Laney DB412 <- Gitarrenspeaker in Bassbox?

von OBrown, 20.02.17.

  1. OBrown

    OBrown Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    31.05.18
    Beiträge:
    215
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    201
    Erstellt: 20.02.17   #1
    Hallo Leute,

    der Gitarrist meiner Band hat mir freundlicherweise seine Bassbox zur Proberaumnutzung überlassen. Es handelt sich nach meinen Recherchen um eine Laney DB 412. Scheint relativ selten zu sein gibts nur wenige Bilder im Netz.

    Allerdings ist sie nicht mehr ganz taufrisch, deswegen gibt sie beim Spielen des tiefen E auch ein hässliches Schnarren von sich. Nach dem ich alle Schrauben noch mal angezogen hab, war es immer noch nicht weg.

    Also Speaker rausgeschraubt und mal reingeschaut. Es befinden sich 4 HH Premier Vintage 60 Speaker darin. Wieder recherchiert mit dem Ergebnis: Es sind scheibar Gitarrenspeaker. Jetzt Frage ich mich: Gibt es auch Bassversionen davon? Hat vielleicht ein Vorbesitzer die Bassspeaker durch Gitarrenspeaker ersetzt? Oder ist das üblich (gewesen), auch Gitarrenspeaker in Bassboxen zu verwenden?

    Hintergrund ist, ich vermute den Defekt im untersten Speaker. Soll ich da jetzt wieder ein Gitarrenspeaker einsetzen? Wenn ja welchen? Welche Belastbarkeit haben die Speaker, 60W (die ganze Box hat 400...)?

    Fragen über Fragen, ich weiß. Die Box klingt durchaus ok für den Proberaumgebrauch, abgesehen vom Schnarren, also zum wegschmeißen zu schade.

    Ich hoffe, ihr könnt mir helfen.
    --- Beiträge zusammengefasst, 20.02.17 ---
    Anbei noch ein paar Bilder:

    x rps20170220_220706.jpg rps20170220_220640.jpg rps20170220_220616.jpg rps20170220_220524.jpg rps20170220_220438.jpg
     
  2. TheBug

    TheBug Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.07
    Zuletzt hier:
    13.12.18
    Beiträge:
    2.001
    Ort:
    Celle Rock City
    Zustimmungen:
    519
    Kekse:
    526
    Erstellt: 21.02.17   #2
    Da es sich um ein Bassreflex-System handelt und vermutlich alle Speaker aufs gleiche Volumen spielen, bleibt dir nix anderes übrig als entweder einen identischen ersatzspeaker aufzutreiben oder alle 4 zu tauschen
     
  3. papero

    papero Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    25.01.07
    Zuletzt hier:
    13.12.18
    Beiträge:
    2.527
    Ort:
    Koblenz
    Zustimmungen:
    605
    Kekse:
    9.514
    Erstellt: 21.02.17   #3
    Die Speaker passen schon mal nicht zum Anschlussfeld der Box. Aus der nominellen Belastbarkeit von 60 Watt kommt man nie auf 400 Watt im Gehäuse; nicht mal auf die rechnerischen 240 Watt.
    Scheinbar besitzen die Speaker eine Impedanz von 16 Ohm. Auf 4 Ohm kommt man hier nur, wenn alle Speaker parallel verschaltet sein sollten. Das kann man aus der Ferne nicht sehen.

    Hier hat (wie Du schon vermutet hast) jemand Gitarrenspeaker in eine Bassbox gesetzt.

    Grüße, Pat
     
  4. OBrown

    OBrown Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    31.05.18
    Beiträge:
    215
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    201
    Erstellt: 21.02.17   #4
    Also die Box als Ganzes hat 4 Ohm, das hab ich nachgemessen. Ob die Speaker jetzt einzeln eine Belastbarkeit von 60 Watt haben, das weiß ich nicht, das war nur eine Vermutung meinerseits, die ich aus dem Namen (Vintage 60) geschlossen hab.

    Ich check mal die Tage die Verschaltung. Ich vermute auch eine parallel/parallel-Verschaltung.

    Was mich noch bisschen stutzig macht: Die Speaker sind wohl eine Zeit lang exklusiv nur in Laney-Boxen bzw. Combos verbaut worden. Das würde den Verdacht erhärten, dass es doch eine Werksbestückung sein könnte. Oder ist das Zufall?
     
  5. papero

    papero Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    25.01.07
    Zuletzt hier:
    13.12.18
    Beiträge:
    2.527
    Ort:
    Koblenz
    Zustimmungen:
    605
    Kekse:
    9.514
    Erstellt: 21.02.17   #5
    Ich denke, davon ist auszugehen.

    Ja, anders geht es nicht.

    Ja. Aber dem Anschein nach, wurden sie in Gitarrenboxen /-Combos verbaut. Dass die original sein sollen, kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen.

    Im übrigen scheint die Box über zwei Kammern zu verfügen. Oben geschlossen, unten BR.

    Grüße, Pat
     
  6. TheBug

    TheBug Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.07
    Zuletzt hier:
    13.12.18
    Beiträge:
    2.001
    Ort:
    Celle Rock City
    Zustimmungen:
    519
    Kekse:
    526
    Erstellt: 21.02.17   #6
    wenn du tips zur neubestückung möchtest, hab ich da ne Idee!

    kostet dich etwas über 300€ wenn du neu kaufst
     
  7. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    13.12.18
    Beiträge:
    12.667
    Ort:
    Linker Niederrhein
    Zustimmungen:
    2.773
    Kekse:
    113.493
    Erstellt: 21.02.17   #7
    Diese Box dürfte gebaut worden sein (ca .1980) als es noch keinen (deutlichen) Unterschied zwischen Bass und Gitarrenlautsprechern gab ...

    Mein Laney RB7 (2008?) hatte Celestions, die auch theoretisch weniger verkrafteten als nie Nennleistung ...
    Laney DB deutet aber auf "Bassboxen" - und die Speaker sind bestimmt original.

    Das größte Problem könnte der Wirkungsgrad sein ...
    Aber solange Du mit eingeschaltetem Gehirn "Erfahrungen sammelst", solltest Du darüber spielen können ...
    Unser Bassist 1985 hatte eine gebrauchte 415er Marshall Box. Tierisch schwer und die Speaker mit dem Wirkungsgrad eines Handtuchs.

    Mit einem 300 W/4 Ohm Top würde ich persönlich da rein gehen!
    Aber wie gesagt; erst schauen und hören, was die Speaker machen!

    Klar kann einer kaputt sein ...
    Wenn man weiß wie sie verkabelt sind, kann man zwei abhängen und auf 8 Ohm fahren ...
     
  8. papero

    papero Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    25.01.07
    Zuletzt hier:
    13.12.18
    Beiträge:
    2.527
    Ort:
    Koblenz
    Zustimmungen:
    605
    Kekse:
    9.514
    Erstellt: 22.02.17   #8
    Sorry, wenn die Anschlussplatte zur Box gehört, ist sie frühestens aus den Neunzigern.
    Das "CE-Zeichen" ist erst seit 1994 ein graphisches Symbol und die Speakon-Steckverbindung gab es nicht vor 1987; die Wortmarke "Speakon" wurde erst 1988 von Neutrik angemeldet.

    Grüße, Pat
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  9. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    13.12.18
    Beiträge:
    12.667
    Ort:
    Linker Niederrhein
    Zustimmungen:
    2.773
    Kekse:
    113.493
    Erstellt: 22.02.17   #9
    Hast Du Recht, Pat!
     
  10. papero

    papero Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    25.01.07
    Zuletzt hier:
    13.12.18
    Beiträge:
    2.527
    Ort:
    Koblenz
    Zustimmungen:
    605
    Kekse:
    9.514
    Erstellt: 22.02.17   #10
    Ich fürchte, ich muss meine Einschätzung über diese Box revidieren.

    Ich habe dieses PDF gefunden. Demnach wäre das DB412 Cabinet mit Speakern der Bezeichnung "41214" ausgestattet. Das ist die Bezeichnung, die der im Eingangspost abgebildete Speaker aufweist. :gruebel:

    Jetzt steht der Speaker in dem PDF aber auch bei einer Gitarren-412er, der GS412P(A/S). Zu der habe ich wiederum Bilder gefunden, wonach diese Box mit 240 Watt Belastbarkeit angegeben ist. Für Gitarre! Ebenso gibt es diese Box sowohl mit "HH Vintage 60", als auch mit "HH Invader" mit derselben Modellbezeichnung ("41214").

    Mir drängt sich der Verdacht auf, dass wir hier sehr wohl die Original-Bestückung sehen. Aber mit einer Belastbarkeit, die "sehr wohlwollend" angegeben ist.

    Grüße, Pat
     
  11. Ruhr2010

    Ruhr2010 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    08.01.10
    Beiträge:
    4.061
    Zustimmungen:
    2.149
    Kekse:
    27.748
    Erstellt: 22.02.17   #11
    Wäre doch spannend zu sehen, ob @TomWeise, seines Zeichens Laney / HH Produktspezialist, Licht in das Dunkel dieser Lautsprecherbox bringen kann.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  12. TomWeise

    TomWeise Laney / HH Produktspezialist

    Im Board seit:
    04.03.08
    Zuletzt hier:
    13.12.18
    Beiträge:
    880
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    844
    Kekse:
    6.440
    Erstellt: 22.02.17   #12
    Ja kann ich; aber kann erst morgen im Archiv wühlen
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  13. Ruhr2010

    Ruhr2010 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    08.01.10
    Beiträge:
    4.061
    Zustimmungen:
    2.149
    Kekse:
    27.748
    Erstellt: 22.02.17   #13
    Klasse. :great: Und soviel Zeit wird sein.:D
     
  14. OBrown

    OBrown Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    31.05.18
    Beiträge:
    215
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    201
    Erstellt: 24.02.17   #14
    Super, das ist ja hervorragende Detektivarbeit, die hier geleistet wird. Vielen dank schon mal dafür!

    Laut meinem Gitarristen wurde ihm die Box vor ca. 15 Jahren als neuwertig verkauft.
    Die Vermutung mit den ab Werk eingebauten Gitarrenspeakern erscheint mir momentan am schlüssigsten.

    Ich vermute mal, die haben damals einfach die günstigen Gitarrenlautsprecher geholt und die Box quasi "drumherum" konstruiert.
    Das erklärt auch einen deutlichen konstruktiven Unterschied zu einer Gitarrenbox mit gleichen Speakern. Da sieht man mal wieder, wie wichtig das Gehäuse einer Box ist und nicht allein die verbauten Speaker...

    Ich bin sehr gespannt! Ich hab ja ehrlich gesagt schon selber daran gedacht, Laney direkt anszuschreiben (hab gute Erfahrungen gemacht, was die Hilfsbereitschaft der Hersteller anbelangt). Aber da kommt man mir einfach zuvor, find ich super!
     
  15. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    13.12.18
    Beiträge:
    12.667
    Ort:
    Linker Niederrhein
    Zustimmungen:
    2.773
    Kekse:
    113.493
    Erstellt: 24.02.17   #15
    Dass da keine "spezial Basslautsprecher" in einer 1994er Laney Bassbox sind, halte ich weiterhin nicht für "ungewöhnlich".
    Dann eher schon, dass es H|H und keine Celestion sind ...
    Vielleicht sind es ja sogar "H|H made by Celestion"???
     
  16. Ruhr2010

    Ruhr2010 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    08.01.10
    Beiträge:
    4.061
    Zustimmungen:
    2.149
    Kekse:
    27.748
    Erstellt: 24.02.17   #16
    Das halte ich jetzt wiederum nicht für so ungewöhnlich, da HH Electronics wohl schon 1990 von Laney übernommen wurde. ;)
     
  17. TomWeise

    TomWeise Laney / HH Produktspezialist

    Im Board seit:
    04.03.08
    Zuletzt hier:
    13.12.18
    Beiträge:
    880
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    844
    Kekse:
    6.440
    Erstellt: 28.02.17   #17
    Hallo Zusammen,
    und erst einmal sorry für die späte Rückmeldung; viel unterwegs in Sachen Job und eine kranke Familie zu Hause haben mich etwas
    nach hinten geworfen.
    Leider gibt es zum Cabinet nicht sehr viel zu sagen; sie wurde zwischen 1995 und 1997 produziert und die Nachfrage war in Sachen 12" für
    Bass Cabinets derzeit relativ hoch.
    Als Treiber sind damals die HH Stealth Modelle verbaut worden, diese wurden auch speziell für die Basswiedergabe entwickelt.
    Es sind also definitiv keine Gitarren Speaker, zumindest nicht von uns dafür vorgesehen.

    Zum Thema Impedanz kann ich leider nichts mehr sagen, da wir weder spare parts noch alte Baupläne vorliegen haben.

    Cabinet sowie Treiber sind made in UK und sollten von guter Qualität sein; bin mir sicher die Box hat schon einiges gesehen ;-)

    Selbst wenn wir Ersatz Speaker zur Verfügung hätten, würde es mir schwer fallen Dir etwas zu empfehlen, denn "eingeschwungene" Speaker
    auch tatsächlich zum baugleichen neuen Speaker unterschiedlich klingen können.

    Bei 4 Speakern in einer Bos rate ich oft zum Tausch von zwei Speakern um einen gewissen Ausgleich zu schaffen; ob Dir das dann gefällt steht auf einem
    ganz anderen Blatt.

    Schwierig......
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  18. papero

    papero Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    25.01.07
    Zuletzt hier:
    13.12.18
    Beiträge:
    2.527
    Ort:
    Koblenz
    Zustimmungen:
    605
    Kekse:
    9.514
    Erstellt: 02.03.17   #18
    Ich hatte mich gestern nochmal etwas weiter mit dem Thema auseinandergesetzt. Ich finde solche eher ungewöhnlichen Boxen interessant.

    Zunächst einmal zum potentiellen Ersatz. Da ist es natürlich schwer einen gleichen Speaker zu bekommen. Sollten man einen gebrauchten finden, wird er nicht so teuer sein. Ich denke, unter 40 €.
    Greift man zu einem anderen Modell, sollte zumindest die Größe der Kammer bekannt sein. Und, so man sie unten einsetzen möchte, die Maße des Ports. Das hilft dann abzuschätzen, welchen Speaker man nimmt. Eminence hat zu den Speakern meist auch Vorschläge zur Box. Das hilft abzuschätzen, ob er tauglich ist. Über den Klang sagt das nichts, nur über die Physik.

    Zum "Stealth". Das ist das Einzige, was ich gefunden habe:

    Laney_Stealth_199x.JPG

    Ansonsten: keine Bilder, kein Text, nichts.

    Aber eine Erwähnung des beim TE verbauten Speakers (s. sein Bild im Eingangspost):

    Laney_41214.JPG

    Hier sehen wir, dass der Speaker auch in einer Gitarrenbox Verwendung fand. Hier im Laney-Prospekt von '97:

    Laney_GS412P_Premier_Vintage_1997.JPG

    Aus einem alten Angegot stammt dieses Foto:

    Laney_HH_Vintage60_41214.JPG

    Das Internet ist recht voll mit Fotos von diesem Speaker. Sei es in der genannten GS412P, oder aber in Gitarren-Kombos. Man sieht die selbe Kennzeichnung "41214". Allerdings findet sich diese auch schon mal auf einem "Invader" (was auf diesem verkleinertem Foto jedoch schlecht zu erkennen ist):

    Laney_gs412p_4121_invader.jpg

    "Invader" scheint aber eher ein Oberbegriff zu sein, denn er taucht mit unterschiedlich großen Magneten und Modellbezeichnungen auf: "41213", "41216", "41219", oder mehr.

    Der Nachfolger in der erwähnten Gitarren-412er scheint übrigens der Celestion Vintage 30 zu sein. Auch mit 60 Watt nominell belastbar. Aus chinesischer Produktion ist der gebraucht auch recht günstig zu haben (was mich aber nicht dazu verleitet, den als Ersatz zu empfehlen ;)).

    Es scheint wirklich nicht so einfach und klar mit der Verwendung der Speaker in der Mitte der '90er gewesen zu sein...

    Grüße, Pat
     
  19. TheBug

    TheBug Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.07
    Zuletzt hier:
    13.12.18
    Beiträge:
    2.001
    Ort:
    Celle Rock City
    Zustimmungen:
    519
    Kekse:
    526
    Erstellt: 02.03.17   #19
    Mein Vorschlag wäre:

    oben rein 2 eminence beta 12 ltb, unten 2 eminence beta 12 b.
     
  20. OBrown

    OBrown Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    31.05.18
    Beiträge:
    215
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    201
    Erstellt: 07.03.17   #20
    Nach dem Ablöten der beiden unteren Speaker und damit der Betrieb mit 8 Ohm kam das erwartbare Ergebnis: Das Ranzen ist weg. Also war es der untere Speaker, der defekt ist. Der wird seine Zukunft als Kronkorkenauffangmagnet im Proberaum verbringen.
    Natürlich müssen zwei neue Speaker her. 2 60 Watt Speaker mit einem 500 Watt Topteil zu betreiben bereitet mir ehrlich gesagt etwas Bauchschmerzen. Insbesondere wenns tiefgestimmer Stoner ist....

    Aber in der besagten Box sind offensichtlich HH Premier Vintage 60 verbaut (siehe Bilder erster Post).
    Oder ist der vielleicht identisch mit dem Stealth?
    Oder hat der werte Brite in den Neunzigern grad keinen passenden Aufkleber gehabt und hat auf den Stealth den Vintage 60-Bapper draufgemacht?
    Dass die damals einfach Gitarrenspeaker genommen haben weil vielleicht grad keine Stealths lieferbar waren, halte ich für etwas unwahrscheinlich. Da kann man seinen Ruf auch eleganter schädigen.

    Verstehe ich das dann richtig, dass der Vintage 60 und der Stealth identische Speaker sind und nur für den jeweiligen Einsatzzweck umbenannt wurden?
     
Die Seite wird geladen...

mapping