Les Paul - Schlagbrettlöcher im Korpus abdecken

von hilmi01, 21.11.07.

  1. hilmi01

    hilmi01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.979
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    11.125
    Erstellt: 21.11.07   #1
    Einige LP-Modelle (Hersteller ist in diesem Fall unerheblich, da bei allen gleich) werden bereits mit angeschraubtem Schlagbrett geliefert. Wie bekommt man denn die Befestigungslöcher im Korpus optisch am schönsten und sinnvollsten zu, wenn man die Gitarre ohne Schlagbrett nutzen möchte?
     
  2. j.konetzki

    j.konetzki Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    04.01.04
    Zuletzt hier:
    16.10.16
    Beiträge:
    4.370
    Ort:
    Bonn Beuel
    Zustimmungen:
    422
    Kekse:
    12.745
    Erstellt: 21.11.07   #2
    Nimm eine kleine Schraube oder lass das Loch einfach offen ... passieren wird da schon nix ;)

    Ich spiele meine Les Paul übrigens mit Schlagbrett... hab's schon mehrfach versucht abzuschrauben. Irgendwie mag ich es vom Spielgefühl lieber mit dem montierten Schlagbrett. Bei meiner Les Paul artigen Framus Panthera sieht das seltsamerweise anders aus :o
     
  3. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 21.11.07   #3
    Holzfüller in passender Farbe aus dem Baumarkt ist die günstigste Möglichkeit, wenn auch nicht 100% perfekt (da die Stellen matt bleiben mangels Lack).
     
  4. ancrux

    ancrux Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.06
    Zuletzt hier:
    7.01.13
    Beiträge:
    123
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    226
    Erstellt: 21.11.07   #4
    Whhhhaaaaaaaaaaaaaaaat?

    Sry, aber Du willst bei einer Les Paul mit ordinärem Holzfüller ran? Mach das bloss
    nicht denn, erstens) wird man auch das sehen und zweitens) wenns ne Gibson is gibts
    nen satten Wertverlust.

    Machs wie j.konetzki vorgeschlagen hat. Schrauben rein oder einfach offen lassen. So
    viel passiert dabei net.

    gruß ancrux
     
  5. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 21.11.07   #5
    Oh mein Gott...Holzfüller an einer GÖTTLICHEN Gibson!
    Manche scheinen echt zu denken dass das Gibsonwerk n Tempel oder sowas ist.

    Die kochen da auch nur mit Wasser, und sobald da die Schraube wieder reingedreht wird (zwecks Schlagbrettbefestigung beim Widerverkauf) ist der Holzfüller auch wieder weg.

    Am sinnigsten find ich die Methode mit Schraube wieder reindrehn.

    Und wer seine Gitarre von unten und aus 20cm Entfernung anguckt, hat eh andere Probleme. Tut man das nicht, sieht man die Löcher nämlich eh nicht wirklich ;)
     
  6. SirHenry

    SirHenry Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.06.07
    Zuletzt hier:
    18.01.14
    Beiträge:
    324
    Ort:
    Netphen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    262
    Erstellt: 21.11.07   #6
    Man kann auch Holzfüller nehmen und drüberlackieren. Das funktioniert bei Gitarren die komplett einfarbig sind und mit Nitrolack lackiert sind super. Da kann man auch einzelne Stellen gut ausbessern.
     
  7. h4x0r

    h4x0r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.07
    Zuletzt hier:
    15.09.15
    Beiträge:
    2.081
    Ort:
    Siegen
    Zustimmungen:
    48
    Kekse:
    3.801
    Erstellt: 21.11.07   #7
    @ lobo: bin voll deiner meinung ^^ also untendrunter sollte man seine gitarre nur äußerst selten zu gesicht bekommen... und im gibson werk wird jawohl hoffentlich nicht gekocht sondern nur gearbeitet ^^ (obwohl alles andere die hohen kosten rechtfertigen würde:rolleyes:)
     
  8. züborch

    züborch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    23.02.16
    Beiträge:
    2.086
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    6.787
    Erstellt: 22.11.07   #8
  9. Axel S.

    Axel S. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.05
    Zuletzt hier:
    18.08.11
    Beiträge:
    2.107
    Ort:
    Heimat der Heckschnärre
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.547
    Erstellt: 22.11.07   #9
    Das ist natürlich die perfekte Anleitung, setzt aber eine gewisse handwerkliche Erfahrung voraus.
    Ich persönlich hatte diesen Fall auch schon, Schlagbrett weg, Schrauben wieder rein.
    Das sieht man zwar, aber ist optisch ok.
    Tja und als ich dann ein halbes Jahr später das Schlagbrett doch wieder dranbauen wollte:
    Schrauben raus, Schlagbrett wieder dran - fertig.
     
  10. bizzy49565

    bizzy49565 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.05
    Zuletzt hier:
    12.08.14
    Beiträge:
    861
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    189
    Erstellt: 22.11.07   #10
    ich hatt damals einfach die schrauben wieder rein und fertig
    sieht keiner^^
     
  11. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 22.11.07   #11
    Natürlich, denn die ist auch aus Holz. Oder etwa nicht?

    Sehen wird man alles was nicht lackiert ist. Es entsteht überhaupt kein Wertverlust wegen einem Tropfen Füller im Loch, wie kommst denn da drauf? Später kann man im Fall des Wiederverkaufs das Schlagbrett einfach wieder reinschrauben. Spuren hinterlässt der Füller keine, so oder so.

    Nochmal einfacher geht es auch mit Wachs, hält aber nicht allzu lange.
     
  12. ancrux

    ancrux Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.06
    Zuletzt hier:
    7.01.13
    Beiträge:
    123
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    226
    Erstellt: 22.11.07   #12
    Alsö moment.

    Jede Modifikation an einer Gibson bedeutet Wertverlust. Da das dann nicht mehr
    original is. Und man wird sehen das da nen Füller drinne war. Ich weiß ja nicht,
    aber gut, wenn Ihr anderer Meinung seid. Es war ja nur ein Rat und meine Meinung.

    Ich würde so etwas nie an meiner Paula machen. Das wäre so, als würde man
    beim Ferrari die Seitenspiegel abmontieren und die Löcher mit Lot zu schweissen.
    Is ja auch nur Metal auf Metal.

    Net bös nehmen, ich denke halt ein bissel anders darüber.
     
  13. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 22.11.07   #13
    Ist ja nur im Loch und zwar nur 2-3 mm an der Oberfläche als "Stöpsel". Wenn man später die Schraube wieder rein macht, zerbröselt es und dann isses einfach weg und man sieht überhaupt nichts mehr. Aber wenn man Angst hat, lieber lassen oder wie gesagt mit farbigem Wachs füllen.
     
  14. züborch

    züborch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    23.02.16
    Beiträge:
    2.086
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    6.787
    Erstellt: 22.11.07   #14
    wer solche angst hat, das einem die heilige gibson durch krümelnden holzspachtel, der später zwar unsichtbar, nicht aber bis aufs letzte molekül entfernt werden kann, im wert sinkt, der sollte solche änderungen gar nicht vornehmen und seine gitarre in eine vitrine hängen.
     
  15. ancrux

    ancrux Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.06
    Zuletzt hier:
    7.01.13
    Beiträge:
    123
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    226
    Erstellt: 22.11.07   #15
    Nöö man sollte sich nur dessen bewußt sein, falls man sie wieder verkaufen will.
    Der Ersteller dieses Threads hat auch nicht gesagt um welche Paula es sich handelt.
    Es könnte ne kleine Studio oder Special sein, es könnt sich aber auch genauso gut
    um ne Custom oder VOS Gitarre handeln.

    Solange ich sowas nicht weiß, geb ich nur den Rat nix selber dran rumzufuschen.
    Meine Gibson ist keine Vitrinengitarre. Sie ist immer bei Proben und Gigs dabei
    und hat auch schon einige Dings und Dongs. Aber wenn Du da selber dran rumfüllst
    und das nach hinten losgeht is das ein höherer Wertverlust, als ein paar DingDongs.
     
  16. hilmi01

    hilmi01 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.979
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    11.125
    Erstellt: 22.11.07   #16
    Es geht mir gar nicht um die Frage eines möglichen Wertverlustes, sondern allein um Ideen für eine optisch ansprechende Lösung.
     
Die Seite wird geladen...

mapping