Kurzer Spielbericht CME Masterkeyboards

von J.K, 24.04.05.

  1. J.K

    J.K HCA Synth/Midi/Soundgestaltung HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.12.15
    Beiträge:
    2.044
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.005
    Erstellt: 24.04.05   #1
    Habe gestern im Store mal das CME UF6 und UF8 angetestet. Vor allem von der 88er Tastatur war ich begeistert, die macht einen sehr hochwertigen Eindruck, ebenso die Synthtastatur (fühlt sich sehr ähnlich der Tasten im Fantom X an).
    Die Bedienelemente waren auch erste Sahne. Also eine klare Empfehlung von mir, da sah die Keysstation von M-Audio, die über dem UF8 stand, ganz schön
    alt aus. Das Preis/Leistungsverhältnis würde ich als sehr gut bezeichnen, da das UF8 gerade mal 499€ kostet.
     
  2. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    8.065
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    566
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 24.04.05   #2
    Kannst Du was zum Breath Kontroller Anschluss sagen ?

    Bisher waren die Infos dazu noch recht dürftig (wofür genau usw.).

    Topo :cool:
     
  3. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 24.04.05   #3
    Ähmm
    wofür soll der sein? Um einen Breathcontroller dran zu machen vielleicht?
    Oder was meintest du mit deiner Frage? Was soll man denn da noch für Infos bekommen?
    mfG
     
  4. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    8.065
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    566
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 25.04.05   #4
    Der letzte Synth, bzw. ein "gerät überhaupt, den/das ich kenne, wo ein Breathcontroller Anschluß darn ist/war, ist der DX7. Und der ist vor über 20 Jahren rausgekommen.
    Da wird ja noch mal Fragen erlaubt sein, ob es zu dem Anschluß Zusatzinfos gibt.....oder Herr Moderator ?

    Topo :cool:
     
  5. markus85

    markus85 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.04
    Zuletzt hier:
    4.04.12
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    83
    Erstellt: 25.04.05   #5
    Die Motifs haben alle einen Breathcontroller Anschluß :)
     
  6. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    8.065
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    566
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 25.04.05   #6
    Ich hatte mal ein Motif Rack......aber wo konnte man da denn einen BC anschliessen ?
    Kann ja sein, das ich etwas übersehen habe..... :confused:


    Topo :cool:
     
  7. markus85

    markus85 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.04
    Zuletzt hier:
    4.04.12
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    83
    Erstellt: 25.04.05   #7
    Stimmt, die Rackversion hat keinen Breathcontroller.

    Hätte ich wohl nicht so pauschal formulieren sollen :D
     
  8. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 25.04.05   #8
    Was willst du dan noch an Infos haben?
    Das ist ein ganz normaler Controller.
    mfG
     
  9. NothanUmber

    NothanUmber Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    10.05.09
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    128
    Erstellt: 26.04.05   #9
    Nett! Sobald die Läden im Raum München das reinkriegen, muss ich mir das unbedingt auch mal anschauen.

    Also nach dem was ich im Handbuch gelesen habe sind da nur die notwendigsten Funktionen vorhanden - man kann also einen Breath Controller anschließen und damit einen kontinuierlichen Controllerwert (wie Modulation, Expression etc.) steuern, was in den meisten Fällen ausreichend sein sollte. Konkurrenzprodukte wie der Breath Controller Adapter von Midisolutions ( http://www.midisolutions.com/prodbth.htm ) bieten da zwar ein paar Vorteile (einstellbare Dynamikkurven, Senden von SysExs etc., Stomversorgung über Midi, Größe, Gewicht), die man sich aber mit einem ungleich höheren Preis erkauft (das Ding kostet allein so viel wie das komplette CME-5 Masterkeyboard...). Von daher ist der Breath Controller im CME als "Dreingabe" sicher eine interessante Option.

    NothanUmber
     
  10. NothanUmber

    NothanUmber Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    10.05.09
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    128
    Erstellt: 26.04.05   #10
    Habe gerade gesehen, dass der Midi Solutions Adapter auch Pitch Bend Werte übertragen kann. Das ist normalerweise ein 14 Bit Wert - im Gegensatz zu den "gewöhnlichen" CCs mit 7 Bit (Das zweite Byte der CCs (z.B. Nummer 34 zur normalen Breath Controller Nummer 2) wird so weit ich das bisher gelesen habe weder vom CME Adapter noch von der Midi Solutions Variante unterstützt?!?). Wenn das stimmt, müsste man also mit dem Midi Solutions Adapter im Pitch Modus eine Unterteilung von 16384 anstatt 128 Stufen von der schwächsten zur stärksten "Blasstärke" bekommen können - andererseits ist in der SysEx-Message, mit der man den Maximalwert des zu übertragenden Intervalls einstellen kann nur Platz für zwei Hexziffern (16^2=2^8=256, also ein Byte) vorgesehen, vielleicht gilt das dann aber für Pitch nicht, keine Ahnung, vielleicht wird ja wer anders daraus schlauer: http://www.midisolutions.com/bth.pdf ) Da z.B. der Velocity Wert (also die Anschlagstärke) bei Standard MIDI-Keyboards auch nur auf 7 Bit genau ist, könnte man damit aber wohl auch leben.
     
  11. J.K

    J.K Threadersteller HCA Synth/Midi/Soundgestaltung HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.12.15
    Beiträge:
    2.044
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.005
    Erstellt: 26.04.05   #11
    So ein Breath Controller lohnt sich vor allem für Physical Modelling Sounds, ich hatte an meinem DX7 mal einen, fand das Teil aber unbedienbar, das muss man halt lernen :)

    Aber nett von CME das zu integrieren, das Teils scheint nicht nur auf den typischen PC-Musiker zu zielen :D
     
  12. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    8.065
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    566
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 28.04.05   #12
    Danke @ all !
    Topo :cool:
     
  13. NothanUmber

    NothanUmber Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    10.05.09
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    128
    Erstellt: 07.05.05   #13
    Konnte das UF-8 heute auch mal antesten, das Ding scheint soweit ich das bisher beurteilen kann anscheinend wirklich das zu halten, was ich mir davon erhofft hatte: Überzeugende Klaviatur (mir angenehme, im Vergleich mit anderen ePiano-Hammertastaturen mittelschwere Gewichtung, weder betonharter noch schwammiger Aufschlag, gutes Repetitionsverhalten), äußerlich solide wirkende Konstruktion, wertige Optik. Fand das Ganze so überzeugend, dass ich spontan den halben Lagerbestand aufgekauft habe (ok, es waren nur zwei da... ;) )

    NothanUmber
     
  14. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    8.065
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    566
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 07.05.05   #14
    Ich habe es mir inzwischen auch anschauen können....so weit dacor wie alle vorher....aber man kann keine Einstellungen speichern...oder habe ich da etwas falsch verstanden ?

    Topo :cool:
     
  15. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 07.05.05   #15
    Nein, kann man nicht,
    genausowenig kann man sinnvol PC oder BS senden.

    Am Anfang war ich auch überschwenglich, aber mitlerweile ist das für mich n Fehlbau. Außer man hat wie ich n Miditemp und kann damit n volles Masterkey machen und die Schieber und Dreher ordentlich nutzen.

    mfG
    Thorsten
     
  16. Cheldar

    Cheldar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    7.06.16
    Beiträge:
    488
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    244
    Erstellt: 07.05.05   #16
    wie? keine einstellungen speicherbar?

    heisst das nur, dass man nicht mehrere "sets" speichern kann, oder wird beim anschalten IMMER auf Ursprungszustand zurückgesetzt (also das beim ausschalten alle einstellungen verloren sind)?

    Das letztere wäre für mich ein Grund, auf die CME serie zu verzichten und mich stattdessen für nen Edirol M80 zu entscheiden. (die fand ich auf der musikmesse auch recht angenehm zu spielen)
     
  17. NothanUmber

    NothanUmber Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    10.05.09
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    128
    Erstellt: 07.05.05   #17
    Zu den Presets: Es ist richtig, dass man mit den CME Keyboards direkt keine Presets abspeichern kann. Es ist aber möglich, die aktuelle Konfiguration als MIDI-Dump zu senden, z.B. auf einem Computer zu speichern und dann bei Bedarf wieder per MIDI in das UF-8 einzuspielen. Ich verwende eine dieser Behringer Fußleisten um die Programme auszuwählen (mit dem UF-8 auch direkt möglich aber umständlich) und schicke falls es für das neue Programm erforderlich ist (neben anderen sowieso für mein MIDI-Setup notwendigen Datenumsetzungen) einfach einen passenden gespeicherten Dump an das Keyboard. (Zum verwalten der Dumps verwende ich in Bidule, Midiox sollte sich aber genausogut dazu eignen (ist mangels Sequenzermodul halt etwas schwieriger zu programmieren, weil man die Steuerdaten "per Hand" eingeben muss...), laut CME ist aber eine eigens programmierte Presetverwaltungssoftware in Entwicklung und sollte bald zur Verfügung stehen).
    Von daher sind die fehlenden Presets wenn man eh schon ein Computersetup hat kein großer Nachteil, wenn man allerdings ausschließlich externe Expander mit unterschiedlichsten Einstellungen ansteuern will, sollte man sich nach was anderem umschauen.
     
  18. Cheldar

    Cheldar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    7.06.16
    Beiträge:
    488
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    244
    Erstellt: 07.05.05   #18
    nunja... dann wird das CME wohl erst in langer zeit (wenn überhaupt) in mein Setup einfließen...

    so ein schwachsinn :screwy:
     
  19. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 07.05.05   #19
    Sag ich doch, wenn man da nicht noch was zu hat, ist man aufgeschmissen. Ob das mit nem Update kommt ka. Aber der Ziffernblock fehlt mir da schon.

    Also so das gelbe vom Ei ist das nicht. Das Edirol kann speichern?

    mfG
     
  20. Cheldar

    Cheldar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    7.06.16
    Beiträge:
    488
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    244
    Erstellt: 07.05.05   #20
    ich glaube das kann das. zumindest steht in der anleitung, dass man sich memory-sets aus dem internet herunterladen kann und dann auf das edirol laden kann...

    was mich auf der musikmesse am edirol gestört hat, waren die fader, die ziemlich "wackelig" daherkamen... allerdings.. naja.. was hat man im preissegment bis 300 EUR für alternativen?
    vll ne keystation 61es mit nem behringer bcf, das sollte eig gebraucht für 300 eus zu kriegen sein...
     
Die Seite wird geladen...

mapping