Laney Tubefusion bei ebay, Meinungen, Kommentare etc. erwünscht

von e4gLe, 09.12.05.

  1. e4gLe

    e4gLe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.03
    Zuletzt hier:
    1.04.09
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.12.05   #1
    http://cgi.ebay.de/Laney-Tube-Fusio...371932160QQcategoryZ46653QQrdZ1QQcmdZViewItem

    Würdet ihr mir das Top empfehlen oder soll ich lieber auf ein vollröhrentop sparen (peavey valveking zB). Ich spiele Metal, hab den guvnor als treter, den ich allerdings gegen einen overdrive eintauschen werde, der mehr gain macht.. Würdet ihr mir das Top in Verbindung mit einer behringer / fame box raten oder soll ich sparen? Ich spiele zuhause, manchmal aber auch im proberaum... sollte also auch lauter können..
     
  2. e4gLe

    e4gLe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.03
    Zuletzt hier:
    1.04.09
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.12.05   #2
    kann da keiner was zu sagen?
     
  3. Chip&Fish

    Chip&Fish Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.05
    Zuletzt hier:
    31.01.16
    Beiträge:
    416
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    878
    Erstellt: 15.04.06   #3
    Sicherlich hast Du Dich mittlerweile entschieden.

    Ich habe den TF 300 II und den Guvnor und bin sehr zufrieden!!:great:
     
  4. Slider

    Slider Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.04
    Zuletzt hier:
    19.02.16
    Beiträge:
    1.363
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.140
    Erstellt: 15.04.06   #4

    Ich hatte das Teil als Combo und fand ihn sehr flexibel und für ziemlich alles gut außer für Metal!
    Glasklarer, Glockiger Cleansound, geile angerunchte bluesige Sachen und ne fette sahnige Rockzerre aber Metal, da matschte mir das Teil zu doll...
    Würde mir für Metal lieber einen Peavey Bandit oder halt die neuen Valvekings holen, die haben auch einen fettes Brett und nen sehr guten Cleansound für ihren Preis :great:


    Cheers
     
  5. JohnnyGuitar

    JohnnyGuitar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.06
    Zuletzt hier:
    22.02.11
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.04.06   #5
    Ich habe den Amp in einem Anfall geistiger Umnachtung für Metal gekauft. Dafür ist er echt nich so besonders zu gebrauchen. Für andere Musikrichtung geht er aber schon.
     
  6. schmunda

    schmunda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.03
    Zuletzt hier:
    6.10.08
    Beiträge:
    1.301
    Ort:
    Liberty Hill
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    342
    Erstellt: 15.04.06   #6
    Also für Zuhause halte ich ein Röhrentop für zu überdimensioniert. Kommt echt drauf an was du machen willst. Mit kompletter Band für live würd ich sagen Röhrentop. Komt dann aber schon auf die "Art" Metal an. Es gibt Stile, für die sich der etwas sterilere Transistorsound besser eignet. Probier einfach etwas rum. Du wirst schon sehen, was funktioniert und was nicht. Bei der Box würde ich nicht sparen, sowas kauft man sich i.a. Regel bloß einmal. Kenne mich jetzt nicht in der Behringer/Fame Produktpalette aus. Es soll aber eine Berhingerbox mit vintage 30'ern geben, die richtig was können soll. Such mal auf dem Board rum...
     
  7. Slider

    Slider Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.04
    Zuletzt hier:
    19.02.16
    Beiträge:
    1.363
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.140
    Erstellt: 15.04.06   #7
    Es ist ja kein "richtiger" Vollröhrenamp, sondern ein Hybridamp, das heißt solche Geschichten wie: "Klingt nur laut gut" gelten hier nicht!
    Legendlich eine Röhre in der Vorstufe ist mit drin um dem Sound einen warmen/röhrenähnlichen Charakter zu verleihen! :great:

    Cheers
     
  8. spa

    spa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.05
    Zuletzt hier:
    31.08.16
    Beiträge:
    6.757
    Ort:
    in einem Kaff
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    15.106
    Erstellt: 15.04.06   #8
    Die Dinger sind ja jetzt eh teurer geworden...von damals 285€ auf 329€ rauf...komisch...
     
  9. schmunda

    schmunda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.03
    Zuletzt hier:
    6.10.08
    Beiträge:
    1.301
    Ort:
    Liberty Hill
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    342
    Erstellt: 18.04.06   #9
    Ich weiß, aber er hat ja u.a. gefragt, ob er nicht doch auf ein Röhrentopsparen soll. Von daher mein Einwand.
     
  10. Red

    Red Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.06
    Zuletzt hier:
    7.12.11
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.04.06   #10
    @e4gLe: Ich hatte den besagten Amp mit zugehöriger Laney 4x12er Box vor einem halben Jahr mal für ca. 2 Wochen. Danach habe ich ihn zurückgegeben und gegen meinen jetzigen Peavey getauscht. Grund: Meine Band geht eher Richtung Hardcore, sprich ich brauchte eine guten High Gain Sound. Meine damaligen Soundvorstellungen konnte der Laney leider nur zu einem sehr geringen Teil umsetzen.

    Da du Metal spielen willst und dementsprechend sicherlich auch einen ordentlichen High Gain Sound haben willst, kann ich dir den Laney nur eingeschränkt empfehlen. Mit einem Zerrer vor dem Amp kann man sicherlich ganz passable Sounds in der Richtung hinbekommen, allerdings würde ich mir an deiner Stelle überlegen, ob es das wert ist, sich für dieses Geld einen neuen Amp zu kaufen um von vornherein davon auszugehen, dass du dann die meiste Zeit einen extra Zerrer davorhängst... Ich meine wenn du damit deinen Traumsound hinbekommst, dann mach es auf jeden Fall, allerdings würde ich dir emfehlen, vorher verschiedene andere Amps anzutesten, die von sich aus schon einen Zerrsound haben, mit dem du zufrieden bist!

    Was mir am negativsten beim Laney damals aufgefallen ist, war der Bassregler vom Leadkanal. Ich musste da, wenn ich auf Bandlautstärke spielen wollte, den Bass komplett (!) rausdrehen damit es nicht pausenlos matscht. Selbst dann war immer noch zuviel Bass da... Von den Lautstärkereserven sah es auch nicht wirklich gut es. Ich musste ihn schon ziemlich am Limit fahren, um gegen Schlagzeug und 2. Gitarre anzukommen... Aus diesen Gründen war es für mich dann die logische Konsequenz, ihn zurückzugeben. Diese Entscheidung habe ich bis heute noch kein bischen bereut.

    Natürlich waren das nur meine subjektiven Einschätzungen, also versuch dich am besten vor dem Kauf selbst davon (oder vom Gegenteil) zu überzeugen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping