Laustärkeneinstellungen! Verständnisfrage

von Düsseltier, 20.06.05.

  1. Düsseltier

    Düsseltier Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.205
    Ort:
    Düsseldorf / Köln
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    1.833
    Erstellt: 20.06.05   #1
    Wenn ich mit meinem Edirol Ua-25 und meinem POD 2 aufnehme, dann frage ich mich immer wieder, was ich besser machen sollte. Also entweder den Output am Pod ganz LAUT und an den Eingangskanälen des UA 25 einpegeln, oder eher andersrum?

    Wie pegelt ihr?
     
  2. Corvus

    Corvus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.04
    Zuletzt hier:
    19.02.10
    Beiträge:
    540
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    86
    Erstellt: 21.06.05   #2
    Andersrum! Aber aufpassen jetz:

    PodII ist ganz leise geregelt bzw. aus/min. ! Dein Edirol Ua 25 auf halbe Lautstärke stellen und dann dein Pod II langsam hochdrehen bis du ein kräftiges sauberes Signal hast! Auch hier gilt, stellst du dein PodII zu laut ein bzw. ganz auf (wie du schreibst) dann kann es zu Übersterung des Signals in deinem Edirol kommen d.h. das Signal kommt zu stark in den INPUT und daraus folg, es klingt schrecklich, halt einfach übersteuert. :great:

    Also beachte immer dieses:

    Ist dein Ausgangssignal des ersten Gerätes das du dran hast (hier PodII) zu stark, übersteuert es in den danachfolgenden Geräten!

    Ist dein Ausgangssignal zu schwach, haben die anderen Geräte zuviel damit zu tun, das schwache Signal, das sie bekommen wieder gut aufzubereiten/verstärken und somit verstärken sie u.U. auch Störgeräusche mit! :great:

    Man kann hier nicht die perfekte Einstellung festlegen, aber fang immer bei mittigen Einstellungen an, un je nach dem, wie sich der Klang/Signal verhält, steuerst du dementsprechend das richtige Gerät! ;)

    Also, viel Erfolg jetz beim pegeln! :)

    gruß Corvus :rock:
     
Die Seite wird geladen...

mapping