LAG Summer D200 oder Autumn D300?

von donnosch, 29.03.07.

  1. donnosch

    donnosch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.06
    Zuletzt hier:
    17.12.14
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    40
    Erstellt: 29.03.07   #1
    Nabend,
    hab hier in den letzten Tagen ein wenig mitgelesen und vor allem einige Threads zum Thema LAG gefunden, die meine Aufmerksamkeit erregt haben.. vor allem, weil die Gitarren dieser Firma ja so angepriesen werden. ;) Ich würde maximal 300€ ausgeben, was mich zu dem Schluss führt, mich zwischen Zeder und Fichte zu entscheiden. Anspielmöglichkeiten hab' ich hier in der Umgebung allerdings nicht. Könnt ihr mir etwas zu dem Klangunterschied sagen? Gibt's vielleicht Klangbeispiele von sehr ähnlichen Gitarren, bei denen sich nur das Material unterscheidet? Ich würde eben gerne wissen, ob sich die 50€ mehr für Zeder lohnen und wo genau der Unterschied liegt.

    Danke schonmal, donnosch



    edit: Achja.. wie es dann mit der Jumbo-Variante aussieht, wäre auch interessant, da sie sich vom Preis her ja nichts mehr nimmt im Vergleich zur 300D.
     
  2. delayLLama

    delayLLama Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    1.04.10
    Beiträge:
    6.280
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    36.102
    Erstellt: 29.03.07   #2
    Hi, vll. hast Du bemerkt, dass ich die 200er habe...
    Die 300D habe ich nicht angespielt, habe aber eine Baton Rouge mit Zederndecke, die sehr gut klingt.
    Mir gefallen aber Fichtedecken vom Klang etwas besser auch wird Fichte eine kontinuierliche Klangverbesserung nachgesagt bei intensiver Nutzung, wohingegen Zeder sein Potential schon besitzt und sich eigentlich kaum weiter entwickelt, so stand es zumindest im fingerpicker-Forum............

    Also mir gefällt die 200er sehr gut, das PL-Verhältnis ist einfach sagenhaft 239-249€, ich würde mir den Aufpreis sparen und mir lieber gleich einen Koffer für das Schätzchen dazuholen.
    Meld dich mal wieder, wenn du dann Deinen Wunsch erhalten hast.
     
  3. donnosch

    donnosch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.06
    Zuletzt hier:
    17.12.14
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    40
    Erstellt: 30.03.07   #3
    Hmm.. ich würde gern noch die Meinung anderer hören. Womöglich hätte ich den Titel allgemeiner gestalten sollen a la "Fichte vs. Zeder"..
     
  4. armint

    armint Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.06
    Zuletzt hier:
    29.05.16
    Beiträge:
    765
    Ort:
    Hochtaunuskreis
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    2.417
    Erstellt: 30.03.07   #4
    Das könnte einen Glaubenskrieg heraufbeschwören.
    Es gibt kein "Besser" oder "Schlechter" - entweder der Klang des Instrumentes stimmt (mit deinem Klangvorstellungen überein) oder du nimmst die Nächste vom Ständer.

    Nebenbei: Bei meiner 12-saitigen bin ich am Ende bei einer mit Mahagoni-Decke gelandet. - Alleine vom Aussehen hätte ich die nicht genommen.

    Gruß
    Armin
     
  5. donnosch

    donnosch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.06
    Zuletzt hier:
    17.12.14
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    40
    Erstellt: 30.03.07   #5
    Darauf will ich ja auch gar nicht hinaus.. ich will nur Erfahrungsberichte und Meinungen von Leuten, die beides kennen und sich für eines entschieden haben. Aber ich hab' mal bei einem Musikgeschäft in der Nähe angefragt.. die haben entgegen ihres Online-Shops einige LAG-Gitarren im Angebot. Denen werde ich dann wohl mal einen Besuch abstatten müssen. ;)
     
  6. Ratdog

    Ratdog Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.07
    Zuletzt hier:
    18.03.08
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.03.07   #6
    Hallo,
    lies Dir mal meinen kleinen Beitrag "Ein paar Infos zu LAG-Akustikgitarren" von heute durch und hör Dir mal die dort verlinkten Testvideos an.
    Ansonsten kann ich auch nur sagen, dass die Entscheidung Fichte oder Zeder ganz vom persönlichen Geschmack und Deinem Stil abhängt. Fichte gilt generell als etwas vielseitiger im Klang und entwickelt sich mit den Jahren noch weiter, während das bei Zeder nicht so relevant ist.
    Fichte erzeugt tendenziell einen eher helleren, klaren Klang, Zeder eher etwas wärmer. Es kommt aber dann auch noch darauf an, mit welchem Korpusholz das Deckenholz kombiniert wird. Hierbei gilt tendenziell, dass Mahagoni seidiger klingt und mittenbetonter, während Palisander fettere Bässe und auch Höhen erzeugt.

    Am besten bei einem guten Händler mal mehrere Kombinationen antesten!
    Gruß, Ratdog
     
Die Seite wird geladen...

mapping