Leichterer Warwick Corvette Ersatz und Effektsoundfrage

von schock, 09.11.04.

  1. schock

    schock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.04
    Zuletzt hier:
    16.11.15
    Beiträge:
    437
    Ort:
    Rorschach Bodensee
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    159
    Erstellt: 09.11.04   #1
    Hallo Baaerinas und Basseros!

    Ich spiele einen Corvette Bass von Warwick und bin mit dem Sound eigentlich sehr zufrieden. Fürs Studio richtig gut. Leider finde ich den Bass viel zu schwer und viel zu Kopflastig und viel zu unhanlich um live mit ihm entspannt zu spielen. Welcher leichterere/komfortablere Bass klingt zumindet ähnlich und sieht vielleicht auch nicht so edelbassig aus?

    Näxte Frage: Tubescreamer Sound für Bassgitarre? Mein Tubescreamer, welcher hinterm Bass hängt bringt eigentlich genau den Sound, den ich will, aber zuwenig Bässe. Welches Pedal bringt diesen Sound und hat noch nen Bassregler?

    Danke für Rat & Tat
     
  2. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 09.11.04   #2
    "Wieviel-Saiter"?
     
  3. schock

    schock Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.04
    Zuletzt hier:
    16.11.15
    Beiträge:
    437
    Ort:
    Rorschach Bodensee
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    159
    Erstellt: 09.11.04   #3
    4 Stück! Bei mehr verheddere ich mich....
     
  4. Freeezer

    Freeezer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.03
    Zuletzt hier:
    22.03.16
    Beiträge:
    615
    Ort:
    Oldenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    49
    Erstellt: 09.11.04   #4
    Also !Ich spiel ein Streamer Stage 1! Der ist sehr leicht und überhaupt nicht kopflastig! Ich versteh aber dein Problem nicht , weil der Corvette nicht kopflastig ist, zumindest die Modelle die ich gespielt hab ! Zudem ist Warwick bekannt für seine leichten Bässe!
     
  5. blackout

    blackout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.03
    Zuletzt hier:
    31.05.15
    Beiträge:
    2.355
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.102
    Erstellt: 09.11.04   #5
    das hör ich grade das erste mal :rolleyes:
     
  6. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 09.11.04   #6
    Also ein corvette 4-saiter wiegt doch gerade mal 3,8 kg, das ist ja nun wirklich nicht schwer.

    und kopflastig sind die überhaupt nicht.

    sicher das es kein thumb ist, denn die können kopflastig sein (bei 5 saitern erstrecht)


    achsoja, ein thumb mit durchgehenden hals wiegt 4,6 als 4-saiter
     
  7. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.771
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 09.11.04   #7
    Au backe! - ich geb dir mal meinen Thumb. Deinen ersten Orthopäden-Termin kannst du dann gleich mitbuchen...
     
  8. schock

    schock Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.04
    Zuletzt hier:
    16.11.15
    Beiträge:
    437
    Ort:
    Rorschach Bodensee
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    159
    Erstellt: 09.11.04   #8
    Also ich weiss, dass viele bassisten das nicht meinen, aber ich finde, dass ALLE MM´s und fast alle Fender Bässe auch zu schwer sind. Habe bisher einfach schöne leichte Bässe gespielt, welche wirklcih ÜBERHAUPT nciht kopflastig waren. Die Corvette ist bei mir definitiv kopflasig. ICH muss immer links greifen UND heben.
    Ich bin einfach ein kleines verwöhntes... ICh will mit dem Bass nicht kämpfen, er soll mir einfach in keinster Weise im Weg sein!
    Ja der Thumb (bleached blonde, bolt on...) hat DEN Klang überhaupt...aber Design und Gewicht machen aus ihm nen Studio Bass....
     
  9. icepete

    icepete Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.03
    Zuletzt hier:
    6.12.06
    Beiträge:
    536
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.11.04   #9
    Dann schau dich mal bei Yamaha und Ibanez um. Alle Yamaha und Ibanez Bässe die ich bisher gespielt habe (ok, nicht die Welt, aber 6 verschiedenen bestimmt) waren sehr sehr leicht und überhaupt nicht kopflastig.
    Aber den Corvette als 4-Saiter find ich nicht unangenehm schwer. Was bist'n du fürn Mann? ;)
     
  10. Freeezer

    Freeezer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.03
    Zuletzt hier:
    22.03.16
    Beiträge:
    615
    Ort:
    Oldenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    49
    Erstellt: 09.11.04   #10
    Der Thumb ist in der Tat schwer! Aber nicht der Corvette ! Der ist total leicht! Und der Streamer Stage 1 auch! Ich muss es wissen, ich besitze ihn schließlich! Schließlich hab schon sehr viele Warwick Modelle getestet ! Kopflastig ist nur der Thumb fünfsaiter ! Der Corvette ist ÜBERHAUPT nicht kopflastig!
     
  11. Aqua

    Aqua Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    28.07.06
    Beiträge:
    3.333
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    861
    Erstellt: 09.11.04   #11
    Schock, was für Bässe hast du davor gespielt und welchen Gurt benutzt du für deinen Warwick Corvette?
     
  12. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 09.11.04   #12
    Naja - wenn Dir rund 4kg zu schwer sind und auch ein breiter, gepolsterter Gurt nicht hilft ...: TRIANGEL! (war nicht bös´ gemeint).
    Schon ´mal an Luthite als Korpusmaterial gedacht? Wird außer von Ibanez auch von Cort verbaut. Letztere haben auch ein schönes, langes oberes Horn (kein Hörnchen), das u. U. der Kopflastigkeit entgegenwirkt.
     
  13. Bleecker Street Boogie

    Bleecker Street Boogie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.05.06
    Beiträge:
    2.368
    Ort:
    Mitgliedschaft beendet
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    2.134
    Erstellt: 09.11.04   #13
    Jackson AntiGravity-Bass. Als 4-Saiter mit 2,6 Kilo dabei, klingt aber nach deutlich mehr. Kein Stück Kopflastig.

    [​IMG]
     
  14. blackout

    blackout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.03
    Zuletzt hier:
    31.05.15
    Beiträge:
    2.355
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.102
    Erstellt: 09.11.04   #14
    weswegen? händler? preis? ficken? sorry ...
     
  15. Jazzbasser

    Jazzbasser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.04
    Zuletzt hier:
    5.01.08
    Beiträge:
    113
    Ort:
    Hildesheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 09.11.04   #15
    Also ich muss sagen das ich ein eher schwereres Modell von Warwick (nen alter Streamer Stage I) rumstehen habe, der ist weder Kopflastig noch zu schwer. Appropro schwer: Mein Fretless Schecter wiegt 6,5 kg, be"schwert" euch mal nicht so :D
     
  16. Codeman041083

    Codeman041083 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.04
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.11.04   #16
    weißt du zufällig wieviel Kilo der Warwick Corvette Standard 5-Saiter und der Warwick Corvette Bubinga 5-Saiter haben?

    oder weißt du zumindest wo man das herausfinden kann?

    danke!

    CM
     
  17. Freeezer

    Freeezer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.03
    Zuletzt hier:
    22.03.16
    Beiträge:
    615
    Ort:
    Oldenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    49
    Erstellt: 09.11.04   #17
    @ Jazzbasser: Endlich einer , der weiß was
    Warwick ist! Die sind nicht kopflastig noch zu Schwer (Corvette&Streamer) außer beim Thumb 5! Deswegen versteh ich nicht wie man sich in der Hinsicht über den corvette auf diese Dinge hin beschweren kann!
     
  18. Bleecker Street Boogie

    Bleecker Street Boogie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.05.06
    Beiträge:
    2.368
    Ort:
    Mitgliedschaft beendet
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    2.134
    Erstellt: 09.11.04   #18
    *ähm-häm* Händler? Da wo Fender gibt. Preis? Über 2 Kilo. Weswegen? Weswegen nicht?

    Korpus aus Fichte, ausgehölt, 35-Zoll-Mensur, Basslines-TAs, schlanker Hals, ultra-lite-Mechaniken, u.a., ~2,5 Kg.
     
  19. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 10.11.04   #19
    Keine triviale Aufgabe... Wenn die Balance im Sitzen für Dich OK, ist würde ich den Bass für's Studio behalten. Was hast Du sonst noch so in Deinem Arsenal und wie funktioniert das live? Komplementäre Frage: Welchen Live-Sound hättest Du gerne (und welche Anlage steht dafür zur Verfügung)?

    Ausgerechnet dieses Kultgerät, das nichtmal von Ibanez darselbst überzeugend redupliziert wurde... Ich hab' vor über 20 Jahren mal das inzwischen ach so gesuchte Original unseres Gitarristen ausprobiert und fand's so richtig schön schlaff, eigentlich nur so 'ne Art Compressor, der den Sound etwas anrauht (als hätte ich das mit einem Ampeg SVT Stack im Rücken gebraucht!), aber das ist ja bekanntlich Geschmackssache. Daß die Bässe ausgemergelt werden haben die meisten Gitarreneffekte so an sich. Spontan fiel mir dazu ein, pure Bass- vs. Effektspur zu trennen.

    Völlig anderer Ansatz: technisch gut und auf Bass spezialisiert ist der Boss ODB-3. Ob Du damit einen Dir genehmen Sound erzielen kannst, mußt Du ausprobieren.
     
  20. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 10.11.04   #20

    da klickst du in meinen obigen post auf das gewicht, da ist ein link drunter versteckt
     
Die Seite wird geladen...

mapping