 2 systeme, wenn nicht bei tts dabei!
    das wird aber alles die 400 euro grenze um ieniges ueberschreiten, ist das ok?
     
  7. Alca

    Alca Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.03
    Zuletzt hier:
    29.12.09
    Beiträge:
    1.022
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    87
    Erstellt: 13.09.04   #7
    also wenn man CDs kauft und nicht brennt sind die auch nicht viel billiger.
    Bei vielen Hip-Hop Acts sind die Vinyl oft sogar billiger als die CDs, das ist geil. :great: :great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping