leichtes brummen nach Pickuptausch woran liegts?

von luthersg, 23.07.06.

  1. luthersg

    luthersg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.06
    Zuletzt hier:
    16.11.11
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.07.06   #1
    Hi

    folgendes hab ich gemacht. das Pickguard von meiner Fender Standard Stratocaster raus. und neues rein. Das neue komplett verkabelt. Neck und Middle sind "Häussel Alnico 5 Blues" Pickups und Bridge is ein Seymour Duncan Jeff Beck Jr.

    Zum Jeff Beck Jr is zu sagen das ich schwarz als Hotcable und grün als Masse nehmen musste da die gitarre in der zwischenstellung middle/bridge sehr viel leiser war als in den restlichen Stellungen. Das Begleitblättchen sagte dan das ich die Kabel so auflegen soll.

    Mein Problem is nu das ich in sämtlichen Stellungen des 5Wegeschalters ein leichtes Brummen habe (warscheins Massebrummen). Auch in den Zwischenstellungen. Und das obwohl der Middlepickup doch reversed gewickelt ist.

    Wie bekomm ich jetz das Brummen weg?:screwy:

    cya luthersg
     
  2. gouraud

    gouraud Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.05
    Zuletzt hier:
    25.05.10
    Beiträge:
    505
    Ort:
    Oberhausen
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    104
    Erstellt: 24.07.06   #2
    Ja ist richtig. Schwarz als heißes Kabel und Grün und Blank als Masse. Der blanke Draht ist auch wichtig.

    Alle Masseleitungen überprüfen. Ob von jedem PU die Masseführung richtig verlötet ist. Anders lässt sich das wohl nicht klären. Trial & Error halt. ;)
     
  3. VitoCalzone

    VitoCalzone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.06
    Zuletzt hier:
    25.05.11
    Beiträge:
    677
    Ort:
    Honstetten, eines der ältesten Dörfer ganz BADENS,
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    179
    Erstellt: 24.07.06   #3
    mh, vllt is die abschirmung nun nicht mehr ganz so wie vorher?!
     
  4. luthersg

    luthersg Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.06
    Zuletzt hier:
    16.11.11
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.07.06   #4
    Hab in der Zwischenzeit mal mit den Jungs von Rockinger telefoniert. Die meinten das die Verkabelung so stimmt, da das brummen ja weg ist sobald ich ein Metalteil anpacke. Außerdem wurde mir zu dem Shielding-Kit geraten um alles vor störenden Einflüssen zu schützen. werde das mal probiern und bescheid geben obs klappt.

    cya luthersg
     
  5. gouraud

    gouraud Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.05
    Zuletzt hier:
    25.05.10
    Beiträge:
    505
    Ort:
    Oberhausen
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    104
    Erstellt: 25.07.06   #5
    [Physik-Ahnungsloser] Ja aber dann baust du doch quasi die Masseverbindung mit den Teilen auf .. dadurch geht das Brummen weg. Kann doch nicht richtig sein? [/Physik-Ahnungsloser]
     
  6. luthersg

    luthersg Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.06
    Zuletzt hier:
    16.11.11
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.07.06   #6
    doch doch hat schon alles seine richtigkeit...
    Hab da folgenden Text zu auf der rockinger page gefunden

    Es gibt noch eine weitere wichtige Masseverbindung, nämlich die Saitenerdung. Da wir beim Spielen ganz zwangsläufig in Kontakt mit den Saiten kommen, wirkt unser Körper (der ja sozusagen als riesiger Wasserhaushalt auch äußerst leitfähig ist) so ganz nebenbei als zusätzliche Abschirmung. Jeder hat das sicherlich schon selbst erlebt: man nimmt die Hände von den Saiten und es brummt ganz fürchterlich, kaum berührt man die Saiten wird´s ruhig. Die Saitenerdung ist gerade bei passiven (also hochohmigen) Pickups unerläßlich, bei aktiven, niederohmigen Pickups dagegen kann man sie weglassen,

     
Die Seite wird geladen...

mapping