Lacrimas Profundere / Fall I will follow / 2002 / CD

von RimShot, 29.10.05.

  1. RimShot

    RimShot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    28.10.16
    Beiträge:
    708
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    297
    Erstellt: 29.10.05   #1
    [​IMG]
    Lacrimas Profundere - Fall, I will follow
    Das von Napalm Records 2002 veröffentlichte Album "Fall, I will follow" ist zwar nicht das neueste, aber meiner Meinung nach eines der Besten.
    In diesem Album sind die Songs eher etwas melodiös schwermütig/depressiv, ohne dabei zu "weich" zu klingen . Das Album ist gut aufgenommen und die Songs haben Power.
    Der Gesang ist manchmal ganz klar aber dann auch mal wieder aus dem Rachen heraus (aber nicht gegrowlt).
    Die oben beschreibene Stimmung des Albums zieht sich durch alle Songs und fesseln einen. Das Grundthema der Musik ist mit einem/r Klavier/Orgel gespielt, was die Songs im ganzen ruhig erscheinen lässt, aber durch die Gitarren und das Schalgzeug die richtige Härte bekommt. Der Sänger ist ein Mittelding zwischen den beiden und fügt sich so ins Gesamtbild ein, ohne dabei aufdringlich zu wirken.
    Insgesamt ist die deutsche Band von Einflüssen, wie Lost Paradise und Type o Negative geprägt geprägt.
    Die Tracklist mit Bewertung (5*=sehr gut/ 1*=ganz mies):
    01 for bad times (****)
    02 adorrertwo (***)
    03 last (*****)
    04 i did it for you (*****)
    05 sear me pale sun (*****)
    06 the nothingship (*****)
    07 liquid (*****)
    08 under your... (*****)
    09 ... and her enigma (***)
    10 fornever (****)
    Am Besten hört man sich die Scheibe als Ganzes an, denn für die Songs muss man sich Zeit nehmen, um mal über alles Mögliche nachzudenken, bzw. seine Gedanken schweifen zu lassen.
    Vielleicht sollte man sich "Fall, I will follow" nach dem ersten Mal hören (und dem nicht so Begeisterseins) zur Seite legen und nach n paar Wochen nochmal anhören.
    Bei mir hat es auch länger gedauert, bis ich ganz von der CD überzeugt war!
    Aber jetzt kann ich diese CD wirklich allen empfehlen, die überhaupt mal neben schwerer Kost (Bloodsimple, As I Lay Dying, Pantera, Machine Head....etc.) auch mal etwas ruhigeres mögen.
    Bewertung: 8-9/10 Punkten

    PS: Ich hoffe mit dieser Review, kann man was anfangen, war nämlich meine erste.
    PPS: Wer Fehler findet darf sie behalten!
     
  2. CyrusEx

    CyrusEx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    1.03.10
    Beiträge:
    32
    Ort:
    Ravensburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    153
    Erstellt: 04.08.06   #2
    *Thread ausgrab*
    *Fehler verbesser*

    Die Band schimpft sich Paradise Lost, nicht umgekehrt :)

    Aufm neuen Album von Lacrimas Profundere (Filthy Notes For Frozen Hearts) kommt ganz klar noch ein Einfluss dazu, sogar so stark, dass ich schon fast von nem Tribute sprechen will:

    Sisters Of Mercy

    Gruß
    Jo
     
Die Seite wird geladen...