LEDs bei Amps austauschen..

von UnderDog, 27.06.07.

  1. UnderDog

    UnderDog Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.07
    Zuletzt hier:
    5.04.10
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.06.07   #1
    Hey Leute,

    isses irgendwie möglich, dass man (alleine !) ohne fremde Hilfe mit normalen technischen und löttechnischen kenntnissen die LEDs von Amps austauschen kann?
    Kann ja immer ma passieren, dass eine zufällig futsch geht und wegen soner Kleinigkeit dann Garantie beanspruchen? neeeee
    Geht des? oder ratet ihr mir ganz davon ab?!

    Hat da jemand schon Erfahrung, wie bist du vorgegangen? Was hast du verwendet?

    Gruß, Underdog
     
  2. Hoco

    Hoco Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.04
    Zuletzt hier:
    1.08.13
    Beiträge:
    457
    Ort:
    Paradise City
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    318
    Erstellt: 27.06.07   #2
    Wenn du hier die Garantie nicht beanspruchst und die Kiste deßhalb aufmachst und darin rumschraubst und -lötest wirst du sie nie mehr beanspruchen können weil sie dann nämlich weg ist.
     
  3. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    10.536
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.422
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 27.06.07   #3
    Fragt sich jetzt, was "normale ... Kenntnisse" sind. Wenn Du damit durchschnittliche Kenntnisse von Bassisten/Musikern meinst, heißt die Antwort "nein".
    Wenn Du normale Kenntnisse unter denen, die Löten können und sich mit elektronischen Geräten auskennen meinst, kann man wohl "ja" sagen.

    Deine Frage lässt aber eher auf das Erstere schließen.

    Wenn Du es einigermaßen fachmännisch machst (Gehäuse auf- und später wieder zuschrauben, ohne dass man den Schrauben etwas ansieht, evtl. Platinen oder andere Bauteile aus- und später wieder ohne sichtbare Schäden einbauen, saubere Lötpunkte etc.) sollte es später vermutlich nicht mal ein Problem mit der Garantie/Gewährleistung geben.

    Wenn alle diese "Wenns" bei Dir positiv zu beantworten sind, ...
     
  4. UnderDog

    UnderDog Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.07
    Zuletzt hier:
    5.04.10
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.06.07   #4
    Das ist das Problem^^
    Könnte es schon hinkriegen, hab nur schiss davor :(
    Werds eher nich machen, aber hat da jemand schon Ahnung?
     
  5. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    10.536
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.422
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 28.06.07   #5
    Wenn Du "schiss davor" hast - und ich finde es gut, dass Du da auch Dir selbst gegenüber ehrlich bist - dann solltest Du es lieber lassen und jemanden machen lassen, der das gut kann.

    Ahnung davon habe ich ...
     
  6. Norbert

    Norbert HCA Bass Amps/Elektronik HCA

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    5.11.16
    Beiträge:
    1.173
    Ort:
    Oktoberfeststadt
    Zustimmungen:
    120
    Kekse:
    6.054
    Erstellt: 29.06.07   #6
    ..Gegenfrage: wie oft ist es in wirklichkeit schon vorgekommen, daß LED's defekt werden?
    Ich habe schon im Studium viel mit LED's gebaut und alle meine Amps , Vorverstärker, Displays, VU-Meter hatten in 25J noch keinen Ausfall. richtige Dimensionierung natürlich vorausgesetzt.
    Wenn Du Dir jetzt wegen Garantie, Löten usw. Gedanken machst und die Frage hier in den Raum stellst vermute ich ganz einfach mal, daß die die Fachkenntnisse / Geschick und v.a. Erfahrung nicht ausreichen, um evtl. (mechanisch ) knifflige Arbeiten auszuführen. Da gibts nur Eins: defekte Geräte schenken lassen und ggf. daran "üben"

    Bei anderen Geräten: LED defekt lassen oder Fachmann ran lassen (wenn einer so günstig macht, daß es sich rechnet)

    nix für ungut,

    Norbert
     
Die Seite wird geladen...

mapping