Lack gegen handabdrücke schützen

von Sp3EdY, 10.01.07.

  1. Sp3EdY

    Sp3EdY Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.05.04
    Zuletzt hier:
    14.08.09
    Beiträge:
    43
    Ort:
    Wört
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.01.07   #1
    Also. Ich hab seit ner woche meine Gibson studio in schwarz. Der Lack an sich ist erste Sahne. Nur nach dem spielen sind auf dem Hals immer die abdrücke vom spielen, die ganz logisch enstehen. Dadurch ist der Hals nicht mehr so glatt und eben wie wenn ich sie davor sauber mache. Nun meine frage kenn sich von euch jemand aus ob man die mit irgend einem Mittel oder einer Politur versiegeln kann oder ähnliches.
    Danke.
     
  2. Matzel

    Matzel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.06
    Beiträge:
    1.829
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.741
    Erstellt: 10.01.07   #2
    du findest sogar auf diamanten abdrücke. und glatter gehts wohl nicht. lackversiegelung, ich nehm autohartwax, wenn das nich strapazierfähig ist...weiß ich echt nich. aber abdrücke gibts trortzdem.

    kannst natürlich auch mit handschuhen spielen...so latex dinger ;)
     
  3. Sp3EdY

    Sp3EdY Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.05.04
    Zuletzt hier:
    14.08.09
    Beiträge:
    43
    Ort:
    Wört
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.01.07   #3
    ne is schon klar. Aber weil das sind keine abdrücke sondern mehr Schweiß der trocknet und als Salzschicht hängen bleibt :D Aber ich glaub auch wie du schon sagtest hattest muss ich halt mich damit abfinden, oder öfters den hals putzen, obwohl das auch mit der zeit nerft. Und nochmal danke für den Tip mit den Handschuhen --> bestimmt super spielgefühl :screwy:
     
  4. Matzel

    Matzel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.06
    Beiträge:
    1.829
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.741
    Erstellt: 11.01.07   #4
    jups...aber dann rosten auch die saiten nicht mehr ;)
    einfach n weiches handtuch oder n microfaser handtuch in die gitarrenbag packen. damit kannste schnell einfach mal drüber wischen. kannst dir natürlich auch die schweißdrüsen an der hand abklemmen lassen. geht mittlerweile ja...:p
     
  5. helldorado

    helldorado Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.05
    Zuletzt hier:
    3.08.12
    Beiträge:
    1.151
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    361
    Erstellt: 11.01.07   #5
    flüssiglatex was man nach ner session abreissen kann is billiger :D und hehe gar nichtmals so extrem uncool denn das zeug liegt so an als wärs ne 2. haut von daher is das spielgefühl sehr wohl noch gegeben :rolleyes:
     
  6. helga_tokai

    helga_tokai Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.06
    Zuletzt hier:
    5.07.09
    Beiträge:
    499
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    443
    Erstellt: 11.01.07   #6
    solange die flüssiglatexhandschuhe nicht vor lauten schweiss von den fingern laufen oder sich schweissbläschen bilden...
     
  7. Desperados

    Desperados Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.06
    Zuletzt hier:
    7.06.12
    Beiträge:
    713
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.358
    Erstellt: 12.01.07   #7
    @ Sp3EdY - einfach nach jedem Spielen die Gitarre samt Saiten säubern.
    Geht binnen 2 Minuten und mit der Pflegeserie von Dunlop auch unproblematisch :great:
     
  8. Sp3EdY

    Sp3EdY Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.05.04
    Zuletzt hier:
    14.08.09
    Beiträge:
    43
    Ort:
    Wört
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.01.07   #8
    Also danke an alle für die Tipps ;) Das mit dem Putztuch scheint mir am Sinnvollsten.
     
Die Seite wird geladen...

mapping