Lastwiderstand beim DI-Box Recording

von CaptainCook, 26.12.05.

  1. CaptainCook

    CaptainCook Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.05
    Zuletzt hier:
    30.11.13
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.12.05   #1
    Hallo an alle Mitglieder des Forums,

    ich betreibe gerade ein bisschen Homerecording. Da der Gitarrensound aus meinem V-Amp 2 nicht zum aushalten war, suche ich nach einer anderen Möglichkeit, die Gitarre ohne Mikroabnahme auf Harddisc zu bekommen. Leider kann ich in meiner Wohnung keine großen Lautstärken aus den Boxen dröhnen lassen.

    Nun habe ich mir eine DI-Box mit der bekannen Speakersimulation von Sound-Guru Jürgen Rath bestellt. Der Sound kommt aus einem Marshall AVT 150H, der eine Röhren-Vorstufe und eine Transistor-Endstufe hat. Wenn ich recht informiert bin, muss ich an die DI-Box noch einen Lastwiderstand anschließen, um den Verstärker nicht zu schrotten. Wie kann ich dies zu einem günstigen Preis realisieren? Ich habe leider keine Ahnung von Elektrotechnik.

    Schon einmal vielen Dank,
    Michael
     
  2. Joa

    Joa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.04
    Zuletzt hier:
    3.06.14
    Beiträge:
    2.807
    Ort:
    Blankenheim
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    5.940
    Erstellt: 27.12.05   #2
    Hallo,

    ich kann Dir eine THD Hot Plate / 8 Ohm Version anbieten, die einen Line out besitzt fürs Recorden. Ich habs selbst noch nicht ausprobiert, da ich keine DI-Box habe.

    Aber vieleicht kann hier jemand noch einiges mehr zu dem Thema sagen, ob der Sound vertretbar ist.

    Ich trete die Hot Plate bei Interesse für 200 Euro ab.

    Grüße, Joachim
     
Die Seite wird geladen...

mapping