Leistungsreduzierbarer Hi-Gain Röhrenhead gesucht

von Don.Philippe, 28.12.04.

  1. Don.Philippe

    Don.Philippe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.03
    Zuletzt hier:
    28.11.15
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    40
    Erstellt: 28.12.04   #1
    hallo community,

    ich suche ein hi-gain vollröhrentop, der sich jedoch in seiner wattzahl reduzieren lässt, damit ich ihn auch auf zimmerlautstärke spielen kann. da kommt auch noch gleich die frage auf: klingen denn röhren amps ganz leise gespielt so richtig schlecht oder immer noch gut?
    zurück zum top: ich dachte immer, dass das peavey xXx top leistungsdämpfbar ist, aber: fehlanzeige! das haben komischerweise nur die transitorisierten xl + xxl amps bekommen, was imo da sehr viel weniger von nöten gewesen wäre :screwy:

    naja, kann mir wer helfen?

    preislicher rahmen: 800€, kann ruhig weniger sein, nehme auch gebrauchtes.
    achso: wie siehts denn mit dem versand von röhrenamps aus, überstehen die das ganze, wenn sie gut verpackt sind? oder sollte man die lieber im falle eines gebrauchten teils selber abholen?
     
  2. Metalröhre

    Metalröhre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.04
    Zuletzt hier:
    8.10.10
    Beiträge:
    3.708
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    1.644
    Erstellt: 28.12.04   #2

    Versand ist kein Problem.
    800€ zahlste für nen gebrauchten XXX schon alleine dann kommt noch ne Box dazu. Mein Tip: Peavey Supreme XL oder Peavey XXL TOp. Verdammt gute Röhrensimulationen und klingen auch leise gut, besser als ein leiser XXX ;)
     
  3. Don.Philippe

    Don.Philippe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.03
    Zuletzt hier:
    28.11.15
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    40
    Erstellt: 28.12.04   #3
    stimmt auch wieder, XXL und XL werden ja auch gelobt :great:

    was hälst du davon: XXL head + 2x12er ibanez box. wenn ich dann noch mehr lautstärke brauche kauf ich mir ne 4x12er box, die dann im derzeit noch imaginären proberaum steht, die 2x12er bleibt zu hause, so dass ich nur noch das topteil transportieren muss :)
     
  4. Metalröhre

    Metalröhre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.04
    Zuletzt hier:
    8.10.10
    Beiträge:
    3.708
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    1.644
    Erstellt: 28.12.04   #4
    Hm, du meinst wohl eher wenn du mehr Druck brauchst.

    Schwer zu sagen, falls du zuhause nen Top mit ner 2x12" Box brauchst, empfehle ich dir den XXL 2x12" Combo. Oder eben deine Idee mit der Ibanez Box.

    Oder, falls du vorhast in geraumer Zeit eine Band zu gründen, einen kleinen Modeller zu kaufen und dann auf ein richtiges Röhrentop zu sparen.
     
  5. Don.Philippe

    Don.Philippe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.03
    Zuletzt hier:
    28.11.15
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    40
    Erstellt: 28.12.04   #5
    modeller hab ich schon. der XXL 212 wär natürlich praktisch, doch damit bin ich dann ja sozusagen mit den 2x12 boxen verheiratet...bei nem topteil ist man - was die boxen betrifft - flexibler. :o

    könnt mir eigentlich gleich die XXL 212 box dazu kaufen, ist maßgeschneidert auf das Top und nur 50€ teurer als die ibanez.
     
  6. MuMan

    MuMan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    9.10.06
    Beiträge:
    717
    Ort:
    Fulda [Hessen]
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 28.12.04   #6
    Mal ne Anmerkung zu den Leistungsreduzierern bei XL und XXL (und bei andern Amps wahrscheinlich auch): Einen Lautstärkeunterschied merkt man eigentlich kaum, wenn man den Regler von 100 Watt auf 25 Watt stellt oder umgekehrt. Ich benutze den Schalter deshalb auch kaum. Am besten lässt man ihn immer auf 100 Watt und dreht einfach an den Master und Volume rum. Ansonsten ist der Amp absolut empfehlenswert! :great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping