Laminierte Bodies bei Western Gits

von ike clanton, 04.03.08.

  1. ike clanton

    ike clanton Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.07
    Zuletzt hier:
    3.03.10
    Beiträge:
    807
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    854
    Erstellt: 04.03.08   #1
    hi leute,

    eine frage an die fachleute hier.
    nehmen wir an, wir haben zwei gleiche gitarren mit 100% den selben paramentern was decke, verarbeitung, saiten, lackierung, hals, tuners, größe (volumen), bracing etc. angeht.
    der einzige unterschied: eine hat zargen und boden aus mahagoni laminat und die andere aus palisander laminat.

    wie wirkt sich das auf den klang aus?

    bei vollmassiven gits ist mir das klar, doch wie ist das beim lamierten korpus? :confused:
     
  2. robertschult

    robertschult Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.08
    Zuletzt hier:
    28.01.13
    Beiträge:
    531
    Ort:
    Reichenbach
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.941
    Erstellt: 04.03.08   #2
    high ike,

    wie es der Zufall so will (und mein Geldbeutel es erlaubt hat . . . :D ) habe ich zwei exakt gleiche Gitarren von Yamaha (gibt´s auch andere gute Gitarren ?), die eine mit Palisander, die andere mit Mahagoni.

    Klangunterschied:
    Mahagoni wirkt etwas spritziger, heller, aggressiver, während Palisander ruhiger, reifer und wärmer rüberkommt . . . (und jetzt beschwert sich gleich einer über die Wortwahl, wetten . . . !?)

    ;) . . . aber nur wenn ich gaaaaaaaaaaaaaaaaaaaanz genau hinhöre . . . ;)

    Gruß

    Robert
     
  3. rw

    rw Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.07
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.936
    Zustimmungen:
    289
    Kekse:
    3.782
    Erstellt: 04.03.08   #3
    Hängt vom Laminat ab. Wenn es "normale" Gitarren sind, sind zumindest die Deckfurniere aus dem jeweils genannten Holz, oft auch die Innenlagen. Damit wird im Prinzip ein ähnlicher Klangcharakter erzeugt wie beim massiven Korpus.

    Ich will nicht ausschließen, dass es auch billige akustische Instrumente gibt, deren Korpuslaminat aus irgendwelchem Abfallholz besteht, auf das nur eine dünne Lage zum Schönfärben auffurniert wurde, aber derartige Instrumente sind mir noch nicht untergekommen.
     
  4. ike clanton

    ike clanton Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.07
    Zuletzt hier:
    3.03.10
    Beiträge:
    807
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    854
    Erstellt: 04.03.08   #4
    ok, ich werd mal spezifischer.

    nehmen wir die Blueridge BR 40 und BR 60.
    beide haben eine massive fichten decke, beide wahlweise sgar mit ardirondack fichte(!).
    die 40er hat zargen und boden aus mahagoni laminat, die 60er aus palisander laminat.

    wie siehts aus?

    @robert,
    ja, es gibt auch andere gute gitarren ausser Yamaha (bauen die überhaupt gute gitarren??) ;)
     
  5. delayLLama

    delayLLama Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    1.04.10
    Beiträge:
    6.280
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    36.102
    Erstellt: 04.03.08   #5
    Wenn man bedenkt dass ca. 70-80% des Klangs durch die Decke (massiv oder nicht massiv und deren Material) und deren Konstruktion erzeugt wird, kann sich ausmalen welchen Anteil der Rest besitzt.
    Also Hals, Zargen und Boden.

    Bei vollmassiven Gitarren kommt das sicherlich zum tragen, ob der Korpus aus Mahagonie, Palisander, Ahorn etc. besteht.

    Bei gesperrten Böden und Zargen tendiert es klanglich fast gegen null, denke das hat hier mehr optische Gründe.
    Gut es wirkt sich sicher auch auf den Klang aus und ist auch hörbar, was aber unbekannt bleibt, oder meist ist.... welche Hölzer denn beim Laminat verarbeitet wurden.

    Sei es eine Mischung aus verschieden Holzsorten, gleichen Holzarten - die der Optik wegen eben eine schöne Furnierschicht erhalten haben.....

    Holz ist teuer, massives schönes Holz noch teurer, irgendwo kommt der Preis her.

    Also bei laminierten bodies kommt imho die Decke, die Saiten .... selbst die pins.... mehr zum tragen als das restliche "Sperrholz (Laminat)".

    Obwohl klanglich auch gesperrte bodies wirklich gut klingen können (Taylor..)

    Meine LAG 100D ist 100& vollunmassiv :D - klingt aber geil und hat ne super Maserung! Kommt besser wie auf dem Foto, weil in Natura wirklich 3-dimensional irisierend... geil :)
     
  6. ike clanton

    ike clanton Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.07
    Zuletzt hier:
    3.03.10
    Beiträge:
    807
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    854
    Erstellt: 04.03.08   #6
    ok, aber woher dann der preisunterschied?
    bleiben wir beim beispiel Blueridge BR 40 und BR 60. hier direkt von der SAGA hp:

    und bei der BR 60:

     
  7. rw

    rw Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.07
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.936
    Zustimmungen:
    289
    Kekse:
    3.782
    Erstellt: 04.03.08   #7
    Na, aber nicht in der Höhe. Bei StewMac z.B. kostet ein einzelner Satz Zargen / Boden für eine Dreadnaught in Indischem Palisander keine 50 US$ (= keine 35 EUR...) mehr als einer aus Mahagony. Oft haben Palisander-Instrumente ein etwas aufwändigeres Binding (28er Style im Vgl. zum 18er / 21er-Style)

    ... was zu beweisen wäre. Warum klingen dann eigentlich die Ovations so anders?

    Ja. Auch die alten Kottke-Gibsons (B25), Seagulls, wohl auch manche Guilds. Das muss aber nicht so sein, dass eine Gitarre mit gesperrtem Korpus besser klingt als eine vollmassive;-)
     
  8. Jiko

    Jiko Ex-Mod Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    7.316
    Ort:
    Speyer
    Zustimmungen:
    739
    Kekse:
    45.833
    Erstellt: 05.03.08   #8
    1) Holz ist noch Holz, es gibt zwar Unterschiede, aber doch ähnlicher als Holz und Lyrachord im Vergleich.
    2) Die Form - Ovation-Rücken sind rund und reflektieren die Schwingungen anders. Hat also was mit der Form zu tun.
    3) Die Brückenkontruktion ist anders, macht sicher nicht viel am Klang aus, ist abder doch anders.
    4) Gibt es auch Leute, die zwischen Ovation und anderen Gitarren auch keine sooo großen Unterschiede merken. :D
    5) (Bei der ganze teuren Adamas-Serie verwendet Ovation eine 0,81mm Birken-Carbon-Decke, was den Klang intensiv beeinflusst, aber das muss bei normalen Ovations unter 2500€ nicht beachtet werden :D)
     
  9. ike clanton

    ike clanton Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.07
    Zuletzt hier:
    3.03.10
    Beiträge:
    807
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    854
    Erstellt: 05.03.08   #9
    diesen satz im ohr habend und mit den erfahrungen beim anspielen von Blueridge instrumenten, sowie einem anfall von "GAS" und dem "zufällig um die ecke kommenden" musik-shop, sowie der tatsache das bald ostern ist und ich was für mein eigenes osternest brauche, habe ich mir mal was hübsches mitgenommen -> eine Blueridge BR 60 AS.

    das ding ist oberscharf!
     

    Anhänge:

  10. delayLLama

    delayLLama Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    1.04.10
    Beiträge:
    6.280
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    36.102
    Erstellt: 06.03.08   #10
    ...die sieht aber mal fein aus ;)
     
  11. ike clanton

    ike clanton Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.07
    Zuletzt hier:
    3.03.10
    Beiträge:
    807
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    854
    Erstellt: 06.03.08   #11
    find ich auch - und ein hammer sound!
    habe die beiden unterschiedlichen BR 60 im vergleich gespielt - die neue (und teurere) "AS" hat das rennen gemacht. die hat eine Adirondack fichtendecke - und das klingt nochmal nen ticken besser als die sonst üblich Sitkafichte. das "AS" steht für "Antique Sunburst" und sieht in natura noch viel besser aus.

    was ich sehr mag ist der sog: Peg-Head -also diese besondere form der kopfplatte und natürlich mit dem zierrat :) der bei den 2-stelligen nummern noch erträglich ist ;)

    und natürlich offene tuner :great:
     

    Anhänge:

  12. delayLLama

    delayLLama Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    1.04.10
    Beiträge:
    6.280
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    36.102
    Erstellt: 06.03.08   #12
    Hi Ike,
    mach doch mal bei schönem Tageslicht ne nette Fotoserie ohne Blitz, das hätte sie sicher verdient und du kannst an jedem PC dir deine schöne Gitarre anschaun :D

    Gefällt mir ausgesprochen gut!
     
  13. ike clanton

    ike clanton Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.07
    Zuletzt hier:
    3.03.10
    Beiträge:
    807
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    854
    Erstellt: 10.03.08   #13
    hey mad,

    mach ich - aber erst wenn ich das ding wieder aus der hand legen kann - das teilchen klingt so saugut und mach so viel spass, dass es um jede minute die diese git nicht gespielt wird schade ist. ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping