Les Paul Original (ggfs. Alternativen), klass. Sound, für Blues/Rock - max. 2.200€

von D.Mon, 08.03.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. D.Mon

    D.Mon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.08
    Zuletzt hier:
    16.05.18
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    90
    Erstellt: 08.03.16   #1
    Hallo zusammen,

    ja, leider brauche auch ich noch einen eigenen LP Kaufberatungs-Thread, da mich die Suche nicht recht weitergebracht hat.

    Ich spiele seit kurzem mit dem Gedanken, mir eine Les Paul anzuschaffen und brauche ein bisschen Unterstützung bei der Vorauswahl, bevor ich Probespielen gehe.

    Grundsätzlich hätte ich gerne eine Gibson, bin aber auch offen für Alternativen.
    U. a. aufgrund dieses Videos () kommt Epiphone nicht in die engere Wahl.
    Budget: Ziel max 1.500 Euro; absolute Obergrenze ca. 2.200 Euro

    Ich spiele hauptsächlich Blues und Rock und suche eher den "klassischen" LP Sound als Ergänzung zu meiner mittelmäßigen Strat.
    Bin ambitionierter Langzeit-Anfänger.

    Wichtig ist mir eine gute Hardware (Steg, Brücke, Bus, Elektronik).
    Aussehen ist mir auch wichtig, bevorzugt ohne Schlagbrett, das ist aber nicht entscheidend.
    Wie gesagt, muss es nicht zwingend Gibson sein, tendenziell aber eher schon.
    Stimmautomatik brauch ich nicht.
    "Bequemer" Hals wäre mir sehr recht.

    Wenn ich die Webseiten der großen Musikhäuser durchstöbere, werde ich von der Fülle des Angebots erschlagen.
    Daher meine Fragen an Euch:
    1. Wo liegen die gravierenden Merkmale / Unterschiede?
    2. Welche Varianten an Pickups sind möglich bzw. empfehlt Ihr mir.
    3. Worauf muss man sonst noch besonders achten?
    4. Konkrete Kaufempfehlungen?
    5. Wovon sollte man die Finger lassen?
    6. Lohnt sich evtl. der Kauf in USA und Zusendung? Das Prozedere mit dem Zoll kenne ich, weil ich schon öfter Motorradteile dort bestellt habe.
    Möglichst mit Begründung.

    Wie gesagt: Anspielen in einem großen Musikladen ist ohnehin vorgesehen. Ist aber nicht gerade um die Ecke, deswegen will ich da nicht völlig planlos auftauchen.

    Danke und Gruß
    D.Mon
     
  2. Gast 2346

    Gast 2346 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.14
    Zuletzt hier:
    13.04.17
    Beiträge:
    3.289
    Zustimmungen:
    1.656
    Kekse:
    9.219
    Erstellt: 08.03.16   #2
    Hallo D.Mon,

    im Grunde suchst du einfach eine gute Les Paul. :)

    Neben Gibson gibt es einige, die passende Modelle bieten. ICH persönlich bin von Gibson aufgrund deren P/L Verhältnis weg. Muss ja auch jeder für sich selbst ausmachen...! Schau doch mal bei: FGN, Tokai, Edwards, Greco, Heritage, Epiphone (Elitist) vorbei. Vieles bekommst du mit fantastischem P/L-Verhältnis gebraucht, wenn es für dich eine Option ist.

    Welche Pickups du wählst, hängt auch so ein bisschen von der jeweiligen Gitarre ab. Da jede anders ist, sollte man nicht nach dem Pickup allein gehen.
    Wovon du die Finger lassen sollst oder wo du ganz konkret zugreifen solltest, wird dir jeder unterschiedlich benennen. Ich selbst habe mit Gibson über die Zeit keine schlechten Erfahrungen machen können, sie sind aber immer teurer und leider auch immer qualitativ schlechter geworden. Da bietet Heritage wesentlich(!) mehr bis 2000,-, als Gibson. Selbes gilt für FGN, Epiphone Elitists, Tokai und sämtliche andere japanischen Alternativen.

    Dein Budget musst du also längst nicht voll ausschöpfen... Ist aber bei vielen Gibson Interessenten auch Kopfsache, was draufsteht. Wem das egal ist, hat genügend andere tolle Teile zur Auswahl.
     
    gefällt mir nicht mehr 5 Person(en) gefällt das
  3. rock4life81

    rock4life81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.12
    Zuletzt hier:
    20.03.18
    Beiträge:
    3.630
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    1.297
    Kekse:
    5.049
    Erstellt: 08.03.16   #3
    Bei eigentlich 1500 Euro Budget (und im Ausnahmefall bis 2200) bleibt bei Gibson ja fast nur eine Studio, Worn oder Traditional übrig...

    Auch wenn ich Gibson Fan bin, sage ich auch, dass du aktuell in deinem Budgetrahmen lieber mal bei Tokai schauen solltest. Für 1500 Euro bekommst du dort echt erstklassige Made In Japan LPs die einfach makellos sind, wunderbar bespielbar und abgerichtet sind und eigentlich keine Wünsche offen lassen.

    Wenn es unbedingt Gibson sein soll, dann würde ich regelmäßig mal auf die Seite von Session oder Musicstore schauen. Die haben in letzter Zeit immer wieder mal ein einzelnes Modell aus der Standardserie um die 2k im Angebot...
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. Paruwi

    Paruwi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.12
    Beiträge:
    6.695
    Zustimmungen:
    7.911
    Kekse:
    22.778
    Erstellt: 08.03.16   #4
    Dafür bekommst du richtig gute 'Les Pauls' aus Japan

    Du bekommst bei allen namhaften Japanern 'mehr Gitarre' für's Geld als bei Gibson...

    aber du bekommst nicht den Namen Gibson auf der Kopfplatte :D

    Schau doch mal hier vorbei...
    https://www.musiker-board.de/threads/der-fujigen-fgn-guitars-userthread.340249/page-212

    du findest viele zufriedene User

    oder auch hier.....

     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  5. D.Mon

    D.Mon Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.08
    Zuletzt hier:
    16.05.18
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    90
    Erstellt: 08.03.16   #5
    Danke für das bisherige Feedback.
    Allein die Herstellernamen bringen mir nicht allzu viel, da es da auch wieder zig Varianten gibt.
    Tokai habe ich beim großen T gerade mal vier im Angebot gefunden.

    Zusatzfrage: Gibt es klanglich eine signifikanten Unterschied zwischen den flat tops und den curved tops?
    Ich mein jetzt nicht die hohlen.
    Gibt´s ja im Netz die unterschiedlichsten Aussagen dazu.
     
  6. rock4life81

    rock4life81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.12
    Zuletzt hier:
    20.03.18
    Beiträge:
    3.630
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    1.297
    Kekse:
    5.049
    Erstellt: 08.03.16   #6
  7. benny barony

    benny barony Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Beiträge:
    6.058
    Ort:
    Brounschwaaich
    Zustimmungen:
    2.788
    Kekse:
    15.870
    Erstellt: 08.03.16   #7
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  8. bluesfreak

    bluesfreak Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.02.05
    Zuletzt hier:
    16.08.18
    Beiträge:
    8.613
    Ort:
    Burglengenfeld
    Zustimmungen:
    4.216
    Kekse:
    47.797
    Erstellt: 08.03.16   #8
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  9. Paruwi

    Paruwi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.12
    Beiträge:
    6.695
    Zustimmungen:
    7.911
    Kekse:
    22.778
    Erstellt: 08.03.16   #9
    wenn er einen Händler findet, der die auf Lager hat....
    die Maybachs haben bis zu 9 Monaten Lieferzeit....:D
     
  10. Gast 2346

    Gast 2346 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.14
    Zuletzt hier:
    13.04.17
    Beiträge:
    3.289
    Zustimmungen:
    1.656
    Kekse:
    9.219
    Erstellt: 08.03.16   #10
    Je nachdem, wo der TO wohnt, könnte ich bezüglich Maybach einen Händler nennen...
     
  11. Paruwi

    Paruwi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.12
    Beiträge:
    6.695
    Zustimmungen:
    7.911
    Kekse:
    22.778
    Erstellt: 08.03.16   #11
  12. Rossington

    Rossington Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.12
    Zuletzt hier:
    16.08.18
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    99
    Kekse:
    524
    Erstellt: 08.03.16   #12
    hab am freitag drei maybach lester anspielen können (die haben amber spirit of 59 drinnen; neupreis bei 400 kröten!!!) und war soundmäßig recht begeistert. das aging ist leider...etwas missglückt, da recht übertrieben. haben auch ein gewisses mojo, was mich sehr überrascht hat.
    ansonsten wurde der anspieltip heritage schon genannt. auch sehr wertig. sehr cool.
    zu dem gibsonbashing der japanfans sag ich jetzt mal nix ;) ich würd auch trotz deinem budget (teurere) gibsons (und auch von mir aus tokais ;)) anspielen, um einen vergleich zu haben, was es so gibt.

    pickups sind absolute geschmacksache, sehr abhängig von den eigenen vorlieben bzw. auch von der gitte. ich bin bspw. seit jeher absolut kein fan von gibson burstbuckern, bin aber mit den BB #2 und #3 in meiner custom shop lp bisher sehr zufrieden. werde sie aber jetzt an spaß an der freude austauschen. auch der hier oft hochgelobte gibson 57 ist absolut nicht meines.
    grundsätzlich empfehle ich - wie wohl viele andere :) - für blues und rock paf-mäßige pu's. meine standard-favs - die auch schon mal ab werk in lp's sein können - sind bspw. seymour duncan seth lover, dimarzio 36th anniv. (dp103 oder so?).
    aber pickups kann man austauschen, auch gegen welche von butik-wicklern. ich kauf gitarren eigentlich immer aufgrund des trockenen, nicht wegen dem verstärkten sound ;)

    bequemer hals ist für jeden etwas anderes ;) ich hab kleine hände, aber je dicker die hälse, desto angenehmer für mich.

    kauf in den USA macht derzeit - zumindest rein finanziell gesehen - wenig sinn. der wechselkurs von rund um 1,1 kann beileibe mwst und zoll nicht mehr reinholen. vor ein paar jahren konnte man da noch glück haben.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  13. PeaveyUltra120

    PeaveyUltra120 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.14
    Zuletzt hier:
    17.08.18
    Beiträge:
    1.366
    Zustimmungen:
    593
    Kekse:
    1.877
    Erstellt: 08.03.16   #13
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  14. MortalSin

    MortalSin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.07
    Zuletzt hier:
    16.10.17
    Beiträge:
    2.329
    Zustimmungen:
    569
    Kekse:
    6.805
    Erstellt: 08.03.16   #14
    Hi, schreib mal dem Gottfried eine Mail.
    Soweit ich weiß bekommt er bald eine neue Lieferung mit vielen Leckerlies was Les Paul betrifft.
    Und ich würde das für dein Budget empfehlen, da bekommst richtige Les Pauls mit der richtigen Form und keine abgespeckten.

    http://www.tokaiguitar.de/

    Die richtigen Infos bekommst dort natürlich auch falls du bestimmte Vorstellungen hast. Ich habe es auch bereut, aber nur das ich mich nicht früher
    dort gemeldet habe :great:
     
  15. D.Mon

    D.Mon Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.08
    Zuletzt hier:
    16.05.18
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    90
    Erstellt: 08.03.16   #15
    Danke für Euro Empfehlungen.

    Die Maybach Lester Midnight Sunset 59 aged gefällt mir optisch schon mal echt gut, wobei die auf dem Thomann Foto m. E. schöner rüberkommt, als die aus Bonn (ich weiß, Foto hat in diesem Fall nix zu sagen)
    Nitrolack und nicht so glänzend find ich jedenfalls gut;
    aging müsste nicht sein (kommt mir irgendwie verlogen vor), ist aber nicht soo entscheidend.

    Sind die Amber Spirit of 59 PAF Pickups?
    Ich kenn mich da nicht aus, mir ist nur aufgefallen, dass bei unterschiedlichen Händlern die Bezeichnungen unterschiedlich sind.

    Auch die anderen Fideln hab ich mir angeschaut, aber so richtig klick gemacht hat es da noch nicht.

    Was bitte darf ich in diesem Zusammenhang unter "mojo" verstehen?

    Was meinen Wohnort angeht, bin ich ne gute halbe Stunde vom große T entfernt, also Nordbayern.
    Gebrauchtkauf ist nicht ausgeschlossen, aber ne neue wäre mir schon lieber.
    Nicht so toll finde ich, wenn ein Händler kein Impressum oder wenigstens seine Adresse online hat, aber da häng ich mich auch nicht unbedingt dran.
     
  16. born_hard

    born_hard Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.11
    Zuletzt hier:
    20.06.18
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    244
    Erstellt: 09.03.16   #16
    Ich rate dir Zeit zu nehmen und nicht zu sehr schon am Anfang der Suche sich auf eine Marke festlegen. Fahr ruhig zu dem großen T und check mal soviele Paualas aus wie du nur kannst. Achte auf Halsdicke, Gewicht der Klampfe (du willst vielleicht auch keine 4,5kg stundenlang im Stehen spielen), PAF oder High Output Pickups, lass dich beraten, etc...
    So entwickelst du einen Geschmack und kannst dann gezielt nach DER Paula die für dich passt suchen. ODER aber du verliebst dich sofort am ersten Testtag beim großen T in eine bestimmte Gitarre. Keine Gitarre ist wie die andere , selbst innerhalb einer Modellreihe gibt es Unterschiede. Deshlab, entweder neu kaufen indem du die Gitarren im Laden vorher antestest, oder wenn du Online kaufst , dann gebraucht. Du weisst aber nicht was du bekommst. Kannst aber die Gitarre ohne viel Wertverlust weiterverkaufen.
    Fakt ist, mit 2000Euro findest du definitiv eine sehr gute Paula. Die Marken wurden ja alle genannt, Tokai , Edwards, Maybach, FGN, Heritage, Gibson , Epiphone, usw... Von PRS gibts auch Singlecut Modelle, sind auch schweinegut...
    PS Bei Greg Guitars gibts auch Paulas. Die Gibson G0 Serie (ist eine R0 mit Plain Top, exclusiv für Guitar Centre gebaut Ende der 2000Er jahre sind auch sehr gute Paulas), überhaupt die mit den Custom Shop Modellen kannst du nicht viel falsch machen)
    Viel Erfolg, halt uns auf dem Laufenden.
     
  17. corsair89

    corsair89 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.16
    Zuletzt hier:
    18.07.18
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    193
    Kekse:
    692
    Erstellt: 09.03.16   #17
    Ich frage mich gerade, ob nicht eine normale Gibson LP Studio dem TE genau so gefallen könnte. Auch ohne Binding sehen die klasse aus und sind "echte" LPs.

    Und für einen Spottpreis meiner Meinung nach!

    Sollte man sicher nicht ausser Acht lassen, für unter 1000 ne echte Gibson, die wirklich tadellos ist! (Anspielen aber natürlich!)
     
  18. Gast 2346

    Gast 2346 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.14
    Zuletzt hier:
    13.04.17
    Beiträge:
    3.289
    Zustimmungen:
    1.656
    Kekse:
    9.219
    Erstellt: 09.03.16   #18
    Schade ist nur, dass gutes Tonholz und saubere Verarbeitung bei Gibson durchgängig und kostant nur noch ab dem CS zu finden ist. Gute Studios gab es mal, aber die Zeiten sind leider vorbei... Was Gibson zur Zeit tut und/oder versucht, weiß ich nicht. Ich finde es jedenfalls auf der einen Seite schade für den Käufer, dass Gibson mit solchen Gitarren immer noch gute Umsätze macht, aber auf der anderen Seite kaufen die Käufer Gibson ihre Werbesprüche ab glauben auch blind dran. Da tut's mir dann nicht mehr leid.
    Aber hauptsache "...'ne echte Gibson..." zu besitzen; darauf kommt es für viele an. Wir Gitarristen sind schon ein verdammt komisches Volk. Ist eben eine Sache, der man sich bewusst sein sollte. Eine schlechtes P/L-Verhältnis NUR aufgrund hoher Preise war mal. Mit Preisen kann man sich ja arrangieren. Wenn dann aber "long neck tenons", sauberste Verarbeitung und top Tonhölzer für weniger Geld zu haben ist, sollte man sich mit dem Thema mal auseinander setzen. Aber der TO ist ja scheinbar offen für anderes.

    https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/tokai-ls1-r9-sgvf/431879205-74-18714
    http://www.musik-produktiv.de/gibso...G9EWoH7-DVTw6rjlrq0dPskiKaNZNtSTMMaAjFx8P8HAQ

    Nur mal als Vergleich...
     
    gefällt mir nicht mehr 5 Person(en) gefällt das
  19. gaddy1

    gaddy1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.13
    Zuletzt hier:
    17.08.18
    Beiträge:
    1.067
    Ort:
    Aalen
    Zustimmungen:
    1.645
    Kekse:
    5.594
    Erstellt: 09.03.16   #19
    Hallo Zusammen,

    auch wenn ich selber (trotz geographischer Nähe zu Gottfried und East Rock Guitars als Tokai-Händler) FGN-User bin, nimm Dir Zeit (am besten unter der Woche) geh zum Thomann (ist ja in Deiner Nähe) uns teste was das Zeug hält. Die haben ja genug Paulas von verschiedenen Herstellern in unterschiedlichsten Preisklassen da. Wenn Du beim ersten Mal noch verwirrt bist von der Vielfalt, lass Dir ruhig etwas Zeit und geh zur Not ein paar Tage später nochmal hin. Bei dem vorhandenen Budget sollte auf jeden Fall eine Gitte zu finden sein, die qualitativ super ist und Dir auch vom Aussehen, Sound und Spielbarkeit gefällt. Egal was auf dem Headstock steht (vielleicht wirds ja auch ne Ibanez oder ESP).

    Mein Tip noch für Blues oder Rock, teste auch mal ne LP mit P90 Pickups, gerade am Neck sind P90 für Blues bei etwas zurückgedrehtem Ton Klasse (des Gaddy´s persönliche Meinung ;))

    Gruß

    Gaddy
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  20. schmendrick

    schmendrick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    16.08.18
    Beiträge:
    11.378
    Ort:
    Aue
    Zustimmungen:
    4.397
    Kekse:
    51.646
    Erstellt: 09.03.16   #20
    Wenn du zu Thomann gehst, teste unbedingt eine Duesenberg Starplayer Special mit an, wenn vorrätig.
     
Die Seite wird geladen...

mapping