LED Stroboskop

von Necrotized, 18.03.08.

  1. Necrotized

    Necrotized Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.04
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 18.03.08   #1
    Hat jemand Erfahrungen mit LED-Stroboskop...(wie heißt Strobospkop in der Mehrzahl?)? Meines Wissens haben die nur eine geringe Leistungsaufnahme, da die meiste Energie in Licht umgewandelt wird und nicht wie bei Glühbirnen in Wärme. Das hält die Betriebskosten günstig und schont die Umwelt. Wenn ich mich nicht irre muss man LEDs auch nicht auswechseln, da sie in der Regel nicht "durchbrennen" oder kaputt gehen. Stimmt das?
    Das ganze hat sicher auch Nachteile oder? Wie sieht es mit der Leuchtkraft im Vergleich zu Birnen aus?
    z.B.: http://www.party-lichteffekte.de/product_info.php?products_id=110
     
  2. DJ-Jan

    DJ-Jan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.07
    Zuletzt hier:
    20.07.16
    Beiträge:
    679
    Ort:
    Coesfeld
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    368
    Erstellt: 18.03.08   #2
    Hallo Necrotized!

    Also als erstes.. Stroboskop heißt soviel ich weiß in der Mehrzahl einfach Stroboskope;)

    Das ist absolut richtig. Bei herrkömmlichen Glühbirnen geht 95% der Energie als Wärme flöten und nur 5& bleiben als Licht. Wie das allerdings bei Stobos ist, weiß ich nciht ganz genau.. da es spezielle Leuchtmittel sind. Denke aber auch mal, dass das dort nciht viel anders sein wird.

    Gut erkannt :great:

    In der Regel schon, wobei du aber beachten musst, dass LEDs auch nicht für immer und ewig halten.
    Die meistens haben eine durchschnittliche Lebensdauer, jetzt lass mich mal überlegen.. puuh gute Frage. kann ich dir auch im mom. nicht genau beantworten. :confused:

    Ja hat es, die LEDs kommen bei weiten noch nicht an die Lichtleistung von vergleichbaren herrkömmlichen Strobes ran.


    Bei dem von dir verlinkten Strobe http://www.musik-service.de/PA-Licht-Eurolite-LED-Disco-Strobe-weiss-prx395751358de.aspx
    will ich mich nicht großartig zu äußern. Ist halt eigentlich nur so ein kleines Minigeblinke.. :screwy:
    Wie sein Bruder mit herrkömmlicher Blitzröhre http://www.musik-service.de/eurolite-disco-strobe-50-prx395760643de.aspx

    Für welchen Verwendungszweck hast du denn (wenn) vor, dir ein Stroboskop zu kaufen?

    Wie wärs denn mit dem hier? http://www.musik-service.de/eurolite-led-dmx-flash-prx395756611de.aspx
    oder mit RGB http://www.prolighting.de/product_info.php/cPath/287_67_68/products_id/23589?osCsid=506db4292d9b3280e97cb439829191cb

    MfG Futurelight
     
  3. jw-lighting

    jw-lighting Helpful & friendly mod Moderator HFU

    Im Board seit:
    11.08.07
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    5.318
    Ort:
    Oldenburg
    Zustimmungen:
    695
    Kekse:
    25.682
    Erstellt: 18.03.08   #3

    Led´s selbst haben in der Regel eine Lebensdauer von 80.000 bis 120.000 Std.


    Jedoch ist zu beachten, dass die Elektronik, die dahinter steht nicht halb so lange Hält.
    Ich würd bei den Eurolite Dinger so ungefähr 5.000 - 50.000 Std. Geblitze einrechnen.

    Kann auch sein, das sie nach 3 Sek. nichts mehr tun als nichtstun oder rauchen...
    Wobei ich das mit dem Rauchen bei der Last von LED´s für unwarscheinlich halte :D
     
  4. DJ-Jan

    DJ-Jan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.07
    Zuletzt hier:
    20.07.16
    Beiträge:
    679
    Ort:
    Coesfeld
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    368
    Erstellt: 18.03.08   #4
    genau diese scheiß Antwort hab ich jetzt gut ´ne halbe stunde lang gesucht :D

    Naja sonst stehts ja oftmals bei der Produktbeschreibung bei... aber wenn man das dann mal wirklich wissen will, findet man´s mal wieder nicht.. typisch

    Naja was solls.. jetzt ists ja klar
     
  5. jw-lighting

    jw-lighting Helpful & friendly mod Moderator HFU

    Im Board seit:
    11.08.07
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    5.318
    Ort:
    Oldenburg
    Zustimmungen:
    695
    Kekse:
    25.682
    Erstellt: 18.03.08   #5
    In den Strobes sind Xenon Blitzröhren. Das kann man sich ungefähr wie eine Endladungslampe vorstellen...

    Es entsteht also auf jeden Fall viel mehr Wärme als Licht...
     
  6. DJ-Jan

    DJ-Jan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.07
    Zuletzt hier:
    20.07.16
    Beiträge:
    679
    Ort:
    Coesfeld
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    368
    Erstellt: 18.03.08   #6
    okay wieder mal etwas daneben gelegen... Ich glaub ich war noch etwas zu sehr bei den normalen E27 Lampen mit 60Watt oder so ein scheiß :D Wenn Xenon Blitzröhren wirklich wie Endladungslampen Energie verteilen, dann sollte das wirklich nicht sehr viel sein. Jetzt aber mal wieder die andere Frage. Für welchen Bereich willst du denn ein Strope einsetzen und wie sind deine Preislichen Vorstellungen?
     
  7. Clark

    Clark Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.07
    Zuletzt hier:
    8.02.12
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Pforzheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 19.03.08   #7
    300 W Par-Licht entsprechen ungefähr 30 W LED.
    Und ein 300 W Strobe ist halt nur für einen Partykeller.
    Hochwertige Power-LED's sind im Moment noch zu teuer.
    Und es ist richtig, das die Elektronik die Betriebsdauer der LED's niemals übersteht.

    Dietmar
     
  8. DJ-Jan

    DJ-Jan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.07
    Zuletzt hier:
    20.07.16
    Beiträge:
    679
    Ort:
    Coesfeld
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    368
    Erstellt: 27.03.08   #8

    Ohja leider schon. Aber denke mal, dass die demnächst auch wohl noch etwas günstiger für den Geldbeutel werden....
     
  9. TiGu !!!

    TiGu !!! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.06
    Zuletzt hier:
    3.07.16
    Beiträge:
    844
    Ort:
    Gleidingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    144
    Erstellt: 31.03.08   #9
    LED is ja ganz schön gut, aber meiner meinung nach auf Bühnen (jetzt) noch nicht relevant, da einfach zu teuer, zu schwach und schön anzusehen sind se auch nich. Und von wegen Länger halten, JA die LEDs schon, aber was nützt dir das, wenn die Elektronik dafür schon nach 2000 stunden hinüber is ??
     
  10. Q Faktor

    Q Faktor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.04
    Zuletzt hier:
    25.04.09
    Beiträge:
    92
    Ort:
    im Spessart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    95
    Erstellt: 02.04.08   #10

    Das stimmt so nicht

    Also folgender LED-Scheinwerfer ist für einen Alleinunterhalter fast schon zu groß (zu hell)
    http://www.musik-service.de/multiform-multiflood-ls-3042-prx395763896de.aspx

    2 dieser Geräte reichen auch dicker für ne kleine Bühne mit ner 3-Mann Band aus!


    Das Gerät hat auch einen prima Strobe-Effekt eingebaut. Mit Farbwechsel und pi pa po....

    Echt der Hammer das Gerät.
     
  11. TiGu !!!

    TiGu !!! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.06
    Zuletzt hier:
    3.07.16
    Beiträge:
    844
    Ort:
    Gleidingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    144
    Erstellt: 02.04.08   #11
    ja gut, wenn die LED-Scheinwerfer einen gewissen betrag überschritten haben, lässt sich damit sehr wohl was anfangen, aber diese 80 euro par56 sind doch müllig - viel zu dunkel, und die farbmischung sieht scheiße aus...
     
  12. DJ-Jan

    DJ-Jan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.07
    Zuletzt hier:
    20.07.16
    Beiträge:
    679
    Ort:
    Coesfeld
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    368
    Erstellt: 04.04.08   #12
    was denkst du wieso die scheiß LED PARs nur gut 80 euro kosten :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping