lang nachklingende Töne

von ulfh, 26.03.07.

  1. ulfh

    ulfh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.07
    Zuletzt hier:
    7.04.07
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.03.07   #1
    Hi - kann mir jemand veraten wie man solche lang nachklingende Töne wie z.b bei Santana Gitarrensolis hinbekommt ??
     
  2. guitar_anfaenger

    guitar_anfaenger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.05
    Zuletzt hier:
    15.06.08
    Beiträge:
    665
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    298
    Erstellt: 26.03.07   #2
    ich hab mal gehört, das es spezielle gitarrenbridges gibt, die die saiten ständig in schwinnung halten. aber was meinst du denn mit lang? paar sekunden oder ne minute?
     
  3. screamer04

    screamer04 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    27.10.15
    Beiträge:
    2.973
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 26.03.07   #3
    Bei Santana?
    Mit einer guten Gitarre, einer guten Spieltechnik und einem vernünftigen Amp.

    PS: Ok, ein Compressor und eine guter Verzerrer können auch etwas aushelfen :rolleyes:

    EDIT: Was mein Vorredner angesprochen hat, nennt sich EBOW. Damit kann man die Saite über bestimmte Feedbackerzeugung ins "dauerhafte" Schwingen versetzten.
    Hör' dir "Love Hurts" von Nazareth an und du weißt, wovon ich spreche ;).
     
  4. Pfeife

    Pfeife Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    5.276
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    457
    Kekse:
    6.675
    Erstellt: 26.03.07   #4
    :confused: Und ich dachte immer gesehen zu haben, daß dieser häßliche Mensch das mit 'nem schnöden bottleneck macht.....;)
     
  5. screamer04

    screamer04 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    27.10.15
    Beiträge:
    2.973
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 26.03.07   #5
    Warum Bottleneck?
    Damit kann man doch keine Töne länger klingen lassen.
    Außerdem glaube ich kaum, dass Carlos Santana diesen EBow je benutzte.

    PS: Rede nicht schlecht über Legenden.
     
  6. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.146
    Zustimmungen:
    1.122
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 26.03.07   #6
    = Die heilige Dreieinigkeit des guten Tons :D
     
  7. Big-Ferret

    Big-Ferret Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.06
    Zuletzt hier:
    8.10.12
    Beiträge:
    151
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    438
    Erstellt: 26.03.07   #7
    Hat er ned seine Gitarre erstmal durch ein Electroharmonix Big Muff geschickt, das dafür bekannt ist seeehr viel Sustain zu geben?

    Gruß Ferret
     
  8. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.146
    Zustimmungen:
    1.122
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 26.03.07   #8
    In den 60er Jahren angeblich, da gab es auch noch keine anderen Zerren. Heute sieht das so aus:

    [​IMG]
     
  9. adrenaline

    adrenaline Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.05
    Zuletzt hier:
    9.11.16
    Beiträge:
    724
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    1.802
    Erstellt: 27.03.07   #9
    Also ich hab meinem gitrarrenlehrer nurma das Big muff vorgespielt und wollte ihm verdeutlichen, dass das Ding ein Fuzz is .. und das erste was er meinte war " Das klingt ja nach Santana"
    Ich glaub die Beschreibung ist passend, zumal es den Ton extrem "verlängert".

    Natürlich kann ein gekonnter gitarrist mit nem guten Vibrato und amp / guitar etc auch sowas hinbekommen, aber bis man da ist, ist das Big Muff ganz brauchbar.

    Oder den Boss DF-2 - Feedbacker auf Knopfdruck :D.

    MfG
     
  10. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.146
    Zustimmungen:
    1.122
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 27.03.07   #10
    Wegen der kontrollierten Feedbacks: CArlos spielt halt sehr laut. Immer schön die Röhrenendstufen glühen lassen :D Beim Soundcheck läuft er rum, probiert, an welchen Stellen die Feedbacks am besten kommen. Außerdem arbeitet er sehr viel mit Tone- und Volumenregler in kleinen Nuancen. Das ist oft ein schmaler Grat, auf dem er da wandelt. Unerfahrene Gitarristen hätten vermutlich große Probleme, das alles zu kontrollieren, um nicht nicht ständig unbeabsichtigte Pfeif-Feedbacks zu erzeugen.
     
  11. Stoney

    Stoney Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.06
    Zuletzt hier:
    3.12.15
    Beiträge:
    570
    Ort:
    .at
    Zustimmungen:
    37
    Kekse:
    3.746
    Erstellt: 27.03.07   #11
    ich habe gehört, dass santana von seinem rowdie sich auf der bühne extra punkte makieren lässt, wo die gitarre leicht zum FB überschwappt ...

    (FB=feedback)^^
     
  12. b-saite

    b-saite Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.07
    Zuletzt hier:
    2.10.15
    Beiträge:
    233
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    54
    Erstellt: 27.03.07   #12
    ja da hab ick auch gleich mal ne frage....ich suche auch nach diesem "tonverlängerer" der halt so ähnlich wien bottleneck aussieht aber es nich is...^^

    wie heißt denn son teil? ( blödes beispiel aber das fällt mir grad nur so ein, wie bei flypside bei trumpets) son teil suche ick aber ick hab kein plan wie sich das nennt und ick finde das auch nirgends.

    danke euch
     
  13. Löwe

    Löwe Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    26.09.04
    Zuletzt hier:
    26.12.14
    Beiträge:
    1.704
    Ort:
    daheim
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    14.535
    Erstellt: 27.03.07   #13
    3.. 2.. 1.. Deins.. --> eBow ! ;)
     
  14. spassbaron

    spassbaron Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    377
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    152
    Erstellt: 27.03.07   #14
Die Seite wird geladen...

mapping