lautes Eingagssignal verzerrt

von Picking_steve, 05.08.07.

  1. Picking_steve

    Picking_steve Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.04
    Zuletzt hier:
    1.04.08
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.08.07   #1
    Hallo,
    wir in unserer Band haben vollgendes Problemchen:
    wir haben uns ein Yamaha MG 32 zugelegt und steuern damit ein paar RCF-Boxen an.
    Jetzt ergibt sich folgendes: Wenn ein Instrument (Gitarre oder auch Keyboard) mal richtig
    gedroschen wird, ist eine ziemliche Verzerrung hörbar. Dabei ist der Gain-regler aber nur soweit aufgedreht, daß die rote Peak-Led nicht anspricht, bzw bei Abhörung mit PFL
    die Led-Kette sichtbar im Grün-gelben Bereich ist. Bei Microphone oder CD-Einspielung gibts keine Probleme. Wenn ich die E-Gitarre normal spiele kann ich auch den Gain-Regler aufdrehen. Es kommt zu keiner Verzerrung, erst wenn ich richtig reinschrubbe. Beim Keyboard ist diese Verzerrung auch erst hörbar, wenn er voll auf die Tasten schlägt.
    Hat da jemand einen Rat??
     
  2. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.130
    Zustimmungen:
    875
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 05.08.07   #2
    Du musst einfach mehr headroom lassen. Yamaha MG-Serie ist Einsteiger-Equipment und da darf man beim Einpegeln halt nicht zu heiß rangehen. PFL würde ich mal nur auf 0dB gehen und auch beim Summieren der einzelsignale aufpassen: Also Kanal- und Gruppenfader nicht über 0dB aufziehen.

    der onk mit Gruß
     
Die Seite wird geladen...

mapping