Left-hand muting technik, wie genau machen ?

von tido11, 15.06.06.

  1. tido11

    tido11 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.06
    Zuletzt hier:
    18.08.14
    Beiträge:
    550
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    720
    Erstellt: 15.06.06   #1
    hay ne frage, ich habs bis jetzt versucht, aber ich kriege es einfach net hin, kennt ihr ein video wo das genau gezeigt wird wie man diese technik spielt, oder könnt ihr vll selber eins machen ;) oder es mir erklären.. denn ich versuche das Lied Can´t Stop von Red hot
    zu spielen was ja recht einfach ist, da macht der frusciante das auch mit dieser technik aber ich kriege es nicht genau so hin


    danke gruß Ivan
     
  2. Soni(c)

    Soni(c) Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.05
    Zuletzt hier:
    4.03.15
    Beiträge:
    347
    Ort:
    Raum Göttingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    591
    Erstellt: 15.06.06   #2
    Hi,
    also im Grunde tust du nichts anderes, als die Finger der Greifhand schnell so weit anheben, dass der Ton nicht mehr klingt. Is reine Übungssache. Sollte aber auf die Dauer kein Problem darstellen. Wo haperts bei dir denn genau?

    MfG

    Soni(c)
     
  3. tido11

    tido11 Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.06
    Zuletzt hier:
    18.08.14
    Beiträge:
    550
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    720
    Erstellt: 15.06.06   #3
    also meine finger einfach auf den saiten etwas drauf"schweben" lassen oder?
    ja bei mir hört es sich einfach nicht so an..:(naja übung macht den meister..

    wenn ich schon mal hier bin,,, die Pentatonik wo gibts da gute seiten um sie zu lernen
     
  4. hinki

    hinki Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.06
    Zuletzt hier:
    21.09.06
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.06.06   #4
    na ich würde mal die unbekannte seite
    www.google.de
    empfehlen.
    Die wird irgendwie leider viel zu wenig benutzt -.-
     
  5. tido11

    tido11 Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.06
    Zuletzt hier:
    18.08.14
    Beiträge:
    550
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    720
    Erstellt: 15.06.06   #5
    ja habe ich schon aber nix gefunden, und wenn hab ich das gelernt, vll habt ihr noch was?
     
  6. -Silence-

    -Silence- Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.11.05
    Zuletzt hier:
    20.02.15
    Beiträge:
    1.788
    Ort:
    Haiger
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    4.952
    Erstellt: 15.06.06   #6
  7. tido11

    tido11 Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.06
    Zuletzt hier:
    18.08.14
    Beiträge:
    550
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    720
    Erstellt: 16.06.06   #7
    ja welcher ordner ist das?? ich seh nur schwarze grüne und rote punkte
     
  8. God of MOP

    God of MOP Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.05
    Zuletzt hier:
    21.07.11
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
  9. tido11

    tido11 Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.06
    Zuletzt hier:
    18.08.14
    Beiträge:
    550
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    720
    Erstellt: 16.06.06   #9
    noch ne frage, wenn bei einem verstärker steht

    Sinusleistung 20 Watt RMS
    Musikleistung 40 Watt


    was heißt das ? das er nun 40 oder 20 hat??????
     
  10. YouTube

    YouTube Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.05
    Zuletzt hier:
    5.04.14
    Beiträge:
    277
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    149
    Erstellt: 16.06.06   #10
    Diese beiden Artikel mal kurz lesen: Musikleistung Sinusleistung

    Wichtig (Zitat von Wikipedia zu der Musikleistung): Zu diesem Begriff gibt es keine anerkannten Definitionen und Messverfahren. Vornehmlich für Verkaufsaussagen soll diese wirklich "abgeschätzte" Leistungsangabe hohe Werte suggerieren. Grundlage ist eine geschickte "Verrechnung" von Werten unter optimalen Annahmen, wie: Kurzzeitimpuls, Schätzung des theoretischen Maximalwerts, Verzerrungen 5% und mehr, bei Mehrkanalsystemen Addition sämtlicher Kanäle usw.

    Du hast praktisch 20 "echte" Watt
     
  11. tido11

    tido11 Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.06
    Zuletzt hier:
    18.08.14
    Beiträge:
    550
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    720
    Erstellt: 16.06.06   #11
    hab zwar mein realabschluß... aber wenn ich ehrlich bin verstehe ich das net so wirklich :D
     
  12. YouTube

    YouTube Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.05
    Zuletzt hier:
    5.04.14
    Beiträge:
    277
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    149
    Erstellt: 16.06.06   #12
    Die Musikleistung ist ein geschätzter Wert, also eigentlich irgendein Wunschwert, der nicht stimmt. Es ist keine Norm und wird eigentlich nur von Low-End Herstellern angegeben ;) Seriöse Hersteller setzen auf die Sinus-RMS-Leistung :D
    Dies ist eine Art Norm, die Vorraussetzung ist für alle gleich: Keine Störungen oder Übersteuerung (mal grob gesehen)
    Von daher kann man eine RMS-Angabe als Vergleich zu anderen Verstärkern sehen, die Musikleistung aber nicht, da der Wert bei jedem anders ist
     
  13. tido11

    tido11 Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.06
    Zuletzt hier:
    18.08.14
    Beiträge:
    550
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    720
    Erstellt: 16.06.06   #13
    ah ok schon besser:great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping