Latenz bei Bandaufnahme vermeiden

von Hannibal2k, 19.06.04.

  1. Hannibal2k

    Hannibal2k Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.03
    Zuletzt hier:
    30.07.07
    Beiträge:
    317
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.06.04   #1
    Mahlzeit,
    bei der Aufnahme meiner Band haben wir es noch nicht geschafft Syncron aufzunehmen. Wir nehmen folgender Maßen auf: zuerst wird das Schlagzeug per Mikro aufgenommen und dann sollte eigentlich die Gitarre über Line Out von Amp abgenommen werden.
    Beide Sachen gehen in ein altes Soundcraft Mischpult mit 6 Kanälen und dann vom Line Out vom Mixer in den PC. Als Soundkarte haben wir eine M-Delta Audiophile 2496 , die ja eigentlich ne Verzögerung hat, die man nicht hoert. Trotzdem entsteht bei der Aufnahmen immer eine Latenz, die deutlich hörbar ist. Als Monitor benutzen wir eine Coxx Gesangsanlage. Die Anlage ist an den Line Out der Soundkarte angehängt. Die Musiksoftware, die wir benutzen, ist der Music Maker 2004.
    Wir sind im Moment einfach ratlos. Das Problem liegt auch nicht bei uns Musikern, denn beim Aufnehmen man ja, dass es alles wunderbar passt.
    Ich wär sehr dankbar, wenn uns jemand helfen könnte.

    Gruß Christoph
     
  2. Mr. White

    Mr. White Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.06.04
    Zuletzt hier:
    24.06.04
    Beiträge:
    14
    Ort:
    Rosenheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.06.04   #2
    das ist irgendwie n bissl verwirrend. Das problem muß fast der rechner bzw. die software (musik maker is böse) sein.
    Kannst du den genauen ablauf, in stichpunkten, posten?
     
  3. funfighter

    funfighter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.04
    Zuletzt hier:
    16.09.04
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.06.04   #3
    Ob der Music Maker 2004 das kann weiss ich nicht, aber normalerweise muss die Software jede Soundkarte einzeln "einmessen" und die Latenz kompensieren. Alternativ kannst du auch auf die erste Spur einen Einzähler aufnehmen, der dann bei jeder weiteren Spur mit aufgenommen werden muss.
    Dann kannste die Spuren manuell so verschieben, dass auf allen die Einzähler-klicks synchron sind. Wär mir aber zu blöd.
    Nimm besser ne gescheite Software. Ich benutze Sonar und bin glücklich damit. Gibt aber auch noch viele andere gute Proggies.
     
  4. sic_michi

    sic_michi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.04
    Zuletzt hier:
    17.06.07
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.06.04   #4
    das liegt am Music Maker 2004... ich nehm nicht mehrere Sachen synchron auf sondern die Spuren einzeln (daheim), und schon wenn du nur eine einzelne Spur aufnimmst, gibts im Music Maker böse Latenzen... des programm kannst du kicken ;)
    keine latenzen hast dagegen in Magix Samplitude...
     
  5. Hannibal2k

    Hannibal2k Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.03
    Zuletzt hier:
    30.07.07
    Beiträge:
    317
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.06.04   #5
    Danke schön für die Antworten, wir hatten schon befürchtet, dass die Latenz irgendwie von unserem Mixer oder der Gesangsanlage hervor gerufen wird, aber dem scheint ja nicht so.
    Nun noch mal zum Ablauf:
    -Song wird gespielt und dabei nur das Schlagzeug abgenommen
    -Dann kommt die Gitarre die zum aufgenommenen Schlagzeug spielt
    Und viel weiter sind wir auch noch nicht gekommen, da es zu diesem Zeitpunkt schon nicht synchron ist.
    Was für eine Software empfiehlt sich denn? Und da es ja schon nen Krampf war sich die Karte zu kaufen, sollte das Programm auch nicht so teuer sein. Vielleicht ist unter den Leuten hier ja auch irgendwo nen Music Maker Expert und wir können mit dem Programm arbeiten, aber das ordentlich, denn auf Spurenverschieben haben wir keine Lust.

    Gruß Christoph
     
  6. sic_michi

    sic_michi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.04
    Zuletzt hier:
    17.06.07
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.06.04   #6
    hmm is aber schon seltsam dass es beim Music Maker latenzen gibt, und bei Samplitude nicht, wobei beide von Magix sind... vielleicht muss man eben nur was software mäßig verändern, wenn man den MMaker ohne latenzen betreiben will...? leider wüsst ich jetzt auch nicht wie, sry... Spurenverschieben is wirklich verdammt stressig.
    Falls jemand herausfindet, wie man's hinbekommen kann, danke ich auch schonmal für die antwort ;)
     
  7. Hannibal2k

    Hannibal2k Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.03
    Zuletzt hier:
    30.07.07
    Beiträge:
    317
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.06.04   #7
    Hi,
    ich habe jetzt bei mir noch mal in meinen CDs gekramt und noch eine Cubasis VST CD gefunden. Die Freude war aber schnell vorbei, denn es lässt sich einfach nicht unter Windows XP installieren. Die Version die drauf steht, ist 3.7R1
    Gibt's da was, dass das Programm auf meinem PC läuft?

    Gruß Christoph
     
  8. Pixie

    Pixie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.04
    Zuletzt hier:
    31.07.04
    Beiträge:
    39
    Ort:
    W-Michelbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.06.04   #8
    Hi Chistoph,

    schau doch bitte, ob du den Asio-Treiber von Steinberg hast. Wenn ja schmeiss ihn mal an und versuche zunächst den Cache oder watt bmp meine zu verdoppeln, bzw. lass ihn erst einmal selbst recherchieren, was er braucht.

    Weiter kannst du dich hier mal über Latenz informieren - is ganz verständlich und auch einige Progs, die es nicht packen ohne dass Asio angepasst wird. Das betrifft gerade das direkte Einspielen ohne Midi.
    mombi ich suche :)
    http://www.rme-audio.de/techinfo/lola_latec.htm

    Noch was allg. - Partition am sichersten vorher formatieren, damit alles rund läuft. Alle anderen Programme abstellen, die den Betrieb aufhalten könnten.
     
Die Seite wird geladen...

mapping