Lautsprechersystem für Daheim

von pharoahsanders, 23.08.05.

  1. pharoahsanders

    pharoahsanders Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.05
    Zuletzt hier:
    1.02.06
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Chur - Suisse
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.08.05   #1
    Hi Leute

    Bin neu hier und stell mich schnell und kurz vor:
    Ich lese zwar schon seit einigen Monaten hier im Forum und konnte mir schon etliche Tipps aus diesem Forum herauspicken. Hab vor ca. 8 Monaten angefangen, Klavier zu spielen/üben und hab mir den Roland RD300 geschnappt. Irgendwann will ich mal soweit sein, Jazz spielen zu können. Glaub, bin auf gutem Wege dazu, wird sicher noch ein paar Jahre dauern (besten Dank an meinen Jazz-Klavier Lehrer Mike ;-)

    Nun zu meinem kleinen "Problem":

    Da das Roland RD300SX ein Stagepiano ist, hats natürlich keine Lautsprecher. D.h. ich spiele mit Kopfhörer und über meine HIFI-Anlage (NAD-Verstärker, AR-Boxen - was sich für meine Ohren sehr gut anhört). Nun bin ich aber auf der Suche nach Boxen, die permanent am Piano angeschlossen sind. Nur hab ich keine Ahnung, was es denn sein soll. Aktiv oder Passiv-Boxen? Preislage sollte EUR300-400 nicht überschreiten, und wie gesagt, absolut nur für den Heimgebrauch.

    Als erstes ging ich auf die Roland Seite und fand dies:

    Roland DM-10/DM-20
    Roland DM-2100

    Hat irgendjemand Erfahrungen damit gesammelt? Vielleicht sogar im Zusammenhang mit einem Roland-Piano? Oder soll ich grundsätzlich was anderes nehmen? Mit Subwoofer oder ohne?? Ihr seht, Fragen über Fragen. Auch die anderen Threads halfen mir nicht wirklich weiter.

    Wäre froh, wenn mir jemand weiterhelfen könnte. Thanx für Eure Bemühungen......

    :great:
     
  2. Wolferl

    Wolferl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.05
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    148
    Ort:
    Tettnang
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    201
    Erstellt: 23.08.05   #2
    Mein Tipp in der Preislage:

    2x Tannoy Reveal passiv + eine 2x 80W RMS Endstufe Lüfterlos. Da könnteste mit 400€ hinkommen und klingt am Roland sehr ausgewogen und warm.

    Die von dir genannten Roland Aktivboxen kenne ich leider nicht.

    Gruß
     
  3. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 23.08.05   #3
    Na, Wolferl, ich weiß nicht. Zum einen gibts die Tannoys auch aktiv (roundabout 500,- EUR das Pärchen) zum anderen spielen die 6,5 " nicht gerade weit 'runter; da wirds unterhalb von 70 Hz aber sehr, sehr eng.

    Eine Endstufe um 80 Watt? Pro Kanal? RMS? Lüfterlos? Sowas gibt's tatsächlich :confused:

    Wenn's was vernünftiges sein darf, dann mal hier reinschauen: https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=78865 .

    Etwas portemonnaieschonender sind die Nahfeldmonitore von Tapco, das sind Mackies 'Billigheimer'. Für mittlere Ansprüche durchaus geeignet. Paarpreis um 630 EUR (aktiv).

    However, Du brauchst auf jeden Fall einen anständigen Sub dazu.
     
  4. schn33m4nn

    schn33m4nn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    2.03.08
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    13
    Erstellt: 23.08.05   #4
    Hi,


    ich empfehle dir das [font=Arial,Helvetica,Geneva,Sans-serif,sans-serif][size=-1]Genesys Audio System[/size][/font]


    Der Klang ist echt gut und kann mit weitaus teueren Geräten gut mithalten, zudem ist es von der Leistung gut für daheim geeignet, der Sound kommt wirklich kraftvoll und ich denke der Preis kann sich auch sehen lassen. Das Design ist auch nicht schlecht.

    Hier der Link: http://mpclub.de/bixi/html/genesysaudio.html


    PS: Wenn du wirklich nur beschallung für den Heimgebrauch haben willst würde ich aufjedenfall zu Aktivboxen tendieren, da es sobald über längerem Weg ein Verstärker geschalten ist, immer zu leichten Rauschgeräuschen kommt, wenn du nicht eine sehr sehr hochwertige Anlage nimmst. Ausserdem hast du keinen Kabelsalat und alles ist schön kompakt. Auch von der Leistung können 50 Watt durchaus ausreichend sein für daheim.
     
  5. Wolferl

    Wolferl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.05
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    148
    Ort:
    Tettnang
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    201
    Erstellt: 24.08.05   #5
    Hi Sticks,

    glaub mir, die Tannoys gehen ausreichend tief runter und klingen einwandfrei als Pianoabhöre. Als Endstufe genügen natürlich auch 50W RMS. Eine ohne Lüfter mit 80W RMS gibts neuerdings bei Behringer. Die aktiven (die ich übrigens auch besitze) sind relativ teuer, wie du ja auch sagst, und ich finde nicht unbedingt besser als die passiven + Endstufe.

    Tannoy Reveal 198 + Behringer Studio Endstufe 179€

    Die Preisbeschränkung lag ja bei 400. Und für das Geld bekommste halt keine Acoustic line und ich glaube, er wollte auch keine PA zuhause stehen haben.
     
  6. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 24.08.05   #6
    Schau mal einer an - hätte ich nicht erwartet! :great: Jedenfalls nicht bei 6,5" Speakern. Schon bauartbedingt nicht ... Du verstehst ?!

    "Behringer" in einem Atemzug mit "Klang" zu nennen, hört sich für mich wie "...original finnische Pizza" an. Sorry, aber ich bin auch einer der zahlreichen Rauschingergeschädigten. Allerdings kenne ich den Amp nicht.

    Wohl war!

    Na, ja, der Begriff PA ist bei den kleinen Seeburg-Sahneschnittchen wohl eher auslegungsbedürftig, jedenfalls kann ich die guten Gewissens ohne weiteres für Heimanwendungen weiterempfehlen.
     
  7. pharoahsanders

    pharoahsanders Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.05
    Zuletzt hier:
    1.02.06
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Chur - Suisse
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.08.05   #7
    :( danke leute für eure feedbacks.

    ich denke mal, die tannoy boxen und eine endstufe hören sich vernüftig an. da könnte ich doch gleich meinen NAD Verstärker brauchen, oder was meint ihr?? :(

    Das Genesys System sieht sehr schön aus finde ich, eigentlich perfekt für meine Zwecke. Nur denke ich, dass der Klang vielleicht nicht so gut rüberkommt? Denn ich hab meine CREATIVE Aktiv Boxen (vom PC) an das DigiPiano angeschlossen, und das Resultat war enttäuschend. Ist da das Genesys System besser vom Klang her?? Wie gesagt, sieht halt sehr schön aus....:(
     
  8. schn33m4nn

    schn33m4nn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    2.03.08
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    13
    Erstellt: 24.08.05   #8
    Das Genesys Sound System wurde von der Firma GEM-LEM (www.gem-lem.de) speziell für Home-Zwecke entwickelt in Verbindung mit Keyboards. Es ist kaum mit einem gewöhnlichen PC-Speaker System zu vergleichen. Ich arbeite sonst im professionelen Bereich mit Dynacord und Mackie, deren Klang ja sowieso gut ist; muss aber sagen das abgesehen von der geringeren Leistung das Gensys Sound System einen ausgesprochen guten Klang hat, gerade bei Piano Sounds.
     
  9. slaytalix

    slaytalix Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    2.819
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 26.08.05   #9
  10. pharoahsanders

    pharoahsanders Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.05
    Zuletzt hier:
    1.02.06
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Chur - Suisse
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.09.05   #10
    noch ne frage zu den tannoy dingern: RMS Boxen benötigen auch einen RMS Verstärker??

    Könnte ich z.B. die Tannoy RMS an meinen alten NAD Verstärker (3210) anschliessen??

    hier ein interessantes angebot:

    http://cgi.ebay.ch/TANNOY-REVEAL-PA...ryZ21773QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem

    Das Genesys System konnte ich mal kurz testen, hat mich nicht überzeugt. Verzerrt in den tiefen Lagen............

    Thanx again:great:
     
  11. Wolferl

    Wolferl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.05
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    148
    Ort:
    Tettnang
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    201
    Erstellt: 01.09.05   #11
    Du bekommst sie auch bei Musik-Service für 198€ mit Rückgaberecht wenn sie dir nicht gefallen und garantiert seriöser Abwicklung (hoffe ich mal ;) ).

    RMS heißt route mean square - also quadratischer Mittelwert und wird gerne im Zusammenhang mit Leistungsangaben von Verstärkern und Boxen verwendet. Die Box heißt Reveal und ist von Tannoy. Und du kannst sie natürlich an deinen NAD Verstärker anschließen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping