Leslie 122 brake

geldo
geldo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.04.21
Registriert
11.02.09
Beiträge
105
Kekse
0
Moin,

Mal ne Frage:

Kann man sich mit einfachen Mitteln selbst einen brake Schalter für ein 122er basteln? Mein Amp hat noch ein altes Relais und zudem besitze ich keinen Halfmoon Schalter mit einer Off-Stellung. Am liebsten hätte ich nen kleinen Fusstreter mit welchem die Motoren ausgeschaltet werden können. Nur frage ich mich ob man die Leitungen die im brake-Sockel liegen einfach dafür nehmen kann. Oder liegt da generell auch zu viel Strom drauf? Hat jemand hier sowas mal gemacht?

Gruß Christian
 
Don Leslie
Don Leslie
HCA Hammond/Leslie
HCA
Zuletzt hier
20.07.21
Registriert
29.08.05
Beiträge
1.863
Kekse
2.324
Ort
Düsseldorf Aachen Köln
Mal abgesehen davon, daß die sauberste Lösung ein Solid State Relais (SSR) und ein Halfmoon mit Stop-Stellung (Trek liefert so ein Relais, ich habe auch sowas in meiner Design-Kiste, bisher aber nur Prototypen verbaut) wären, so kann man den brake-Jumper verlängern mit einer Art Netzkabel und einen Stehlampen-Fußschalter nehmen. Übrigens ist da kein "Strom" drauf, sondern nur Spannung. Der Strom fließt erst, na ja, wenn man schaltet, oder selbst zum Schalter wird. Also, Anwendung nur im privaten oder kontrollierten Bereich. Die Spannung, die geschaltet wird, ist 115V aber man hängt letztlich über den Trafo am 230V Netz. Also, caveat!

Ich habe das tatsächlich auch schon gemacht. Hatte den Draht-Jumper auf dem Brake-Stecker aufgetrennt und einen 2pol. Molex-Stecker draufgelötet. Gegenstück war dan wieder ein Molex (Buchse) mit langem, 2pol. Kabel bis unter den Spieltisch, wo sich dann wieder ein Molex-Pärchen befand nebst Tischlampenschalter.

Es geht irgendwie, aber nicht sehr elegant und nicht ganz gefahrlos mit dem 2. Kabel.

Wie wär's mit Bluetooth und App?
 
geldo
geldo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.04.21
Registriert
11.02.09
Beiträge
105
Kekse
0
Hmm....Bluetooth (-: Ne....aber danke für die Infos. Ich denk ich werd mir auch mal so ne unelegante Lösung basteln bis ich was besseres habe.
 
.Jens
.Jens
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
24.07.21
Registriert
18.08.03
Beiträge
12.603
Kekse
34.571
Ort
Hamburg
Also wenn, dann wirklich bitte am besten eine (einigermaßen) saubere Lösung mit SSR und extern geschalteter Kleinspannung bauen (lassen), bei der die Netzspannung bzw. die 115V im Gehäuse bleiben. So ein SSR kostet nicht die Welt (um die 20€ höchstens) und man kann dann an externen Komponenten für die 5-12V Schaltspannung nehmen, was gerade da ist anstatt sich Gedanken um 230V-taugliche Stecker und Schalter, Berührschutz etc. machen zu müssen. Kurz: die Lösung mit SSR ist nichtmal wirklich teurer, dafür deutlich sicherer und eleganter.
Sauber arbeiten bzw. jemanden mit Kenne machen lassen muss man eh - für Pfusch und Bastelkram ist das die falsche Stelle. Also kann man es auch gleich richtig machen.

Hier gibt es Hinweise für eine Lösung (komplett Brake und Slow/Fast), die erwiesenermaßen funktioniert: https://www.musiker-board.de/threads/fotostory-leslie-eigenbau.610025/page-6#post-7828744
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben