LED Moving Head

von Julian, 23.07.06.

  1. Julian

    Julian Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    2.038
    Zustimmungen:
    806
    Kekse:
    19.643
    Erstellt: 23.07.06   #1
    Hallöle...

    Eben war ich mal wieder auf diversen Musikerseiten unterwegs und klickte mich durch neue Produkte.. Da fällt mir ein LED Movinghead ins Auge. Schaut ja sehr futuristisch aus, das Dingen. Ich kann mich noch sehr gut an die Diskussionen um die LED PARs erinnern, wo vorallem die schwache Lichtleistung und die unnatürlichen Farben kritisiert wurden.
    Hier wird jetzt die Lichtausbeute mit einer 575W HMI Lampe verglichen.. umm... okay... Also ich habe jetzt keine Entladungslampe hier, aber die Dinger als wirklich extrem hell und "durchdringend" in Erinnerung. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, mit LEDs eine so immense Lichtleistung zu erreichen ?! Es ist zwar ein Washlight, aber ist sowas denn ansatzweise fokussierbar ?

    Tja, worauf ich eigentlich hinaus will: Gibts jemanden, der schonmal Erfahrungen mit dem Scheinwerfer gemacht hat ? Würde mich sehr interessieren. Wenn die Lichtausbeute wirklich mit einer 575W HMI Lampe mithalten kann, dann wäre das ja ein bahnbrechender Erfolg... An den Lampen zahlt man sich ja dumm und dämlich, und so lange halten die auch nicht.

    Zum mal eben bestellen und testen ist der Preis dann doch zu hoch ;)

    Liebe nächtliche Grüße
    Julian
     
  2. slaytalix

    slaytalix Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    2.819
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 23.07.06   #2
    Ja, Vertrieb ist Koch in Metzingen, JB Lighting ist schon sehr gut ( hat nichts mit dem billigen Chinakram ähnlichen Namens JB Systems... zu tun)

    Neu sind auch die P 3 mit von Osram entwickelten Entladungslampen HTI 250
     
  3. Light-Operator

    Light-Operator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.06.06
    Zuletzt hier:
    5.10.10
    Beiträge:
    48
    Ort:
    Magdeburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    44
    Erstellt: 30.07.06   #3
    Hi

    Hab das Led-Mh/Mw in Frankfurt gesehen...und war doch überrascht was da für licht rauskam....zumal die halle an sich schon hell war(standbeleuchtung usw.)...aber in 5-6m entfernung konnten man das Licht noch gut ausmachen(also ahhh da ist das licht und net...ja wo is er den der "Lichtpunkt":-) )...da hat sich schon einiges Getan was die LED-Technologie angeht...auch bei den LED PAR64 mit den 1W LED war das Licht doch gut zu erkennen...zur Bühnenausleuchtung(z.b: frontlicht) noch nicht wirklich geeignet...aber so in ner Backtruss sieht das bestimmt geil aus(da sieht ja jede PAR gut aus:-))...muß mal mein chef bequatschen das wir uns mal 2x 4er bars bauen oder (dann hab ich wieder was zum spielen)...ich bin gespannt was die Zukunft noch so bringt


    bis dann

    euer Light-Operator
     
  4. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 30.07.06   #4
    der unterscheid kommt durch die LEDs die verwendet werden. in den billigne PAR56 und 64 mit LEDss werden handelsübliche mini-leds in massen eingesetzt, hier sind es hochleistungs LEDs..

    es gibt durchaus schon parkannen, led-bars etc. die man gut einsetzen kann, aber halt nicht für 100€ ;)

    der wash von JB hat mich auch gut überzeugt, v.a. sein geringes gewicht fand ich sehr gut.
     
Die Seite wird geladen...

mapping