Lautsprecher Kabel Selbstbau

von bass-fool, 27.04.06.

  1. bass-fool

    bass-fool Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.05
    Zuletzt hier:
    7.05.14
    Beiträge:
    25
    Ort:
    daheim wo sonst
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.04.06   #1
    He ho leute,

    dachte mir, nachdem ich es geschafft hatte instrumentenkabel zu basteln, könnte ich auch grad Speaker Kabel selbst machen. Ist an sich ja auch nich so schwer, muss ja nur geschraubt werden. Aber!: Ich hab keine Ahnung was Rot und was Schwarz ist. Welches Plus und welches Minus ist.. oder ist es schlicht egal, wenn ich es konsequent 'falsch' mache, also an beiden Steckern gleich verschraube... :confused:

    Danke für eure Hilfe, mit fG's Ba-Fo
     
  2. Uli

    Uli Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    06.12.05
    Beiträge:
    7.809
    Zustimmungen:
    1.308
    Kekse:
    111.246
    Erstellt: 27.04.06   #2
    Obwohl das Audio-Signal elektrisch gesehen ein Wechselstrom ist, hat sich allgemein die Farbkonvention vom Gleichstromkreis durchgesetzt, die du auch vom Auto kennst: rot=+ blau(schwarz)=-
    Wenn du es konsequent falsch machst, ist es funktional natürlich egal, allerdings sollte man sich so etwas erst gar nicht angewöhnen.
     
  3. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    10.519
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.412
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 27.04.06   #3
    So ist es!
     
  4. bass-fool

    bass-fool Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.05
    Zuletzt hier:
    7.05.14
    Beiträge:
    25
    Ort:
    daheim wo sonst
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.04.06   #4
    wunderbar... vielen dank! hab aber kein auto...:rolleyes:
     
  5. Luebbe

    Luebbe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    22.10.16
    Beiträge:
    1.580
    Ort:
    Stuttgart Ost
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    2.707
    Erstellt: 27.04.06   #5
    Tja die Elektrotechniker unterscheiden sich gerade in diesem Punkt deutlich von den BWLern ;)
    Sorry, sonst spam ich ja nicht, aber...:D
     
  6. Norbert

    Norbert HCA Bass Amps/Elektronik HCA

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    5.11.16
    Beiträge:
    1.173
    Ort:
    Oktoberfeststadt
    Zustimmungen:
    120
    Kekse:
    6.054
    Erstellt: 15.05.06   #6
    ..ganz egal ist es nicht, wenn Du + und - vertauscht. wenn Du nur 1 Box anschließt ist es (fast) egal. Wenn Du aber 2 Speaker anschließt, und bei einem ist das Kabel verpolt, beim anderen nicht, dann wirds lustig:
    Du merkst, daß 2 Speaker leiser sind wie einer und daß sich der Baß auslöscht, weil ja bildlich gesprochen die 1 Box bei der positiven Halbwelle den Speaker nach vorne schiebt (bläst) , die andere nach hinten (saugt). Ergebnis: der Baß ist fast weg

    Generell achtet man jedoch auf phasenrichtige Polung, Alle Amps verstärken ohne Phasendrehung, d.h. was positiv vom Tonabnehmer reinkommt, kommt verstärkt, mit gleicher Phasenlage wieder heraus.. nur eben lauter.

    Aber prinzipiell steht nix gegen Lautsprecherkabel-u. Adapter- Selbstbau. Mit der Evolution *fg* haben sich auch die Steckerformen verändert:
    Früher:
    1. Bananenstecker
    2. Lautsprecher-DIN-stecker
    3. Klinkenstecker
    4. Polklemmen bei Amps
    5. XLR-Stecker (ein paar Jahre lang)
    6. Speakon
    wohl dem, der immer seine 4mm²-Kabel und Adapter dabeihat!

    Also auf zum Selbstbau!!

    Norbert
     
  7. Uli

    Uli Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    06.12.05
    Beiträge:
    7.809
    Zustimmungen:
    1.308
    Kekse:
    111.246
    Erstellt: 15.05.06   #7
    Deshalb war auch die Einschränkung, wenn er es konsequent falsch macht..., also auf beiden Seiten vertauscht. Minus mal Minus gibt Plus ;))
     
Die Seite wird geladen...

mapping