Laney Richter R5 Bass Combo

von Ludwig Van, 12.12.05.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Ludwig Van

    Ludwig Van Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.05
    Zuletzt hier:
    27.05.15
    Beiträge:
    211
    Ort:
    OWL
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    95
    Erstellt: 12.12.05   #1
  2. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    10.529
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.418
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 12.12.05   #2
    Martin Hofmann hat einmal im Zusammenhang mit einem anderen Laney-Combo wegen erhöhter Reparaturanfälligkeit von Laney-Produkten abgeraten: https://www.musiker-board.de/vb/showpost.php?p=616430&postcount=7

    Andere Benutzer finden gerade den R5 zumindest klanglich für Rockmusik sehr gut und druckvoll; benutze dazu mal die Suchfunktion.
     
  3. Naturkost

    Naturkost Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.04
    Zuletzt hier:
    6.01.14
    Beiträge:
    2.729
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.155
    Erstellt: 12.12.05   #3
    reicht dafür nicht der alte Thread?:screwy:

    Wie gesagt, ist sicherlich Band tauglich und grade bei Gigs praktisch, da du ihn wegen dem Wedge-Gehäuse gut als Monitor nehmen kannst!

    Druck darfste natürlich nicht zu viel erwarten, 2x10er drücken nunmal nicht so wie 4x10er...kann man nix dran machen.. wobei das Teil wahrscheinlich sogar noch mit dem Wirkungsgrad von 4x10ern von Behringer und co. konkurieren kann.

    in dem Preisrahmen würd ich dir noch den hier ans Hezlegen, so als Combo:
    http://www.musik-service.de/Bass-Verstaerker-Roland-Cube-100-Bass-prx395743186de.aspx
    Hat zwar "nur" 100 Watt, klingt aber fantastisch!
    Kann alles von Ampeg bis SWR und ist verdammt laut für seine Leistung, wenn du den im Proberaum irgendwo erhöht hinstellen kannst sollte der in jedem Fall reichen, Live ist das sowieso kein Problem, da er einen guten D.I-Out hat, so das du immer in die PA gehen kannst, was sowieso jeder mischer von dir will, egal was du da stehen hast...:great:
    Dazu hat das Teil noch gute und brauchbare Effekte eingebaut, also quasie ein rundum-sorglos Paket!
    WEnn ich noch keinen Amp hätte würd ich mir den kaufen!
    (Oder die großen Brüder aus der DB Serie, je nach Budget..)
     
  4. Groofus

    Groofus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.04
    Zuletzt hier:
    19.06.16
    Beiträge:
    727
    Ort:
    on the dark side of the moon.
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.153
    Erstellt: 12.12.05   #4
    Also Band- und Minigigtauglich ist der.
    Ich spiele den R2 (120 Watt, 12") und komme gegen Schlagzeug und Gitarre im Proberaum ganz gut an.
    Hab' die Combo jetzt seit 2 Jahren und konnte, bis auf Ablösen des Umspannungsmaterials an den Kanten, keine Qualitätsmängel feststellen. Vielleicht hatte ich ja Glück :cool:
     
Die Seite wird geladen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mapping