LED für Genz-Benz Streamliner

von Higgledy Bassman, 21.04.17.

  1. Higgledy Bassman

    Higgledy Bassman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    18.10.17
    Beiträge:
    185
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    42
    Kekse:
    665
    Erstellt: 21.04.17   #1
    Hallo Mitbassisten!

    Ich habe seit einigen Tagen ein Problem mit meinem geliebten Genz-Benz Streamliner 600. Zwar wohl nur eine Kleinigkeit, aber mich nervt es und wenns ohne großen Aufwand zu beheben ist würde ich das schon gerne reparieren.
    Und zwar spinnt die Innenbeleuchtung, also die drei blauben LEDs, die von hinten die Röhren beleuchten. Wenn ich den Amp einschalte, flackern die LEDs und sind bei weitem nicht so hell, wie sie eigentlich sollten. Nach 10-15 Minuten funktionieren sie dann normalerweise plötzlich ganz normal. Manchmal auch nicht. Und manchmal (aber selten) machen sie auch überhaupt keine Zicken und leuchten beim Einschalten gleich so, wie sie sollten.

    Der Fehler betrifft offensichtlich nur die LEDs, ich konnte jedenfalls ansonsten keine Funktionsstörung feststellen. Somit ein rein optischer Fehler.

    Beim Googeln habe ich diesen Thread gefunden:

    https://www.talkbass.com/threads/genz-benz-streamliner-900-blue-interior-light-out.946029/

    Zwar auf den Streamliner 900 bezogen, aber die Vorstufe ist ja identisch.

    Offenbar scheint mein Amp nicht der einzige zu sein, der das Problem hat. Ein User mit der Beschreibung "Support-Genz Benz" empfiehlt, die LEDs zu wechseln und gibt auf der letzten Seite sogar eine Anleitung, wie man dazu vorgehen soll.

    Nachdem ich meinen Bruder, der in einer Firma arbeitet, die Elektrokleinteile entwickelt, den Genz Benz gezeigt und das Problem erklärt habe, meinte er, dass die notwendigen Lötarbeiten für ihn alltäglich und kein Problem wären und er mir helfen würde.

    Ich könnte also die LEDs mit relativ geringen Aufwand wechseln (ein hoher Aufwand würde sich angesichts des rein optischen Fehlers meiner Meinung nach eh nicht lohnen).
    Meine Frage jetzt: Wo bekomme ich passende LEDs her? Genz Benz hat ja soviel ich weiß keinen Vertrieb mehr in Deutschland, oder?

    Ach ja, kann das Flackern der LEDs wirklich von diesen selbst kommen? Vor allem weil alle drei im gleichen Rhythmus flackern... oder ist da ein Fehler z.B. im Neztteil warhscheinlicher?

    Ich freue mich auf eure Antworten.
    Bassige Grüße
    Mich
     
  2. disssa

    disssa Bass Mod Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.10.07
    Zuletzt hier:
    19.10.17
    Beiträge:
    4.133
    Ort:
    ...zwischen den Meeren...
    Zustimmungen:
    2.279
    Kekse:
    58.590
    Erstellt: 21.04.17   #2
    Dieses "LED-Problem" scheint ein bekannter Fehler bei den Streamlinern zu sein. So wie ich es bei talkbass verstanden habe, scheint eine fehlerhafte LED-Marge die Ursache gewesen zu sein. Der Entwickler des Streamliners und ehemaliger Mitarbeiter bei Genz Benz bietet einen Support an. Einfach mach "agedhorse" auf talkbass anschreiben. Er antwortet i.d.R. recht schnell und kann Hilfestellung geben.
    Eine weitere Funktion als nur schön blau zu leuchten haben die LEDs nicht, eine weitere Auswirkung auf die Funktion des Amps haben die fehlerhaften LEDs auch nicht.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. Higgledy Bassman

    Higgledy Bassman Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    18.10.17
    Beiträge:
    185
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    42
    Kekse:
    665
    Erstellt: 21.04.17   #3
    Ok, vielen Dank für die sehr hilfreiche Antwort. Ich werde mich mit "agedhorse" in Verbindung setzen.
     
  4. Higgledy Bassman

    Higgledy Bassman Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    18.10.17
    Beiträge:
    185
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    42
    Kekse:
    665
    Erstellt: 23.04.17   #4
    So, "agedhorse" hat mir schnell und unkompliziert geantwortet, welche LEDs ich brauche und wo ich sie her bekomme. Schön, dass es für Genz Benz noch einen Support gibt.
     
  5. Ruhr2010

    Ruhr2010 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    08.01.10
    Beiträge:
    3.364
    Zustimmungen:
    1.595
    Kekse:
    24.384
    Erstellt: 23.04.17   #5
    Musstest Du ein "non-disclosure agreement" unterzeichnen? ;-)
     
  6. Higgledy Bassman

    Higgledy Bassman Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    18.10.17
    Beiträge:
    185
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    42
    Kekse:
    665
    Erstellt: 24.04.17   #6
    Nein, musste ich tatsächlich nicht. Aber hey, es sind nur LEDs und keine Staatsgeheimnisse :cool:
     
  7. sKu

    sKu Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.06.05
    Zuletzt hier:
    18.10.17
    Beiträge:
    3.177
    Zustimmungen:
    738
    Kekse:
    18.803
    Erstellt: 24.04.17   #7
    Trotzdem konntest du doch dein gewonnenes Wissen hier festhalten. Für den nächsten mit der gleichen Lightshow...
     
  8. Higgledy Bassman

    Higgledy Bassman Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    18.10.17
    Beiträge:
    185
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    42
    Kekse:
    665
    Erstellt: 24.04.17   #8
    Oh, ja... klar.

    Die richtigen LEDs sind von Wurth Elektronik, Herstellerteilenummer 151053BS0450,
    kriegt man z.Bsp. bei Farnell

    hier mal ein Link:
    http://de.farnell.com/wurth-elektro...lse&ddkey=http:de-DE/Element14_Germany/search


    Einbauanleitung findet sich im eingangs von mir geposteten Talkbass-Thread auf der letzten Seite.

    Das war ein Wink mit dem Zaunpfahl, aber ich habs trotzdem nicht gleich kapiert... sitz heut wohl irgendwie auf dem Schlauch.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  9. Higgledy Bassman

    Higgledy Bassman Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    18.10.17
    Beiträge:
    185
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    42
    Kekse:
    665
    Erstellt: 19.05.17   #9
    So, mein Streamliner ist repariert.
    Hat zwar jetzt etwas länger gedauert, nachdem die Funktion des Amps bis auf dieses nervige Flackern aber nicht eingeschränkt war, sah ich keinen Grund, mich zu beeilen. Zunächst haben wir mal die Spannung an den LEDs mit einem Oszilloskop gemessen, um andere Fehlerquellen, z.B. in der Stromversorgung, auszuschließen. Nachdem diese konstant blieb, haben wir die LEDs gewechselt.
    Der Amp funktioniert nun wieder einwandfrei und ich bin glücklich :great:.
     
Die Seite wird geladen...

mapping