Les Paul Bridge

von Voodoo22, 03.12.04.

  1. Voodoo22

    Voodoo22 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.03
    Zuletzt hier:
    5.11.16
    Beiträge:
    410
    Ort:
    Austria
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.12.04   #1
    hallo und mahlzeit,

    Ich hab jetzt mehrere LP´s gesehen und weiss jetzt nicht mehr was richtig ist. In welche richtung gehören die Schrauben von der Bridge?
    Richtung PU (also richtung hals)?
    Oder Richtung Tailbar?
    Wenn ich sie Richtung hals habe komm ich ja garnicht mehr wirklich dazu, z.b. um die intonation einzustellen... aber auf vielen (fast allen) Bildern sieht man die schrauben richtung PU zeigen... kenn mich nicht mehr aus.
    Wie macht ihr das??
     
  2. Fendi

    Fendi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    9.08.06
    Beiträge:
    672
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    53
    Erstellt: 03.12.04   #2
    bei meiner Gibson LP sind die Schräubchen zum Stoptail. Auch die Kerbungen zeigen, daß das die richtige Richtung ist.

    Bei meiner Epi LP zeigen die Schräubchen zum Hals. Den Kerbungen nach zu urteilen, in dem Fall auch richtig.

    Also, schau dir die Kerben in den Reitern an und setz sie demnach drauf. Die dicke E ist logischerweise breiter gekerbt wie die dünne e Saite.
     
  3. Voodoo22

    Voodoo22 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.03
    Zuletzt hier:
    5.11.16
    Beiträge:
    410
    Ort:
    Austria
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.12.04   #3
    hehe... ja normal aaaaaaber das hab ich schon längst versaut :)
    Ich hatte das problem nämlich schonmal und dachte so isses richtig und drehte das ganze um und die Kerben waren mir ja sowas von scheissegal!! (blöd ich weiss :o )
    Ich hab jetzt sowieso vor die graphtech böckchen reinzuhauen d.h. ich muss sowieso alles neu kerben (das kann ja was werden)
    by the way welche passen nun genau in meine Gibson Les Paul special? die tunomatic oder nashville (da wurde sie produziert) hab keine ahnung?
    hier noch die 3versch. modelle:

    http://www.netzmarkt.de/thomann/thoiw4_graph_tech_boeckchen_gt863_tuneomatic_prodinfo.html
    http://www.netzmarkt.de/thomann/thoiw4_artikel-170418.html
    http://www.netzmarkt.de/thomann/thoiw4_artikel-170419.html
     
  4. Fendi

    Fendi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    9.08.06
    Beiträge:
    672
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    53
    Erstellt: 03.12.04   #4
    Ist es ne Gibson die du hast? Dann würde ich original Ersatzteile nachkaufen. Ist halt ziehmlich teuer.

    Wenns ne Kopie ist könnte es schwierig werden mit der Ersatzteilbeschaffung. Hast du evt. ne Epi? Dann müssten die ersten Reiterchen ja passen.
     
  5. Voodoo22

    Voodoo22 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.03
    Zuletzt hier:
    5.11.16
    Beiträge:
    410
    Ort:
    Austria
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.12.04   #5
    he,

    Ja is ne Gibson, aber hauptsächlich gehts bei den reiterchen darum das sie aus Graphit bestehen d.h. ich hab so gut wie keine Gräte auf den Kerben und das Material hat auch ganz andere Eigenschaften was wiederum bedeutet das mein Saitenverschleiß zurückginge... ja so isses
     
  6. Fendi

    Fendi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    9.08.06
    Beiträge:
    672
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    53
    Erstellt: 03.12.04   #6
    Saitenverschleiß??? Reißen die immer dahinten?
    Also bei mir sind die Kerben auch nur minimal und es reißt nichts, auch wenn ich die Saiten lange drauf habe und das ist nicht Graphit denk ich.
    Verschleißen da nicht relativ schnell die Reiter? Graphit ist doch weich wie sau, oder?
     
  7. Voodoo22

    Voodoo22 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.03
    Zuletzt hier:
    5.11.16
    Beiträge:
    410
    Ort:
    Austria
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.12.04   #7
    Ja die reissen immer (öfters) dahinten... hab jetzt ziemlich teure saiten drauf und ist schon besser, aber mein Kollege hat die graphtech teile auf seien Gibson SG raufgehauen und hat seit dem keine Probleme mehr... und davor wars bei ihm auch echt arg.
    Graphit ist schon weich aber es ist schon eine Legierung d.h. es hält schon was aus. Reines Graphit wäre krass...

    Aber ich bin immer noch nicht draufgekommen in welche richtung diese verf... sch... bekac... däml.. schrauben zeigen sollen! hmm
     
  8. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 03.12.04   #8
    Graphit ist doch keine Legierung =)

    Graphit ist nicht viel anderes als Kohlenstoff, im Grunde ist es genau das gleiche wie Diamant. Nur in einer anderen Verbundenheit, ist eben fester zam.

    Also kann man nicht unbedingt sagen, dass das Zeug immer so weich sein muss wie beim Bleistift ;)


    Da gibts keine Festlegung.
    Das macht man, wies einem besser passt oder wie man gerne die Reiter hätte.
    Auf Gibson.com sieht man auch lauter Gitarren, die die Schrauben einmal vorne und einmal hinten ham, das is kompeltt scheissegal.
     
  9. Fendi

    Fendi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    9.08.06
    Beiträge:
    672
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    53
    Erstellt: 03.12.04   #9
    Also ich würde schon sagen zum Stoptail zeigend, weil man so besser die Intonation mit nem Schraubenzieher einstellen kann bzw. wenn du ne Brigde komplett kaufst auf die Kerben achten.
     
  10. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 04.12.04   #10
    Das kann ja dann jeder so machen, wie er will, ich finds zum Beispiel in Richtung Tonabnehmer praktischer. :)
     
  11. Voodoo22

    Voodoo22 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.03
    Zuletzt hier:
    5.11.16
    Beiträge:
    410
    Ort:
    Austria
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.12.04   #11
    jo he, sorry... ich meinte diese graphtech-teile sind bestimmt aus einer Legierung welche Graphit beinhaltet oder evtl nur graphit-beschichtet...
    Ich habe die bridge im moment richtung PU zeigen und komm beim besten willen nicht zur schraube dazu um die intonation einzustellen..
     
  12. mr_guitar

    mr_guitar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.05
    Zuletzt hier:
    28.05.06
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.05.05   #12
    bringt es wirklich was, sich die graphitbökchen zu kaufen? oder ist das wieder nur eine geldmacherei? hat da jemand erfahrung? ist es auch sinnvoll, einen sattel aus graphit sich reinmachen zu lassen?
     
  13. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 05.05.05   #13
    letzeres geht leider nicht, denn wenn du eine replacement-bridge von Gibson kaufst ist die gar nicht vorgekerbt.
     
  14. Ed

    Ed Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.04
    Zuletzt hier:
    20.02.16
    Beiträge:
    2.433
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    3.670
    Erstellt: 05.05.05   #14
    Wohin die Schrauben zeigen ist wurscht. Hauptsache die Oktavreinheit stimmt.

    Gruß,
    /Ed
     
  15. mr_guitar

    mr_guitar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.05
    Zuletzt hier:
    28.05.06
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.05.05   #15
    also in dem users manual von gibson das bei meiner les paul dabei war heißt es die schraubenköpfe sollten zum steg-pu hinzeigen. allerdings zeigen meine schrauben zum stoptailpiece. also weiß gibson selbst nicht was sie wollen.
    ich denke es ist komplett egal wo die schrauben hinzeigen ,finde meine variante angenehmer weil man so wirklich leichter an die schrauben drankommt.
     
  16. el.orso

    el.orso Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    9.10.08
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.05.05   #16
    also, ich seh das ja anders:
    bei meiner sind schrauben vorne UND hinten. vorne, also richtung hals, sind die einstellschrauben, hinten sind die konterschrauben.. :-)
     
Die Seite wird geladen...

mapping