Lautstärkeunterschied bei Engl Fireballs

von Pablo Gilberto, 13.03.05.

  1. Pablo Gilberto

    Pablo Gilberto Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.04
    Zuletzt hier:
    5.11.13
    Beiträge:
    744
    Ort:
    Toyland
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    1.210
    Erstellt: 13.03.05   #1
    Ein Kumpel von mir und ich selbst auch, haben jeder ein Fireball-Top. Heute im Proberaum ist mir aufgefallen, dass ich meinen Fireball von der Lautstärke her fast ein viertel weiter aufdrehen muss um genau so laut zu sein wie mein Kumpel. Wir haben ohne Drummer gespielt und die Amps standen genau nebeneinander. Wir haben beide 4X12er Boxen, die wir als Gegenprobe natürlich auch mal getauscht haben, gebracht hat das aber nichts. Habt ihr eine Idee woran das liegen Könnte?

    Gruß Pablo
     
  2. RodLovesYou!

    RodLovesYou! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.05
    Zuletzt hier:
    3.02.10
    Beiträge:
    1.141
    Ort:
    51 16 50.93N 6 22 39.14E @Google Earth
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    517
    Erstellt: 13.03.05   #2
    warn alle regler, auch eq usw. gleich aufgedreht?
     
  3. Pablo Gilberto

    Pablo Gilberto Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.04
    Zuletzt hier:
    5.11.13
    Beiträge:
    744
    Ort:
    Toyland
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    1.210
    Erstellt: 13.03.05   #3
    Ja, ich hatte nur etwas weniger Gain, dafür aber etwas mehr Mitten und Presence. Wir haben sogar beide eine Ibanez Gitarre mit nem V8 am Steg! :confused: :confused: :confused:

    Ich muss noch dazu sagen, dass das kein Lautstärkeunterschied durch z:B Mehr Mitten oder so war, ich musste meinen Lautstärkeregler fast ein Viertel, am präzisesten ausgedrückt wäre vermutlich ein Fünftel, weiter aufdrehen. Das ist ja schon einiges an Regelweg.
     
  4. fazo

    fazo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    21.05.06
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.03.05   #4
    Habt ihr die Lautsprecherkabel auch mal gewechselt. Vieleicht ist ein Kabel Defekt?
     
  5. Andrey23

    Andrey23 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.04
    Zuletzt hier:
    3.10.12
    Beiträge:
    1.270
    Ort:
    Würzburger Umgebung
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    805
    Erstellt: 13.03.05   #5
    Ähm, hast du die Röhren richtig Vorgewärmt, denn genau das ist mir heute bei meinem Peavey XXX passiert: 1 min Vorgewärmt, dann auf ON - Plötzlich ist das ding sehr leise.

    Dann wieder auf Standby, 5 min warten. :great:
    Ergebnis: Keine Lautstärkeprobleme.


    Was für Röhren hat den Powerball eigentlich ?
    Vorstufe + Endstufe ?
     
  6. Pablo Gilberto

    Pablo Gilberto Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.04
    Zuletzt hier:
    5.11.13
    Beiträge:
    744
    Ort:
    Toyland
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    1.210
    Erstellt: 13.03.05   #6
    Gute Idee, leider hab ich aber das Kabel von meinem Kumpel benutzt als ich meinen Amp an seine Box angeschlossen habe.
     
  7. lovemefender

    lovemefender Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    9.01.14
    Beiträge:
    411
    Ort:
    Traun/Wien
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    40
    Erstellt: 13.03.05   #7
    Ich hab zwar wenig Ahnung generell aber bei meinem (Transenamp) ist er im Clean Mode leiser als im Gain/Distortion-Mode und das deutlich! Macht mal exakt die selben Settings. :)
     
  8. Andrey23

    Andrey23 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.04
    Zuletzt hier:
    3.10.12
    Beiträge:
    1.270
    Ort:
    Würzburger Umgebung
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    805
    Erstellt: 13.03.05   #8
    So hab mich mal bei ENGL schlau gemacht :D

    ENGL Fireball:
    2 X 6L6
    3X 12AX7

    Peavey XXX 40
    2X 6L6
    3X 12AX7


    Da unsere AMPS die gleichen Röhren haben, könnte es echt ein Problem der Röhren sein, dass sie mehr Zeit zum aufwärmen brauchen.

    Probier nächstes mal einfach länger dir Röhren vorzuwärmen


    Sag dann aber bescheid, was das Problem war, denn bei mir tritt es auch auf :)
     
  9. Pablo Gilberto

    Pablo Gilberto Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.04
    Zuletzt hier:
    5.11.13
    Beiträge:
    744
    Ort:
    Toyland
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    1.210
    Erstellt: 14.03.05   #9
    T'schulde bitte, ich hatte deinen ersten Post ganz übersehen!
    Klingt gut, ich probiers direkt am Freitag bei der nächsten Probe aus!
     
  10. Pablo Gilberto

    Pablo Gilberto Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.04
    Zuletzt hier:
    5.11.13
    Beiträge:
    744
    Ort:
    Toyland
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    1.210
    Erstellt: 18.03.05   #10
    Komm gerade von der Probe. Hab die Röhren wirklich lange vorgewärmt, hat aber überhaubt nichts gebracht. Der Lautstärkeunterschied ist wirklich enorm, ich habe oben behaubtet, dass es etwa ein Fünftel des Regelweges ist, aber das war falsch. Ich musste sogar mehr als ein Viertel des Regelwegs weiter aufdrehen als mein Kumpel, um die selbe Lautstärke zu erreichen! Ich hab wirklich keine Idee woran dass liegen könnte. :confused: :confused: :confused:
     
  11. Der Konrad

    Der Konrad Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.03
    Zuletzt hier:
    23.04.10
    Beiträge:
    2.533
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    933
    Erstellt: 18.03.05   #11
    Unterschiedlich alte Röhren/unterschiedliche Qualität vom Hersteller würde ich jetzt tippen...kann ja sowohl an Vor- als auch Endstufenröhren liegen....aber solang's klingt isses doch OK. ;)
     
  12. Pablo Gilberto

    Pablo Gilberto Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.04
    Zuletzt hier:
    5.11.13
    Beiträge:
    744
    Ort:
    Toyland
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    1.210
    Erstellt: 18.03.05   #12
    *push*
     
  13. Der Konrad

    Der Konrad Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.03
    Zuletzt hier:
    23.04.10
    Beiträge:
    2.533
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    933
    Erstellt: 18.03.05   #13
    Hatte denn einer der beiden schonaml nen Röhrenwechsel? :rolleyes:
     
  14. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.144
    Zustimmungen:
    1.121
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 18.03.05   #14
    Hängt irgenwas im Einschleifweg?

    Sind die Speaker der Boxen identisch (Wirkunsgrad?)

    Irgendwelche Fußschalter dran?
     
  15. Andrey23

    Andrey23 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.04
    Zuletzt hier:
    3.10.12
    Beiträge:
    1.270
    Ort:
    Würzburger Umgebung
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    805
    Erstellt: 18.03.05   #15
    Also ganz einfach :D
    Bereite dich schonmal auf einen Röhrenwechsel vor. Hatte ja das gleiche Problem wie du mit meinem Peavey. Jetzt hört man gar nichts mehr :D
    Ich muss den Volume Regler bis zu 1/2 aufdrehen um etwas zu hören.

    Bei mir ist eine Vorstufenröhre durchgebrannt.

    Schau mal ob im Powerball alle Röhren gleichmäßig leuchten


    Wie lange hast du schon deinen Powerball ?
     
  16. FretRunner

    FretRunner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.04
    Zuletzt hier:
    9.03.11
    Beiträge:
    90
    Ort:
    Seligenstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    164
    Erstellt: 18.03.05   #16
    ich habe da eine ganz andere vermutung.
    vielleicht ist es schon mal jemandem aufgefallen, daß der regelweg
    des volumpotis nicht besonders linear reagiert.
    also nicht: 9 uhr: viertel lautstärke, 12 uhr halbe lautstärke etc.
    eher passiert bei den meisten amps die ich kenne, so im unteren bereich
    nicht viel, dann gibt es in etwa bei "9 uhr stellung" einen riesen sprung,
    bei dem die lautstärke dramatisch höher wird, danach wirds aber auch
    nicht mehr soooo viel lauter.
    anders ausgedrückt: 80 prozent der effektiven lautstärkeregelung werden
    auf nur 10 prozent der potiskala "zusammengedrückt".
    viele kennen das doch vom proben oder auftritt: mal eben "ein bischen"
    am volume gedreht, um sich besser hören zu können - und schwups hat man sich fast doppelt so laut gedreht :eek:
    bzw. "einen tick" leiser drehen wollen, weil sich die musikerkollegen
    schon beschweren und schon hört man fast gar nix mehr.

    ich vermute daher, das eure fireballs nicht wirklich unterschiedlich laut
    sind, sondern einfach das die potis unterschiedliche "arbeitspunkte" haben,
    bedingt durch vielleicht eine großzüge toleranz des herstellers.
    dreht doch mal beide auf 3/4 und vergleicht dann nochmal.

    fret
     
  17. explorer76

    explorer76 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.209
    Ort:
    RUHRGEBIET
    Zustimmungen:
    69
    Kekse:
    1.201
    Erstellt: 19.03.05   #17
    Wie viel älter ist dein Fireball denn als der andere? Du hattest da ja schonmal nach dem einen Malheur ne Röhre tauschen lassen müssen (Vorstufe war's oder?)... Also ich denke nicht, dass deine Marshall im Vergleich soviel "leiser" ist als die Framus... Haste dir die Röhren denn mal angeguckt? Nix auffälliges festgestellt?... Komische Sache...
     
  18. Pablo Gilberto

    Pablo Gilberto Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.04
    Zuletzt hier:
    5.11.13
    Beiträge:
    744
    Ort:
    Toyland
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    1.210
    Erstellt: 19.03.05   #18
    Hi Baho, die Reihenfolge war andersrum, ich hab die Vorstufenröhre die mikrofonisch geworden war ausgetauscht, das Malheur ist erst danach passiert. Die Boxen haben wir im übrigen schonmal getauscht, das hat nichts gebracht. :( Mein Fireball ist vielleicht ein Jahr älter. Ich könnte mir also vorstellen, dass es wirklich an den Röhren liegt. Wenn eine von denen schon mikrofonisch war, dann ist der ganze Satz vielleicht Mist. Ich hab gestern abend noch mit ner anderen Band gejammt. Die Röhren in der Endstufe, von dem Rack das ich da benutzt habe, waren irgendwie defekt sagte der andere Gitarrist. Darum wurd das Teil abwechselnd immer ganz leise und dann wieder laut. Was ich damit sagen will ist, dass (abgenudelte) Endstufenröhren offenbar leiser sind/werden können.

    @Hans 3: Boxen hatten wir schon mal getauscht, hat nichts gebracht. Ansonsten ist nichts an meinen und den anderen Amp angeschlossen. Wir gehen im Angus Stil direkt von der Gitarre in den Amp und benutzen sonst nichts. Nichtmal Fussschalter zum Kanalwechsel. Wir haben sogar beide Ibanez Rgs mit nem V7 und V8.

    @MetallicaFan323: Ich befürchte so langsam auch dass ein Röhrenwechsel bevorsteht. Hab den Fireball seit Ende 2001, könnte auch 2002 sein, weiß ich gar nicht mehr :D :screwy: Das ist zwar noch nicht soo lang, aber vielleicht wars ein schlechter Satz Röhren s.o. Dass du so dermaßen weit aufdrehen musst um was zu hören, macht mir wenigstens etwas Mut dass es nichts total Ungewöhnliches ist :)

    @ FretRunner: Ich weiß was du meinst, aber wir waren gleich laut, als ich meinen mal ganz aufgedreht hab , während der andere nur bis 1Uhr aufgereht war.
     
  19. 6Red6Dragon6

    6Red6Dragon6 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.05
    Zuletzt hier:
    8.05.14
    Beiträge:
    1.977
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    6.888
    Erstellt: 19.03.05   #19
    WIEVIEL weniger Gain hattest du? Ich hab'auch 'nen Fireball und das hat schon was mit der Lautstärke zu tun!
     
  20. Pablo Gilberto

    Pablo Gilberto Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.04
    Zuletzt hier:
    5.11.13
    Beiträge:
    744
    Ort:
    Toyland
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    1.210
    Erstellt: 20.03.05   #20
    2mm weniger Gain, daraus wird beim Lautstärkeregler kaum ein Regelwegunterschied von mehr als einem Viertel resultieren.
     
Die Seite wird geladen...

mapping