leiche verzerrung

von xiton, 29.06.06.

  1. xiton

    xiton Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.06
    Zuletzt hier:
    20.04.09
    Beiträge:
    29
    Ort:
    Mallin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.06.06   #1
    hi leute

    ich überlege in letzter zeit mir nen overdrive treter zuzulegen. ich suche dabei eher die sanfte verzerrung für ein bisschen actiongeladene rocksound und keine krasse metal distortion. weiß garnicht recht wie ich des beschreiben soll was ich suche... beläuft sich so circa auf eine "klare" verzerrung.
    nun hab ich mir mal den boss odb3 bestellt und gestern is der angekommen und des ist nicht wirklich mein ding.. ok vielleicht hab ihc die einstellungen falsch gesetzt aber der zerrt ja wirklich unglaublich doll!
    habt ihr eine idee welchen ich mal ausprobieren sollte bzw welcher fuer mich passen koennte? und gibt es eine möglichkeit die "hohen" frequenzen (besonders e-saite) etwas weniger zu verzerren? habs beim odb3 gemerkt dass die hohen frequenzen besonders extrem sind... hätte noch die möglichkeit den digitech kompressor vor/nachzuschalten wenns daran liegt :)
    danke schonmal für antwort :)
     
  2. uruz

    uruz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    13.11.14
    Beiträge:
    1.017
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    328
    Erstellt: 29.06.06   #2
    also ich finde mit dem odb3 kann man prima anzerren. schau dich mal auf der boss hompage um, oder im manual des odb3. dort gibt es einstellvorschläge, eines davon ist geradezu perfekt!
     
  3. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    12.022
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.230
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 29.06.06   #3
    also ich denke auch, Du solltest Dich zunächst mal genauer mit dem odb3 auseinander setzen.

    Ich habe ganz gute Erfahrungen mit dem tubescreamer gemacht. Da hast Du zwei Grundeinstellungen (normal und hot), einen für volume, einen für den Grad der Zerre und ein Ton-Poti, mit dem du Höhen rein- und rausdehen kannst. Wenn ich den Grad der Zerre gen Null senke, kann ich den als (fast) reinen boost nehmen (Erhöhung der Gesamtlautstärke).

    Du mußt mal gucken, was der odb3 an Einstellungsmöglichkeiten liefert.

    Dabei solltest Du folgendes bezüglich des Arrangements bedenken:

    > zwischen Gitarre und amp.
    Der overdriver erhöht in der Regel den output Deiner Gitarre. Das heißt, das Signal, das in der Vorstufe ankommt, ist stärker. Allein das kann schon dazu führen, dass er deutlicher zerrt - ohne dass der eigentliche overdriver viel mehr zerre liefert. Also auch an der Stelle mal ausprobieren: bei der Vorstufe gain runter - die zerre resultiert dann aus der Mischung von höherem output und zerre des overdrivers in Kombination mit der zerre der Vorstufe.

    > overdriver eingeschleift (fx-loop bzw. send and return): gitarre - amp Vorstufe - overdriver - amp Endstufe. Das Gitarrensignal läuft also zunächst so wie Du es bisher kennst direkt in die Vorstufe Deines amps und von da aus durch den overdriver. Auch da kannst Du mal rumtüfteln - das kann für eine leichte zusätzliche Verzerrung eher geeignet sein.

    Und uruz hat natürlich recht: alles anhand des Handbuches und immer Schritt für Schritt: nur an einem Poti ändern, anhören, abgleichen etc.

    Na dann probier Dich mal aus und poste mal das Ergebnis,

    x-Riff
     
  4. Bass Boss

    Bass Boss Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.05
    Zuletzt hier:
    26.08.09
    Beiträge:
    2.431
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.719
    Erstellt: 29.06.06   #4
    also der BOSS liefert eher rockige Töne als Metal- Brett, schau mal wie gesagt auf der Website nach Einstellungen. Sonst ist auch das Roger Meyer Voodoo Bass ganz gut für leichte Zerrung, eher ein bisschen Vintage mäßig.
     
  5. xiton

    xiton Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.06
    Zuletzt hier:
    20.04.09
    Beiträge:
    29
    Ort:
    Mallin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.06.06   #5
    danke fuer die antworten werd heute mal durchprobieren ob ich doch noch den sound finde den ich suche :) ich erstatte dann hier bericht wenn gewuenscht ;) aber danke schonmal :)
     
  6. xiton

    xiton Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.06
    Zuletzt hier:
    20.04.09
    Beiträge:
    29
    Ort:
    Mallin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.06.06   #6
    bin ich zu doof oder warum find ich keine einstellungen zu dem gerät auf der homepage? oO
    aber ich bin richtig bei www.rolandmusik.de ?:er_what:
     
  7. hullabalooza

    hullabalooza Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.05
    Zuletzt hier:
    23.09.16
    Beiträge:
    506
    Ort:
    Crewe
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    820
    Erstellt: 29.06.06   #7
    Naja, ich würde vielleicht noch bei www.bossus.com schauen.
    Da müsste eigentlich was sein.
     
  8. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    12.022
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.230
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 29.06.06   #8
  9. xiton

    xiton Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.06
    Zuletzt hier:
    20.04.09
    Beiträge:
    29
    Ort:
    Mallin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.06.06   #9
    jau danke werd mal durchtesten nachher :)
     
  10. uruz

    uruz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    13.11.14
    Beiträge:
    1.017
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    328
  11. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 29.06.06   #11
  12. slapstick

    slapstick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    25.07.09
    Beiträge:
    492
    Ort:
    buxtehude
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 29.06.06   #12
    interessant wär noch das fulltone bassdrive, wo du aber für einen besitz schon eine kleine investition tätigen musst.

    zum odb-3 kann ich nur sagen. wenn du nen cremigen angezerrten sound suchst, vergiss es. oder ich bin einfach zu blöd dafür das einzustellen.
    den tubescreamer hab ich mal über guitar rig mit bass ausprobiert, und ich war relativ beeindruckt, für anzerren und den schabernack hat der mir sehr gefallen.
     
  13. xiton

    xiton Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.06
    Zuletzt hier:
    20.04.09
    Beiträge:
    29
    Ort:
    Mallin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.06.06   #13
    @palmann: ja doch hoert sich ja recht ansehnlich an! um welchen treter gehts dabei?
    @slapstick: genau das problem hab ich auch...

    also so gesagt... ich kriegs echt nicht hin mit dem odb3 nen "cremigen angezerrten" röhrensound zu finden... habs 4 stunden probiert heute. ich glaub das ist unmöglich mit dem teil ob nun pre preamp oder post preamp geschaltet da tut sich rein garnichts in sachen röhrensound... also @slapstick entweder beide gleichdoof oder die welt steht aufm kopf oO
    wenn mir nun einer sagen kann wie ich zu der sanften zerre komm dann bitte bitte posten... sonst werd ich das teil wohl wieder zurueck bringen.
    was ich mal vor kurzem gesehen hab innem kleinen liveclub hier in unserer gegend hat der bassist den digitech bass driver gespielt und der hatte nen sound erster klasse. vielleicht werd ich das ding mal bestellen und dem musikgeschäft meines vertrauens damit auf die nerven gehen ^^
    was mich vielleicht noch interessieren würde wäre das ashdown drive plus pedal... allein aus dem grund weil es so verdammt sexy aussieht :D ( https://www.thomann.de/de/ashdown_drive_plus.htm ) hat irgendwer mit dem teil erfahrung? wie gesagt was ich suche ist nen erst/zweitklassiger röhrensound ala drive pedal :)
     
  14. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    10.526
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.417
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 30.06.06   #14
    @xiton:

    Den ODB-3 hab ich seit einigen Jahren und mit dem Sound bin ich höchstens mal ganz kurz zufrieden - ist immer recht heftig und sägend - nix mit sanft angezerrtem Röhrensound.

    Da hab ich mit einem MXR Distortion+ - Nachbau für meine Ohren angenehmere Sounds hinbekommen.
     
  15. xiton

    xiton Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.06
    Zuletzt hier:
    20.04.09
    Beiträge:
    29
    Ort:
    Mallin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.06.06   #15
    ja dacht ich mir dass das mit dem odb3 nichts wird...
    war der mxr distortion+ nicht fuer die lauten kollegen mit den 6saiten oder hab ich da irgendwas nicht mitbekommen? also wenns den auch für nen bass gibt bzw der dafuer genausogut einsetzbar ist würd ich liebend gerne mal paar samples hoeren :)
     
  16. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 30.06.06   #16
    Das ist eine sanft eingestellte Proco Rat 2. Ich hab mit der Zeit den Distortion Regler immer mehr zurückgenommen, inzwischen steht er, wenn ich mich recht entsinne, irgendwo in der Nähe der 2. Markierung. Kann leider nicht nachsehen, ist im Proberaum. Für eine kräftigere Verzerrung schlage ich einfach kräftiger an.

    Das Grundproblem ist, dass man den verzerrten Sound unverhälnismäßig lauter einstellen muss als den Cleansound, damit man beim Umschalten auf den Zerrsound noch genug Basis liefert. Ausserdem läßt sich ganz gut der Filter Regler nutzen, mit dem man je nach Raumklang die Höhen und Hochmitten herausnehmen und somit das Verhälnis zum Bass einstellen kann.

    Wenn man die Verzerrung zurücknimmt bleibt auch etwas Dynamik erhalten, bei mehr Verzerrung matscht es nur noch. Man hat im ersteren Fall durch die Anschlagsstärke noch viele Möglichkeiten auf den Sound und noch etwas Möglichkeiten auf die Lautstärke Einfluß zu nehmen.

    BTW, Ratte klingt nicht gleich Ratte. Ich hab mit unserem Gitarristen getauscht, weil seine Ratte besser für Bass geeignet war, als die von mir angeschaffte. Diese war wiederum für Gitarre besser geeignet. :screwy: :)

    Gruesse, Pablo
     
  17. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.147
    Zustimmungen:
    1.122
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 30.06.06   #17
    Ein interessantes Thema. Weil auch meine Erfahrung ist, dass ein nur leicht angezerrter Ton, der gleichzeitig satt und voll klingt, weitaus schwerer hinzubekommen ist als die dicke Vollzerre der oder ein guter Cleansound.

    Warum? Weil gerade dieser Sound das Ergebnis einer aufgerissenen Endstufe ist nebst entsprechender Speaker-Auslastung ist. Und da scheitern viele Effekte und Simulatoren, weil sie eben Vorstufensounds produzieren.

    Ja. Effekte weg und Master eines Röhrenamps (Vox oder Fender) bis zum Anschlag aufreißen und die Sättigung einer kräftigen Röhrenendstufe genießen. :D Aber wer darf das schon?

    Bei leiseren Lautstärken :screwy: hilft dann nur eine sehr filigrane Abstimmung von

    - Zerrgrad am Effekt mäßigst
    - Volume an der Gitarre geringfügig runter (auf 8 oder 9), um die Zerransprechung beim Effekt etwas gleichmäßiger zu bekommen und Höhenkicks zu vermeiden.
    - Höhen beim Effekt gut rein und Überschüsse dann am Amp (Treble, Presence oder beides) runterregeln.
     
  18. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    10.526
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.417
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 30.06.06   #18
    Samples hab ich nicht, aber einsetzbar ist er für Bass - der, den ich gebaut habe, jedenfalls. Erst ab ca. 3-4 Uhr-Stellung des Dist.reglers zermatscht er die Bässe so stark, dass der Druck im Bassspiel verloren geht.
    Aber da hast Du für Deine Bedürfnisse vermutlich eh schon viel zu viel Zerre.;)
     
  19. Naturkost

    Naturkost Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.04
    Zuletzt hier:
    6.01.14
    Beiträge:
    2.729
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.155
    Erstellt: 30.06.06   #19
  20. pommes

    pommes Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 30.06.06   #20
    auf meiner HP gibt's Samples von dem Exar Verzerrer
    der kann anzerren

    reinhören!
     
Die Seite wird geladen...

mapping