laney gh 100ti kaputt! aber was?

von drunk in public, 10.04.06.

  1. drunk in public

    drunk in public Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.06
    Zuletzt hier:
    1.11.15
    Beiträge:
    1.050
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.661
    Erstellt: 10.04.06   #1
    bin seit heute besitzer eines laney gh100 ti. das teil kam mit der post an- ab inproberaum an die 4 12er angeschlossen, röhren aufwärmen lassen und los...
    aber dann:knacken und weg, kein ton mehr aus dem amp. alle endstufenröhren glühen noch, aber es kommt kein verdammter ton raus.
    gut nach den sicherungen geschaut. zwei stück entdeckt, eine in ordnung. die andere mit der bezeichnung Ht Fuse t1a war durch.
    bei den vorstufenröhren konnte ich nicht feststellen ob noch alle funktionieren. die powertubes glühen aber alle noch.
    laut vorbesitzer ist der amp n dreiviertel jahr alt und sieht auch ungefähr so aus :D
    aber warum brennt so ne sicherung durch?? hab das ding mit nem intakten boxen kabel an der richtigen box (ampausgang 8 ohm, box 8ohm) angeschlossen. was kann da passiert sein??
     
  2. Slaughthammer

    Slaughthammer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.04
    Zuletzt hier:
    28.01.16
    Beiträge:
    1.303
    Ort:
    Leer, Ostfriesland
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    554
    Erstellt: 10.04.06   #2
    da kann ne menge sein. kann sein, dass die sicherung durch den transport ne macke hatte. kann auch sein, dass der transport ne röhre zersetzt hat (interner kurzer oder sowas). aber wenn der 'n 3/4 jahr alt ist, ist ja noch garantie drauf! also rechnung schicken lassen und einschicken. wenn du da keine lust zu hast, erstmal alle röhren ziehen, neue sicherung rein und gucken, ob sie auch wieder fetzt. wenn dem nicht so ist, vorstufenröhren wieder rein und wieder ausprobieren. und dann immer weiter ausprobieren (eine nach der anderen wieder reinsetzen (dazu den amp bitte ausmachen!!!)) bis du weißt welche röhre es ist (ist vemutlich ne kaputte röhre). diese dann ersetzen (wenns ne endröhre ist, alle andröhren ersetzen). wenn dir die sicherung auch ohne röhren fliegt, hab ich keine ahnung... kann dan echt ne menge sein.
     
  3. drunk in public

    drunk in public Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.06
    Zuletzt hier:
    1.11.15
    Beiträge:
    1.050
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.661
    Erstellt: 10.04.06   #3
    danke! werde mal ne neue sicherung ausprobieren. wenns dann noch was gibt muss das ja aber was sein was dem vorbesitzer bekannt war oder? will ja hier niemandem was unterstellen, aber ich kann mir nich erklären dass vorstufenröhre, die es ja in diesem fall sein muss, weil die entstufen noch glühen, so schnell kaputt geht. die in meinem marshall sind jetze ca 1,5 jahre alt... und die von meinem bandkollegen im hughes& kettner sogar noch älter....

    meintest du den amp ohne röhren einschalten? und das geht ohne dass ich was anderes kaputt mache?
     
  4. Slaughthammer

    Slaughthammer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.04
    Zuletzt hier:
    28.01.16
    Beiträge:
    1.303
    Ort:
    Leer, Ostfriesland
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    554
    Erstellt: 10.04.06   #4
    ohne röhren geht auf jeden fall.

    nein, es muss nicht zwangsläufig dem vorbesitzer bekannt gewesen sein, da es auch ein transportschaden sein kann. röhren sind da manchmal etwas empfindlich... wenn die nen harten schalg abkriegen, kann sich da drin ma was verbiegen oder so.

    aber ich würde noch warten, bis andere (kompetentere) user hier noch ihr ok gegeben haben, kann immer sein, dass man was übersieht.
     
  5. drunk in public

    drunk in public Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.06
    Zuletzt hier:
    1.11.15
    Beiträge:
    1.050
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.661
    Erstellt: 12.04.06   #5
    hat denn keiner nochne idee? hab gehört wenn ich röhren rasunehme und dann den amp einschalte, ne andere impedanz auftritt....
    kann ich vorstufenröhren ohne einmessen tauschen, wenn es die gleichen sind?
     
  6. KingKeule

    KingKeule Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.03
    Zuletzt hier:
    17.04.12
    Beiträge:
    776
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    230
    Erstellt: 12.04.06   #6
    also, ich würde erstmal eine neue sicherung einsetzen und schauen obs die auch zerreißt. wenn ja, dann kann man sich immer noch sorgen machen. wenns nur die sicherung war, die unter umständen beim transport beschädigt wurde, kostet dich der spaß einen euro und gut is.
     
  7. drunk in public

    drunk in public Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.06
    Zuletzt hier:
    1.11.15
    Beiträge:
    1.050
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.661
    Erstellt: 12.04.06   #7
    danke. der amp funktionierte ja zuerst noch. deswegen bezweifle ich dass die sicherung beim transport beschädigt wurde...
     
  8. kingjoerg

    kingjoerg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.04
    Zuletzt hier:
    19.10.10
    Beiträge:
    736
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    166
    Erstellt: 12.04.06   #8
    Ich hatte mal das gleiche Problem. Bei mir wars letztlich ein Transportschaden. Das hatte sich eine Lötstelle, die warscheinlich auch schon vorher nicht 100%ig war, gelöst. Der Karton wurde beim Transport aber auch eindeutig mindestens einmal fallen gelassen, denn im Inneren waren auch noch Plastiknippel, die die Frontblende halten auch abgebrochen...
    Aber die Sicherung muß auf jeden Fall rein! Wenns dann nicht klappt, zum durchchecken lassen bringen. Hat mich damals 65,00€ gekostet, halt Arbeitsstunden...
     
  9. drunk in public

    drunk in public Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.06
    Zuletzt hier:
    1.11.15
    Beiträge:
    1.050
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.661
    Erstellt: 12.04.06   #9
    naj ok... hab schon gedacht ich komm so billig weg.. amp hat mich bei einem grossen internetauktionshaus schlappe 320 euro gekostet.. daher werd ich verkraften..
     
  10. explorer76

    explorer76 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    2.209
    Ort:
    RUHRGEBIET
    Zustimmungen:
    69
    Kekse:
    1.201
    Erstellt: 12.04.06   #10
    Ja mein Gott, nimms nciht so schwer, sone Sicherung brennt halt mal durch. Also pack erstmal ne neue Sicherung rein und wenn er dann funzt ist doch gut!
     
  11. drunk in public

    drunk in public Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.06
    Zuletzt hier:
    1.11.15
    Beiträge:
    1.050
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.661
    Erstellt: 14.04.06   #11
    nun gut.. habs nich so schwer genommen.. gestern sicherung ersetzt. alle röhren vor- sowie endstufe sind am glühen... aber noch immer kein geräusch aus dem amp.. selbst bei master aufgerissen kein rauschen - nix... habt ihr noch vorschläge.... weil so langsam nehm ichs dann doch schwerer...
     
  12. punkbeatle

    punkbeatle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    4.05.15
    Beiträge:
    1.703
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    374
    Erstellt: 14.04.06   #12
    Ich hatte auch so ei9n knacken und dann war der amp aus. Die Netzsicherung war durchgebrannt und eine Endstufe(mindestens) war im Eimer, was man dieser aber nicht richtig angesehn hat.
     
  13. drunk in public

    drunk in public Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.06
    Zuletzt hier:
    1.11.15
    Beiträge:
    1.050
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.661
    Erstellt: 14.04.06   #13
    weiss jemand wo genau die netz sicherung beim laney liegt??
     
  14. mettob

    mettob Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.05
    Zuletzt hier:
    30.12.15
    Beiträge:
    340
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    143
    Erstellt: 14.04.06   #14
    Gib den Amp jemand, der sich damit auskennt, da kann von einer Röhre bis zu einer einfachen Lötstelle irgendwas kaputt sein, wenn du dir die Arbeit machen willst kannst ja vorher noch die Röhren durchtesten.
     
  15. karlmarx

    karlmarx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.06
    Zuletzt hier:
    30.08.11
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.06.06   #15
    Hab genau dasselbe Problem,nur das die Röhren vor einer Woche erst ausgetauscht wurden.Ich werd auch erstmal die Sicherung austauschen und dann mal schauen.Was könnte denn schlimmstenfalls passiert sein?Das können doch eigentlich nicht schon wieder die Röhren sein wenn sie so frisch waren.:confused:
     
  16. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 21.06.06   #16
    Nein, das tun sie niemals einfach so!

    Hat er ein Röhrenprüfgerät? Andernfalls ist ein Testen der Röhren schlicht nicht möglich.

    Doch, können sie schon. In einem anderen Röhrenforum läuft grade ne Diskussion zum Thema Versandschäden usw...kannst ja mal lesen, was man da so erlebt...

    http://f23.parsimony.net/forum45451/messages/170905.htm

    MfG OneStone
     
  17. Swen

    Swen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    3.910
    Ort:
    bei Leipzig
    Zustimmungen:
    159
    Kekse:
    5.367
    Erstellt: 07.11.06   #17
    Bei meinem AOR war das ähnlich. Angeschlossen, eingeschaltet - "Peng" - Sicherung durch. Die habe ich ausgewechselt und jetzt läuft er ohne Probleme. Ich vermute, das das durch den Versand kam, was aber genau die Ursache war, weiß ich leider auch nicht.
     
  18. rollthebones

    rollthebones Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.06
    Zuletzt hier:
    29.09.08
    Beiträge:
    1.135
    Ort:
    dark side of the moon
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    751
    Erstellt: 07.11.06   #18
    Die Sicherungen sind alle intakt? Wenn die HT Sicherung durch war, ist schwer davon auszugehen, daß die Endstufenröhren hin sind (und mit denen meistens auch die Schirmgitterwiderstände).

    Was Du machen kannst ist, daß Du feststellst, ob der Preamp funktioniert. Wie? Signal vorne in den Amp und schauen, ob was am fx send ankommt (andere Endstufe oder Aufnahmegerät damit ansteuern). Funktionierte das, kannste dasselbe mit der Endstufe machen, also Signal in fx return einspeisen (CD Player o.ä.). Wenn nix zu hören ist, liegt das Problem definitiv in der Endstufe (die oben genannten Sachen). Wenn's ganz blöd gelaufen ist, ist der OT Toast (roch es verbrannt?).
     
Die Seite wird geladen...

mapping