Leadsheets erstellen

von das_timbo, 01.04.04.

?

Wie macht ihr Leadsheets?

  1. klar, leg dir das teil zu!

    2 Stimme(n)
    40,0%
  2. würd ich nich

    0 Stimme(n)
    0,0%
  3. hol dir ne andere für den Preis! (bsp nennen! :P)

    0 Stimme(n)
    0,0%
  4. Finde ich gut - ich wär' sicher dabei

    1 Stimme(n)
    20,0%
  5. na ja, kommt drauf an, wer's ist

    2 Stimme(n)
    40,0%
  1. das_timbo

    das_timbo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.02.04
    Zuletzt hier:
    12.02.13
    Beiträge:
    354
    Ort:
    Offenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    12
    Erstellt: 01.04.04   #1
    Hi!
    Ich hab ein Stück für meine Band geschreiben und möchte dafür ein Leadsheet erstellen. Hab's zuerst mit Word und dem Editor probiert. Mit dem Editor gehts eigentlich ganz gut, aber das Format stimmt dann nicht zum drucken, weil's zu breit ist, wenn ich 4 Taktte in eine Zeile schreibe. Also meine Fragen:
    1. Wie macht ihr Leadsheets?
    2. Kennt ihr ein Programm (möglichst kostenlos) mit dem man Leadsheets erstellen kann? Google hat mir nicht weitergeholfen.
    3. Sonstige Tips zum Thema Leadsheet?

    Danke im Voraus!
     
  2. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 01.04.04   #2
    Was ist ein Leadsheet?
     
  3. das_timbo

    das_timbo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.02.04
    Zuletzt hier:
    12.02.13
    Beiträge:
    354
    Ort:
    Offenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    12
    Erstellt: 01.04.04   #3
    Hier steht ne Beschreibung, ein Beispiel hab ich jetz nich.
    http://www.uni-vechta.de/institute/kml/musik/material/wm/schkl/glossar.htm#Leadsheet
     
  4. J.B.Goode

    J.B.Goode Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.04
    Zuletzt hier:
    24.10.16
    Beiträge:
    1.888
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    1.252
    Erstellt: 02.04.04   #4
    zurzewit leider garnet....
    früher einfach ein riesen Blatt genommen Din A2/A1 und dann mit einem Eding schön gross draufpinseln... bloss nicht mit dem Platz geizen... schön übersichtlich.
    An die Wand/Taffel hängen, fertig! so haben alle das gleiche Sheet und wenn einer was falsches spielt, gibts'ne Kopfnuss... und keine Ausrede :D
     
  5. das_timbo

    das_timbo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.02.04
    Zuletzt hier:
    12.02.13
    Beiträge:
    354
    Ort:
    Offenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    12
    Erstellt: 02.04.04   #5
    Jo, ich galub ich mach's dann wohl auch auf Papier, ist dann doch am einfachsten.
     
  6. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.149
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 13.04.04   #6
    Damit wird der Ablauf eines Stückes auf einfache Weise skizziert:

    Intro: Am / Am G / Am / Am E 79

    Vers 1: Am / C / D / F / Am / C / E/ .....

    Chorus: F / G / Am / Am ......

    Vers 2...
    Chorus...
    Bridge...
    Solo..
    .....

    etc.

    Es können noch Besonderheiten für einzelnen Instr. ergänzt werden, besodere rhythmische Details u.a.
     
  7. Insane

    Insane Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.598
    Ort:
    Esens
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    1.659
    Erstellt: 14.04.04   #7
    werden solche leadsheets häufig benutzt?
     
  8. J.B.Goode

    J.B.Goode Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.04
    Zuletzt hier:
    24.10.16
    Beiträge:
    1.888
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    1.252
    Erstellt: 14.04.04   #8
    man kann ja alles aus dem Kopf spielen... :) was ich eigentlich immer mache.
    aber wenn man neue Songs mit der Band einübt, sind solche LS. ziemlich hilfreich, und bei einem grossen Repertuar kann man sich nicht alles merken.
    oder die einen können's die anderen nicht....
    Unseres Repertuar umfasst etwa >50 Songs, eigene + cover... aber wir verwenden DinA4 blätter für jeden Song, mit Text un Akkorden.
     
  9. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    4.667
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 21.04.04   #9
    Von einem Stück wird nur die Melodie notiert, und obendrüber werden die Akkorde geschrieben. Abhängig vom Instrument und dem Musikstil weißt du dann, was du spielen musst. Also ich kenns jetzt nur am Klavier vom Jazz. Die ganzen Standards gibts als Leadsheets (was die Frage beantwortet, ob sie oft verwendet werden). Und wildfremde Menschen, die sich nie vorher gesehen haben, können in willkürlicher Besetzung (z.B. Sax, Klavier, Gitarre, Bass, Drums) zusammen spielen, weil jeder weiß, wie er aus der Melodie seinen Part bastelt.

    Gruß,
    Jay
     
  10. cyeborg

    cyeborg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    8.02.11
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.04.04   #10
    also wenn ich meinen Mitmusikern ein kleines, gelbes Post-It auf den Tisch klebe auf dem "Am C G Em" steht hab ich schon ein Lead-Sheet erstellt !??
    :confused:
     
  11. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    4.667
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 22.04.04   #11
    Du bist Gitarrist, richtig? ;)

    NEIN! Ein Leadsheet enthält ein Zeile Noten (wie mans so kennt, die kleinen Knubbel mit oder ohne Fahne, ganz vorn zwei Zahlen übereinander für den Takt, usw...), nämlich die Melodie. Deshalb auch "Lead"sheet. Über den Takten steht dann "Am C G Em", nur so als Beispiel.

    So ist aus dem Leadsheet auch der Rhytmus erkennbar, was bei dem Post-It definitiv nicht der Fall ist.

    So, das musste mal gesagt werden, weil ich auch immer solche Zettel kriege. Wenn überhaupt. Ich kann schon froh sein, wenn es mir zugerufen wird. Ich musses eigentlich immer raushören...
     
  12. J.B.Goode

    J.B.Goode Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.04
    Zuletzt hier:
    24.10.16
    Beiträge:
    1.888
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    1.252
    Erstellt: 23.04.04   #12
    naja, ein LS muss nicht umbidingt Noten beinhalten.
    Ist auch etwas unsinnig, denn Leadshits sind meistens grosse Blätter (A2)
    auf dennen Fett (mit Edding z.B) der ablauf hingeschrieben wird
    z.B.

    -Intro:
    ||: Am/Am/C/F/G :|| 2x
    -Verse:
    ||: Am/F/G/C/H7 E7 :|| 6x
    -Chorus:
    ||:Dm Am/Emaj7/F7:|| 3x
    -Verse
    -Chorus
    -Solo (über Chorus)
    -Bridge:
    G F#/F H7
    -Chorus 2x

    Dass wäre ein einfacher LS mit Akkorden.

    Noten und Text draufzuschreiben, halte ich für unsinnig, da die zuviel Platz wegnehmen, und sowieso drinsitzen müssen.
    Habe auch noch nie einen LS mit Noten für's Gitarrensolo gesehen.... liegt aber vielleicht dadran dass Gittaristen nicht Noten lesen können :D :eek: :D hahaha.... Spass... nicht schlagen...

    Texte von vielen aktuellen Songs, dürften aber wohl aufs LS draufpassen, da es meistens nicht mehr als 5 Wörter sind :D :o
     
  13. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    4.667
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 23.04.04   #13
    Das ist jetzt eben eine Definitionsfrage. Ich würde diese Ablaufliste (ob A2 oder Post-It ist dabei egal :) ) nicht als Leadsheet bezeichnen. Klar, ich schreibs im Normalfall auch so auf. Aber nach einem Leadsheet kann ich direkt spielen (quasi vom Blatt). Kann ich bei deinem Zettel hier nicht, weil ich weder den Rhythmus noch die Melodie des Stücks kenne.

    Ja, aber wie sollen die Noten sitzen, wenn du sie nicht kennst? Ich habe dein Stück von oben noch nie gehört, woher sollte ich jetzt wissen, was ich spielen muss?

    Glaub mir, das ist nicht lustig, sondern eher traurig ... :p
     
  14. schmuggla

    schmuggla Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.06
    Zuletzt hier:
    27.05.16
    Beiträge:
    1.498
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.104
    Erstellt: 09.01.12   #14
    moin,

    kleiner erfahrungsbericht von meiner einer: finale ist schrott. zu wenig tastenkürzel, man muss jede note einzelnd mit der maus einfügen, die takte lassen sich nicht symmetrisch anordnen (was der übersicht sehr zu lasten fällt). für kurze stücke ist es annehmbar, aber für längere stücke kostet es einfach zu viel zeit. dann lieber von hand.

    grüße
     
  15. Campfire

    Campfire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    3.11.15
    Beiträge:
    855
    Ort:
    Remshalden
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    2.526
    Erstellt: 09.01.12   #15
    also ich hab in meiner Band als Leadsheets immer Text plus akkorde, das mach ich mit Open-office (vergleichbar zu word).
     
  16. tuedel

    tuedel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    2.02.14
    Beiträge:
    524
    Ort:
    Soest
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.106
    Erstellt: 10.01.12   #16
    Wir hatten einfach immer eine Tafel, an der neue Songs ein paar mal im Ablauf standen, da konnte dann jeder beim Proben nochmal drauflinsen. Da passten dann auch maximal nur 2 Songs drauf, sobald der nächste kam, musste der dann sitzen ;)
     
  17. lePhilippe

    lePhilippe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.04
    Zuletzt hier:
    20.12.14
    Beiträge:
    968
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    726
    Erstellt: 09.03.12   #17

    Klar, du als Jazzpianist willst die Melodie sehen, damit du deine Tensions für die Voicings lesen kannst. Ich behaupte jetzt mal, dass ein Rock/Pop Gitarrist, der harmonisch weniger advanced denkt, das nicht unbedingt braucht.
    Außerdem gehts bei den Sheets für die Rockband ja um eigene Songs, die die einzelnen Bandmitglieder kennen, zumindest was Tempo, Groove, Kicks und so etwas angeht. Sie spielen nicht wirklich vom Blatt, sag ich jetzt mal.

    Aber ich gebe dir völlig recht, Leadsheets sind das nicht ;)
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  18. Claus

    Claus MOD Brass HCA Trompete Moderator HCA

    Im Board seit:
    15.12.09
    Beiträge:
    7.186
    Zustimmungen:
    2.120
    Kekse:
    31.496
    Erstellt: 09.03.12   #18
    Man kann an Finale verschiedene Dinge kritisieren. Aber das, was dich stört, lässt sich leicht einstellen.
    Vielleicht hast Du keine halbwegs aktuelle Vollversion oder es fehlt am Blick in die Hilfe bzw. das mitgelieferte Handbuch. Ich beschreibe die Möglichkeiten hier anhand von meinem Finale 2008a.

    Tastaturkürzel gibt es für praktisch jede Programmfunktion, außerdem kann man sie nach Bedarf definieren. "Symmetrisch angeordnete" Takte widersprechen wegen schlechter Lesbarkeit den Konventionen zur guten Notation.

    Finale simuliert einen handgestochenen Notensatz durch eine nichtlineare Ausrichtung nach Tabellenwerten. Dabei stehen für Notations-Bereiche gleich mehrere Schnellformatierungen zur Verfügung, die sich auf das Notenbild auswirken.

    Man kann die (möglicherweise) von dir gewünschte lineare Ausrichtung einfach erzeugen, indem man die automatische Ausrichtung abschaltet. Der Platz für den Notenwert einer Ganzen entspricht dann dem Platzbedarf von vier Viertelnoten, was in einem gemeinsamen Taktmaß (z.B. 4/4) gleichlange Takte bedeuten würde.

    Die Zahl der Takte pro Zeile und der Zeilen pro Seite, sowie die Größen aller Elemente sind sowieso in weiten Bereichen frei definierbar. Außerdem stehen neben den Standardwerten aus der Sekundärliteratur die Bibliotheken bekannter Notationen wie der des New Real Book, von Sammy Nestico oder Peter Herbolzheimer zur Verfügung.

    Es ist in Finale oft so, dass es mehrere Lösungswege für eine Anforderung gibt. Man kann sich außerdem eigene Bibliotheken erstellen und in denen genau die Werte zuweisen, die man gerne bei der Ausrichtung der Noten und damit der Takte in der Notation sehen möchte.

    Leadsheets nennt man Blätter, die ein Stück für Sessions oder als Gedächtnisstütze als "Melodie plus Akkordsymbole" zeigen. Leadsheets sehen oft so aus, wie sie z.B. im Real Book stehen.
    http://www.saxuet.qc.ca/TheSaxyPage/Realbook C/Round Midnight.jpg
     
  19. Böhmorgler

    Böhmorgler Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    3.727
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    5.928
    Erstellt: 12.03.12   #19
    LilyPond ist ein Freund.

    Mal eben was aus dem Netz gesucht:
    Code:
    \version "2.12.3"
    
    \paper {
    	#(set-paper-size "a4")
    	between-system-padding = 1\cm
    	ragged-bottom = ##t
    	indent = 0\cm
    }
    
    \header {
      title = "Santa Lucia"
      composer = "Traditional"
    }
    
    
    <<
    \new ChordNames {
      \set chordChanges = ##t
      \chordmode { 
         a2. e     e:7    a  \break   
         a   e:7   e:7    a  \break
         a   d      d       a  \break
         a   e      e:7    a  e:7   a  
       }  
    }
    
    
        
    \new Voice {
      \relative c' {
         \key a \major
         \time 3/4
         
         e4 e4. a8
         a8 gis8 gis2
         d4 d4. fis8
         fis8 e8 e2  \break
    
         cis4 fis4. e8 
         e8( dis8) d2
         d4 cis4 b4
         fis' e2 \break
    
         \repeat volta 2{
           cis'4 b4 a4
           gis8 fis8 b2
           b4 a4 fis4
           dis8( e8) a2 \break
         
           cis8( a8) a8( e8) e8( cis8)
           d8( b') b2
         }
    
         \alternative {          
           { b4 fis4. gis8
             b4 a2
           } 
           {  
             b4 cis4. b8
             b4 a2
           } 
         }
         \bar "|."
       }
    }
    
    \addlyrics {
      Sul ma -- re luc -- ci -- ca
      l'as -- tro d'ar - gen -- to.
      Pla -- cid -- a__e l'on -- da,
      pros -- pero__e il ven -- to.
      Ve -- ni -- te__all'  a -- gi -- le
      bar -- chet -- ta mi -- a!
      San -- ta Lu -- ci -- a,
      San -- ta Lu -- ci -- a, San -- ta Lu -- ci -- a!
    }
    >>
    
    Ergebnis im Anhang.


    (Nachtrag: Die Umfrage verstehe ich nicht :o )
     

    Anhänge:

  20. Claus

    Claus MOD Brass HCA Trompete Moderator HCA

    Im Board seit:
    15.12.09
    Beiträge:
    7.186
    Zustimmungen:
    2.120
    Kekse:
    31.496
    Erstellt: 12.03.12   #20
    Wo diese Umfrage herkommt und worauf sie sich eigentlich beziehen soll, weiß der Geier...

    Jedenfalls leuchtet sie mir für den Verlauf dieses nach Jahren wiederbelebten Thread auch nicht ein. Ich kann ich sie aber anscheinend auch nicht entfernen.

    Gruß Claus
     
Die Seite wird geladen...