Laney LC15R vs. VC15...für Stoner oO?

von Gamet, 01.11.06.

  1. Gamet

    Gamet Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.06
    Zuletzt hier:
    3.11.13
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    91
    Erstellt: 01.11.06   #1
    Moin,

    ich würde mir gerne einen dieser beiden Amps zulegen, und bevor ich die Katze im Sack kaufe noch ein paar Meinungen einfahren.

    Ich spiele wie gesagt überwiegend Stoner-Rock(QOTSA,Kyuss,...) und über Amps diese beiden höre ich eigentlich nur gutes:)
    Den LC15R konnte ich schon im laden anspielen und finde ihn auch recht geil, nur lohnt sich der aufpreis von knapp 40€ (bei Musik-Produktiv) für den den zweiten Kanal am VC15? Und in wie weit unterscheiden sich die Jensen speaker im VC15 von den Celestion im LC15R?

    Der Amp wird größtenteils Zuhause gespielt...

    mfg
     
  2. originofsymmetry

    originofsymmetry Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    546
    Ort:
    DD
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    37
    Erstellt: 01.11.06   #2
    Das Problem, das ich beim LC 15 R(Ich vermute, du meinst den R, oder?) hab ist, dass der Line-Out gleich nach der Vorstufe abgeht, sodass du im Line-Out-Signal halt keinen Endstufensound kriegst. Allerdings hat der VC 15 überhaupt keinen Line-Out, soweit ich weiß.:D
    Ich denk schon, dass sich der 2. Kanal lohnt...
    Und jetzt der Standard-Spruch: Versuch doch mal, die beiden zu testen und dann nimm den, der dir besser gefällt!;)
     
  3. Gamet

    Gamet Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.06
    Zuletzt hier:
    3.11.13
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    91
    Erstellt: 01.11.06   #3
    Ist der Line Out dafür da, um eine weitere Box dranzuhängen? Wenn ja dann kann auch darauf verzichten;)
     
  4. tobi-honky

    tobi-honky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.06
    Zuletzt hier:
    20.07.14
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.11.06   #4
    Hi, Also ich hab auch den LC 15 R, und hab echt super Erfahrung mit dem Ding gemacht! Rückenfreundlich, klingt super, erst recht wenn du im Proberaum noch ne Zusatzbox dranhängst. Sollte dir aber bewussr sein dass 15 Watt für zuhause recht laut sind, aber mit nem Lauten Drummer kriegst du das Teil nicht dauerhaft clean, da gehts dann schon schnell in die Sättigung. Und mit ner einigermaßen gescheiten Tretmiene (ich benutze einen H&K Tubefactor) ist das teil der hit!
    Den VC 15 kenn ich allerdings nicht.

    Der Lineout ist u.a. dafür da, den vielleicht mal aufzunehmen, ohne ein Mic vor die Box zu stellen.
     
  5. originofsymmetry

    originofsymmetry Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    546
    Ort:
    DD
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    37
    Erstellt: 01.11.06   #5
    Nein, über den Line-Out kannst du bei Gigs direkt oder durch ne Speaker-Sim in's Mischpult gehen, ohne erst umständlich n Mikro hinstellen und ausrichten zu müssen. Das is mir relativ wichtig und soll halt auch gut klingen, ich mag das Mikro-gefummle nicht so gerne, grade bei Veranstaltungen wie Bandcontests, wo alles schnell gehn muss weil 10 Bands, 5 Stunden, eine Bühne!
    Ein Speaker-Out macht nur nach der Endstufe Sinn, sonst haste ja gar keine Power drauf!
     
Die Seite wird geladen...

mapping