Lance Armstrong schuldig?

von M.O.D., 25.08.05.

?

Ist Lance Armstrong des unerlaubten Dopings schuldig?

Diese Umfrage wurde geschlossen: 08.09.05
  1. schuldig!!!

    69 Stimme(n)
    69,7%
  2. nicht schuldig!!!

    30 Stimme(n)
    30,3%
  1. M.O.D.

    M.O.D. Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    28.10.04
    Zuletzt hier:
    16.01.06
    Beiträge:
    390
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.08.05   #1
    Mal was aktuelles zu den EPO-Missbrauchsvorwürfen gegen Lance Armstrong.

    Haltet Ihr ihn für schuldig? Oder versuchen die Medien oder sonst wer an seinem Thron zu rütteln?

    Ne Begründung Eurer Meinung würde mich natürlich auch interessieren...
     
  2. Blind

    Blind Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.03
    Zuletzt hier:
    10.04.10
    Beiträge:
    332
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    171
    Erstellt: 25.08.05   #2
    Ja, denn so extrem gut kann einer in solch einem Sport nicht sein ... Flach, aber plausibel!
     
  3. Arvir

    Arvir Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.04
    Zuletzt hier:
    11.05.14
    Beiträge:
    1.161
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    3.583
    Erstellt: 25.08.05   #3
    Kann mir nicht vorstellen dass nach Intensivtests ( wie nach Erkrankungen üblich), damaligem Verdacht usw. Lance gedopt 7 Touren gewinnen kann ohne je zur Verantwortung gezogen zu werden, nun hört er auf und oh Wunder plötzlich hat man den Beweis... :screwy:
     
  4. AlBundy

    AlBundy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.04
    Zuletzt hier:
    2.06.08
    Beiträge:
    791
    Ort:
    Stuttgart City
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    133
    Erstellt: 25.08.05   #4
    nicht schuldig,
    so wie es aussieht wird es auch keine konsequenzen für ihn geben.
     
  5. Darkninja

    Darkninja Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.05
    Zuletzt hier:
    22.07.13
    Beiträge:
    509
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 25.08.05   #5
    Lance Armstrong:"Die letzten sieben jahre hats doch auch keiner gecheckt.
    warum jetzt?Verdammt.:D
    Und trotzdem halte ich ihn für einen sehr guten sportler der aber vielleicht trotz seiner schwindenden leistung doch nochmal gewinnen will.
     
  6. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    9.771
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 25.08.05   #6
    Awas, das hätte man doch schon davor bemerkt ...
     
  7. dotvoid

    dotvoid Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.04
    Zuletzt hier:
    23.10.10
    Beiträge:
    1.725
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    195
    Erstellt: 25.08.05   #7
    Diese "Vorwürfe" lassen mehr Zweifel an der Integrität der Zeitung und des Labors als an der von Armstrong.
     
  8. Melkor

    Melkor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    8.11.09
    Beiträge:
    161
    Ort:
    Malsch(Karlsruhe)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    32
    Erstellt: 25.08.05   #8
    Schuldig!!!

    Die französische Zeitung "L'equipe" saugt sich solche nachrichten nicht aus den Fingern und es ist nun mal so, dass bestimmte technische Möglichkeiten erst jetzt entwickelt wurden, die das Aufzeigen von bestimmtem Doping ermöglichen. Welchen Grund hätte die Zeitung, Armstrong vom Thron des Erfolges zu stürzen? Was sollten sie damit erreichen? Sie würden nichts erreichen, er hat seine Sportkarriere beendet, von einem angekratzten Denkmal Armstrong hätte die Zeitung doch auch nichts.
     
  9. Aegrotus

    Aegrotus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.04
    Zuletzt hier:
    2.01.08
    Beiträge:
    329
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    170
    Erstellt: 25.08.05   #9
    Das ist reiner Unsinn, um Zeitschriften wie die "Bild" besser zu verkaufen. Und dieser Hype, von wegen "99 wäre er 2 Jahre gesperrt worden, und Ullrich war 2000 und 2001 zweiter, er hätte also die Tour gewonnen!!!eins11", nervt...
     
  10. Hellfire

    Hellfire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.04
    Zuletzt hier:
    11.11.12
    Beiträge:
    2.477
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.173
    Erstellt: 25.08.05   #10
    Armstrong ist ein fabelhafter Ausnahmesportler und bis das nich absolut 100%ig nachgewiesen und anerkannt worden ist, wird er das für mich auch bleiben.
     
  11. pennyroyal_tea

    pennyroyal_tea Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.05
    Zuletzt hier:
    20.04.06
    Beiträge:
    626
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    160
    Erstellt: 25.08.05   #11
    manche hams ja noch nicht kapiert: also es war eine probe von 1999. damals konnte man epo noch nicht nachweisen. jetzt schon. aus experimentellen zwecken haben sies gemacht. er kann aber so nicht bestraft werden. zudem ist es nur die b-probe. es bleiben auch zweifel, wie sie zb wussten dass dieser code, mit dem die probe verschlüsselt war, zu lance gehört. das können die nur über den verband feststellen. außerdem hätten die ergebnisse schön früher vorliegen müssen. die französische zeitung hasst ihn, wie es viele va franzosen tun, weil er so erfolgreich ist. und nicht zb ein franzose. außerdem ist er ja gut, er konnte ja auch 6 weitere male die tour gewinnen, da hat man ihm nichts nahcgewiesen, obwohl man alle möglichkeiten hatte.
     
  12. M.U.Y.A.

    M.U.Y.A. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    17.05.11
    Beiträge:
    518
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    205
    Erstellt: 25.08.05   #12
    Ich kann mir vorstellen, dass er gedopt hat, aber solange die Internationale Radsportbehörde kein Urteil gefällt hat, gilt er als unschuldig.

    Es ist Fakt, dass diese Urinproben von 1999 erst jetzt auf EPO untersucht wurden, von daher hat das nix mit "falscher Panikmache" usw. zu tun. Eigenblut-Doping kann bis heute auch nicht nachgewiesen werden, kann also durchaus sein (was ich nicht behaupten möchte, nur ein Beispiel), dass Herr Armstrong nach der Tour '99 (oder '02, wo EPO nachgewiesen werden konnte) auf Eigenblutdoping umgestiegen ist.

    Man wird die Urinproben alle prüfen müssen, wenn man die technischen Mittel hat (soll heißen jetzt auf EPO und wenn es dann irgendwann mal gehen sollte auf Eigenblut-Doping) und dann entscheiden.

    Sollte er gedopt haben, muss er dafür bestraft werden, soll heißen die Toursiege '99 (Doping) , 2000 und 2001 (nachträgliche Sperre) müssen aberkannt und den jeweils Zweitplatzierten zuerkannt werden.

    greetz

    M.U.Y.A.
     
  13. pennyroyal_tea

    pennyroyal_tea Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.05
    Zuletzt hier:
    20.04.06
    Beiträge:
    626
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    160
    Erstellt: 25.08.05   #13
    dies geht aber nicht. dazu müssen a und b proben positiv sein. es liegt aber nur die b probe vor. außerdem gab es den verband damals noch nicht, dies wa... ka wie der genau heißt.
     
  14. M.U.Y.A.

    M.U.Y.A. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    17.05.11
    Beiträge:
    518
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    205
    Erstellt: 25.08.05   #14
    Das mit der A und B Probe ist nur die aktuelle Rechtsprechung. Das kann jederzeit geändert werden und in einem solchen Fall wäre das auch angebracht. Es geht schließlich um drei Siege bei der am meisten anerkannten Radrundfahrt.

    Die Organisation, die es damals noch nicht gab, ist die Dopingbehörde, nicht der Radsportverband. Den gibt es schon ewig und er ist auch nur zuständig, weil die Dopingbehörde damals noch nicht existierte.

    greetz

    M.U.Y.A.

    Edit von Lennynero: OT Antwort
     
  15. Aegrotus

    Aegrotus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.04
    Zuletzt hier:
    2.01.08
    Beiträge:
    329
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    170
    Erstellt: 25.08.05   #15
    Und wie kannst du dir erlauben, sowas zu sagen? Bist du Franzose? Wenn man keine Ahnung hat...
     
  16. pennyroyal_tea

    pennyroyal_tea Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.05
    Zuletzt hier:
    20.04.06
    Beiträge:
    626
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    160
    Erstellt: 25.08.05   #16
    wieso erlauben? bekommst du irgendwas mit? lance amstrong ist umfragen zufolge der unbeliebteste sportler der welt.

    was denkst du wieso diese zeitungen nicht objektiv über den vorfall berichten, dass noch gar nix bewiesen ist, sondern ihn gleich vom tron stürzen wollen?
     
  17. Floh

    Floh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.04
    Zuletzt hier:
    3.02.15
    Beiträge:
    626
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    2.939
    Erstellt: 25.08.05   #17
    Wo sind die Moderatoren wenn man sie braucht?

    Dürfen Moderatoren Rechtschreibfehler korrigieren?

    @Topic:
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass der Mann gedopt war, schon allein, weil ich glaube, dass ein halbwegs intelligenter Mann der so oft die Tour gewinnt(auch wenn er das damals noch nicht hatte) wirklich das Risiko eingehen würde.
    Wenn er es sonst nicht geschafft hätte, dann eben nicht, aber nicht so häufig dopen...

    Logisch? Nein!
     
  18. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 25.08.05   #18
    Das Labor ist wohl ziemlich gut. Viel seltsamer ist doch, daß die Ergebnisse jahrelang zurückgehalten worden sind. Wenn ein mehrfacher Toursieger seine Siege mit hilfe von Dopingmitteln erzielt hätte, dann hätte die gesamte Radsportwelt einen riesigen Imageschaden erlitte, von Strafprozessen etc. mal abgesehen. Man muß schon sehr naiv sein, wenn man glaubt daß die Dopingbekämpfung im Radsport offene Türen einrennt. Ich glaube eher, daß man das vertuschen wollte als daß l'Equipe es nur wegen der Story tut.
    Man könnte ja auch heute noch hingehen und diese Proben hochoffiziell untersuchen. Aber die Wada erklärt sich für nicht zuständig weil sie erst im Herbst 99 gegründet wurde (was ein Argument), Armstrong schickt schon die Anwälte los etc. etc. etc. Kurz: man tut alles, um eine Klärung zu verhindern.

    Mal abgesehen davon, daß es auch vorher schon mehr als nur schwache Indizien gab, daß Armstrong gedopt hat: glaubt jemand, daß z.B. Pantani '98 nicht gedopt war? Ullrich war '98 wahrscheinlich auch nicht sauber.
     
  19. DI-Box

    DI-Box Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.04
    Zuletzt hier:
    19.09.13
    Beiträge:
    1.489
    Ort:
    OL
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.466
    Erstellt: 25.08.05   #19
    Man muss nur intelligent genug dopen können, dass niemand es merkt. Ohne hier irgendwem was unterstellen zu wollen, aber ich kann mir definitiv nicht vorstellen, dass die Pedaltreter ohne diese kleinen Mittelchen auskommen...
    Und das Engagement Armstrongs in Anti-Doping-Kampagnen kann auch nur ein mieser Marketing-Trick sein. Ich glaube in diesen Gebieten, wo es neben Image auch massiv ums Geld geht, nicht mehr ans Gute im Menschen :(
    Beste Grüße
    Oli
     
  20. joe-gando

    joe-gando Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    25.02.13
    Beiträge:
    2.339
    Ort:
    Waiblingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.387
    Erstellt: 25.08.05   #20
    Im Endeffekt sind da sehr viele fahrer gedopt, der eine besser (sprich schwerer nachzuweisen), der andere schlechter. Allerdings bringen die Jungs sowieso unvorstellbare Leistungen. Und bei einem Lance Armstrong setzen Kontrollen natürlich auf einem anderen Niveau an als bei einem Fahrer im hinteren Feld.
    Fazit: Falls er gedopt war wäre es für mich nicht erschreckend, er ist nach wie vor ein Spitzensportler.
    Im Vergleich zum Papst ist er glaub ich fitter...:p

    Unds noch Beitarg zum Thema richtig Schreibstil: Wir können im Endeffekt dazu auffordern das zu verbessern, was ich hiermit tue!!!!!
    Nach oftmaligem ignorieren seinerseits kann man ihn auch mal verwarnen, allerdings wird er sich in Zukunft bessern.Hoffe ich.