laidback

von HPJazz, 09.04.12.

Sponsored by
Gravity Stands
  1. HPJazz

    HPJazz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.10
    Zuletzt hier:
    31.08.12
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.04.12   #1
    moin,
    ich spiele in einer schul big band und unser lehrer fordert des öfteren, man solle hier und da "laidback" spielen. so ganz klar ist mir allerdings nicht, was das bedeutet. schön wäre es auch, wenn jemand ein oder zwei links (youtube etc) zu musikstücken posten könnte, in denen laidback gespielt wird, damit ich das gleich mal in der praxis höre.
    wichtiger aber ist erstmal die erklärung, was bedeutet laidback spielen?
     
  2. Gast137547

    Gast137547 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.09
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    81
    Kekse:
    1.300
    Erstellt: 09.04.12   #2
    Mahlzeit HP,

    "laid-back" steht für relaxed, also entspannt.

    Es gibt auch 'n Duo, das sich Laid Back nennt, und die den Namen völlig zu recht gewählt haben (ein schönes Bsp. für "laid back"-Musike):
    http://www.youtube.com/watch?v=ymdssZOAx3Q
     
  3. WilliamBasie

    WilliamBasie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.06
    Zuletzt hier:
    19.07.18
    Beiträge:
    4.106
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    591
    Kekse:
    13.272
    Erstellt: 09.04.12   #3
    AHA !!


    Laid-Back ist ein Begriff zum Thema Micro-Timing und drückt aus, daß man zwar auf dem Timing des Pulses bleibt, aber eben auf jedem Schlag um die gleiche Micro-Zeitverschiebung zurückhängt, eben "zurückgelehnt" spielt.
    Beispiele gibt es genügend von der Count Basie Big Band, such mal z.B. nach "Lil darlin'", "Shiny stockings" oder "Corner pocket".
     
  4. HPJazz

    HPJazz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.10
    Zuletzt hier:
    31.08.12
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.04.12   #4
    heißt das also, wenn ich bspw einen achtellauf habe, den ich laid back spielen möchte, dass die noten, die sonst auf der 1, auf der 2 usw liegen würden, jetzt immer kurz nach dem grundschlag erklingen?
     
  5. Gast137547

    Gast137547 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.09
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    81
    Kekse:
    1.300
    Erstellt: 09.04.12   #5
    Auää, nicht beißen bitte!

    Ich geb's ja zu, von Big Bands habe ich null Ahnung. Wieder etwas dazugelernt (man lernt ja nie aus) und zumindest wurde mal jemand auf den Thread aufmerksam.

    Grüße

    € Deine Bsp. werde ich mir natürlich asap zu Gemüte führen. Thx.
     
  6. CUDO II

    CUDO II Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.12.05
    Beiträge:
    2.289
    Ort:
    Furzlau an der Seiche
    Zustimmungen:
    592
    Kekse:
    11.693
    Erstellt: 09.04.12   #6
    Genau!

    Für viele Unerfahrene allerdings resultiert deren Laid-Back Spielversuch, bzw. die Reaktion ihrer Mitspieler darauf, in ein unerträgliches Schleppen, bzw. langsamer werden - der Todesstoß für jeden Grooves. UFFBASSE!!!
     
  7. WilliamBasie

    WilliamBasie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.06
    Zuletzt hier:
    19.07.18
    Beiträge:
    4.106
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    591
    Kekse:
    13.272
    Erstellt: 09.04.12   #7
    Im Prinzip ja, wobei das wirklich nur minimale Verschiebungen sind.
    ...und in der Regel noch mit den triolisch swingenden Achteln überlagert werden.

    Das ganze ist eher eine gefühlte Sache, die sich zwar theoretisch notieren ließe, aber technisch wohl nicht mehr gemeinschaftlich umgesetzt werden könnte.

    Ganz wichtig ist halt, daß der ursprüngliche Pulse (z.B. durch ein Metronom fixiert) erhalten bleibt und das "Verschleppen" sich auf jeden einzelnen Schlag bezieht, aber niemals zum Verschleppen des Pulses führen darf.
    Wobei Achtel-Läufe da schon recht schnell sind, das Laid-Back macht sich eher in größeren Zählzeiten bemerkbar.


    Welches Instrument spielst Du denn?
    Wenn Du Basie hörst, wirst Du schnell merken, das die "Wächter" des Laid-Back neben dem Count himself am Klavier, vor allem die Rhythmusgitarre, Baß und Schlagzeug sind.
     
  8. HPJazz

    HPJazz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.10
    Zuletzt hier:
    31.08.12
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.04.12   #8
    ich spiele (zumindest in der big band) gitarre. mir wurde schon öfter gesagt, ich solle mir mal dies und das anhören, weil das schön laid back gespielt wäre, damit wußte ich aber dann nie viel anzufangen. vielen dank, für die antworten.
     
  9. WilliamBasie

    WilliamBasie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.06
    Zuletzt hier:
    19.07.18
    Beiträge:
    4.106
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    591
    Kekse:
    13.272
    Erstellt: 09.04.12   #9
    nur nochmals zur Veranschaulichung:
    neben dem Laid-Back gibt es vor allem das Spielen AUF dem Beat, aber analog auch das Spielen VOR dem Beat, was z.B. bei Funk-Bläser-Riffs das agressiv wirkende Vorwärtstreben bringt.
     
  10. turko

    turko Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    30.09.08
    Zuletzt hier:
    17.07.18
    Beiträge:
    3.448
    Zustimmungen:
    919
    Kekse:
    10.904
    Erstellt: 12.04.12   #10
    Ich steige ein bisschen spät in diesen Thread ein, ... aber vielleicht ist es ja trotdem dienlich ... :

    Sammy Nestico (Arrangeur der Basie Band u. a.) bringt in seinem Arrangier-Buch auch einige Sound-Beispiele für dies und das anhand der Original-Basie-Partituren. So ist zum Beispiel über DIESER Partitur

    http://speedy.sh/nrjVr/Laid-Back-Basie.mp3

    die Anmerkung "Laid Back Jazz Feel" zu finden ...

    LG, Thomas

    PS: Gerade gefunden ... zum Thema passend ... :

    http://kenleykristofferson.com/2012/03/19/music-ed-monday-count-basie-eighth-notes/