Labtop zum Recorden

von Matze B., 28.04.08.

  1. Matze B.

    Matze B. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.08
    Zuletzt hier:
    30.04.08
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.04.08   #1
    Liebe Mitmusiker, liebe Fachleute,

    hab da mal eine Frage:

    Möchte mir einen Labtop kaufen, mit dem ich auch Cubase problemlos benutzen kann...
    habe schon eine externen Soundkarte von Edirol (USB)...

    Auf welche(n) Werte/Hersteller sollte man beim Kauf des Labtops achten?
    Kann jemand ein konkretes Angebot empfehlen?

    DANKE!!

    Matze B.
     
  2. rumbaclave

    rumbaclave Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.05
    Zuletzt hier:
    25.12.12
    Beiträge:
    1.833
    Ort:
    Großraum Stuttgart
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    2.272
    Erstellt: 28.04.08   #2
    Ich habe mich u.a. wegen Recordingzwecken für ein MacBook Pro entschieden.

    mfg
     
  3. Fish

    Fish HuF User & Mod PA/E-Tech Moderator HFU

    Im Board seit:
    01.10.07
    Beiträge:
    6.350
    Ort:
    Zwischen Würzburg und Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.421
    Kekse:
    32.120
    Erstellt: 28.04.08   #3
    Hallo,

    Ich labe mich auch ab und zu am Top meiner Kolleginen :). Das heist Laptop (Auf dem Schoß).

    Mit Laptops und Recording habe ich schon "interessante" Erfahrungen gemacht. Ich würde daher Dir auf jeden Fall empfehlen eher eine bewährte Kombination aus Laptop, Software und Interface zu kaufen, alls das allerneuste Modell.

    Gruß

    Fish
     
  4. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    8.066
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    569
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 28.04.08   #4
    Eine wichtige Frage ist, willst du nur aufnehmen und wieviele Spuren gleichzeitig und/oder willst du auch die Spuren (post recording) bearbeiten? Bzw. hättest du einen leistungsfähigen Desktop/Tower PC dafür zur Verfügung.

    Denn für das eigentliche Recording (=nur Aufnahme) reicht i.d.R. ein ganz einfaches Notebook.
     
  5. Matze B.

    Matze B. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.08
    Zuletzt hier:
    30.04.08
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.04.08   #5
    Danke schon mal für die schnellen Antworten!!

    Also ich suche ein Lapppptop :great: mit dem man auch die Nachbearbeitung machen kann und ich denke ich komme in der Regel mit 6-8 Spuren aus...

    freu mich aif weitere Tipps DANKE!
    Matze B.
     
  6. morry

    morry Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.06.05
    Zuletzt hier:
    9.08.15
    Beiträge:
    2.490
    Ort:
    Ludwigshafen am Rhein
    Zustimmungen:
    41
    Kekse:
    9.813
    Erstellt: 28.04.08   #6
    Servus Matze B.!
    Wie viel Geld möchtest du denn ausgeben?
    Seit 2 Wochen bin ich nun Macbook-Besitzer und überglücklich mit dem Gerät. Nimm das mal in deine Wahl.

    Viele Grüße
    Moritz
     
  7. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    8.066
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    569
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 29.04.08   #7
    Folgende minimal Basiskomponenten sollte das Notebook haben:


    • Intel Core2Duo T7250 2x 2.0GHz
    • 2 GB RAM aufrüstbar auf 4 GB
    • 200 GB Festplatte oder mehr (wenn es eine Festplatte mit 7200 Umdrehungen gibt, dann diese anstelle einer mit 5400)
    • Microsoft Windows XP Kompabilität - d.h. alle Treiber für XP müssen verfügbar sein.
    • 4x USB (nativ - kein Hub!)
    • Firewire mit TI Chipsatz.
    • Monitor größer/gleich 15,4"
    Sowas sollte für ca. 800,- € zu bekommen sein.

    Noch mal deutlich : kein VISTA fürs Recording!

    Topo :cool:
     
  8. Matze B.

    Matze B. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.08
    Zuletzt hier:
    30.04.08
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.04.08   #8
    Dank an alle!!

    Insbesondere an Topo, das sind ja erfreulich konkrete Angaben, mit denen ich was anfangen kann!!

    Bin erstmal raus (erster Mai und so)...

    Bei Bedarf frag ich Euch noch was!

    Greetz
    Matze B.
     
  9. Corny

    Corny Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    1.265
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    3.097
    Erstellt: 30.04.08   #9
    Hi Topo! Habe gerade aus Jux ein wenig im PC-Bereich hier gesurft, weil ich mir ein Notebook bestellt habe, und zwar - nun wird dir aufgehen, weshalb ich gerade dich zitiere - ein Dell Vostro.

    Nach intensiver Recherche und gutem P/L-Verhältnis halte ich das für das für mich passende.

    Ich wollte dich nur schonmal darauf vorbereiten, dass ich bald so eine Art "Review" zum Vostro liefern werde - auf dass du dich entweder bestärkt (hoffentlich nicht) oder "belehrt" in Bezug auf Dell fühlst. ;)


    Übrigens ist mit "bald" Juni gemeint - über einen Monat Lieferfrist ist schon ein Hammer! :mad:
     
  10. birdfire

    birdfire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    666
    Erstellt: 01.05.08   #10
    Hey, was genau ist ein Ti-chipsatz?!? Und warum genau den?!

    Warum denn 4x USB?!

    Warum Ram auf 4gb aufrüstbar?!? (wenn xp eh nur 2 unterstützt)
     
  11. Vendo

    Vendo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.06
    Zuletzt hier:
    4.12.14
    Beiträge:
    3.851
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    9.194
    Erstellt: 01.05.08   #11
    Xp unterstütz 3GB.
    4x USB denk ich mal damit man mehr Reserven hat für externe Komponenten (Festplatte, ev. Maus, etc.).

    Ausserdem ist sowieso immer gut mehr zu haben als man braucht :-D
     
  12. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    8.066
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    569
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 02.05.08   #12
    Wenn VISTA eines Tages soweit ist, dass man es bedenkenlos für das Recording benutzen kann, dann kann es hilfreich sein, das Notebook auf 4 GB RAM aufrüsten zu können.

    Bei den USB (2.0) Ports geht es um die optimale Stromversorgung der angeschlosseneden Geräte.
    Die Erfahrung ist, dass bei "nativen" USB Ports die Stromversorung ok ist. Bei USB Ports, die über ein internen HUB laufen, kann es Probleme geben.
    Z.B. das M-Audio Fast Track Pro ist ein Interface, welches an HUBS nicht so gut läuft.

    Topo :cool:
     
  13. Pars_ival

    Pars_ival Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.07
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    2.718
    Ort:
    Schermbeck
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    4.055
    Erstellt: 02.05.08   #13
    Hi,

    TI-Chipsatz bedeutet, dass dieser von Texas Instruments hergestellt wurde. Alle Hersteller von Firewire-Audiohardware haben sich auf diesen eingeschossen, da er sich wohl mit am zuverlässigsten erwiesen hat.
     
  14. birdfire

    birdfire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    666
    Erstellt: 04.05.08   #14
    kann mir mal jemand nen link zu nem Laptop mit Ti-chipsatzt schicken?!?
    ich hab noch kein gerät im netz gefunden, welches einen solchen standartmäßig an board hat
     
  15. Stefannn

    Stefannn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.09
    Beiträge:
    459
    Ort:
    Moormerland (Ostfriesland)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    232
    Erstellt: 06.05.08   #15
    Nochmal zu den USB Anschlüssen:

    Man kann davon nie zu viele haben!!

    Habe an meinem jetzigen Laptop 3 Stück und das ist schon zu wenig.
    - an einem hängt mein Audio Interface
    - an dem anderen die Maus
    - nur noch einer frei! Und da ist wahlweise eine externe Festplatte oder ein Midi-Keyboard angeschlossen

    ist schon ärgerlich, man muss häufig umstöpseln. USB Hubs bringen da auch nur bedingt etwas, da mein Interface (M-Audio Fasttrack USB) wie wild Knackt und Knistert, sobald ich den Hub eingesteckt habe.
     
  16. birdfire

    birdfire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    666
  17. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    8.066
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    569
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 07.05.08   #17
    Grundsätzlich halte ich einen schnelleren Prozessor für besser.
    RAM kann man bei Bedarf später i.d.R immer zu einem besseren (niedrigeren) Preis nachrüsten.

    Aber....die AMILOS sind hier in der Vergangenheit im Forum unter Recording Gesichtspunkten sehr schlecht weg gekommen.
     
  18. BerndB

    BerndB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.08
    Zuletzt hier:
    29.11.11
    Beiträge:
    19
    Ort:
    nahe Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.05.08   #18
    wollte nur mal hinzufügen, dass man falls man RAM nachrüsten mag nicht über 3 in XP rüsten kann, aber es gibt Möglichkeit eine 64 Bit Variante von Windows zu Nutzen, die mehr zulässt. Das Problem ist allerdings, dass manche Treiber nicht funktionieren. Für mein Alesis zB gibt es laut Herstellerseite keine Treiber dafür..
     
  19. guitardevil

    guitardevil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.05
    Zuletzt hier:
    7.03.09
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.05.08   #19
    Hi,
    warum ist das Vista so schlecht fürs Recording?

    Mfg Guitardevil
     
  20. Basselch

    Basselch MOD Recording HCA Mikros Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.10.06
    Beiträge:
    9.093
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2.218
    Kekse:
    43.133
    Erstellt: 18.05.08   #20
    Hallo,

    da ist noch längst nicht alles kompatibel - sowohl von softwareseitig wie auch von den Gerätetreibern! Und Betriebssysteme fangen frühestens dann an, überhaupt für irgendwas zu taugen, wenn das erste große Servicepack 'raus ist. War bei W95 so, bei W98 auch, bei XP ebenfalls... und das SP1 von Vista ist erst vor ein paar Tagen erschienen. XP ist halt mittlerweile schon einige Jahre eingeführt und die Softwarehäuser und Hersteller wissen, auf was sie sich einstellen müssen. Da übrigens schon über Windows 7 als Vista-Nachfolger diskutiert wird, ist es ggfs. sowieso überlegenswert, vorläufig XP draufzulassen und auf Vista zu verzichten.

    Viele Grüße
    Klaus
     
Die Seite wird geladen...

mapping