Letze absicherung für zusammenstellung...

von WIDOW123, 08.04.08.

  1. WIDOW123

    WIDOW123 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.07
    Zuletzt hier:
    14.04.11
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.04.08   #1
    sooo nach viel recherche in verschiedenen foren bin ich jetzt zu einem fast engültigem entschluss gekommen...seht hier:

    AUDIO TECHNICA AT4050 SM
    https://www.thomann.de/de/audio_technica_at4050.htm

    DBX 1066
    https://www.thomann.de/de/dbx_1066.htm

    ART MPA GOLD
    https://www.thomann.de/de/art_mpa_gold.htm

    das alles soll an ein motu 828mkII ran...

    habt ihr noch einen anderen vorschlag oder meint das eines der 3 teile gar nicht passt, dann lasst es mich bitte wissen

    musikbereich ist Rap/HipHop

    kann gut möglich sein das ab und zu eine kleine bass/e-gitarrenspur aufgenommen wird, aber das sollte nicht oft pasieren...

    naja dann lass ich euch mal ran. was sagt ihr zu der zusammenstellung?

    MfG Widow123
     
  2. WIDOW123

    WIDOW123 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.07
    Zuletzt hier:
    14.04.11
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.04.08   #2
    keiner kann helfen???
     
  3. ambee

    ambee Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    20.03.06
    Beiträge:
    3.732
    Ort:
    Günzburg/München
    Zustimmungen:
    883
    Kekse:
    24.712
    Erstellt: 09.04.08   #3
    at4050 geht klar, gutes teil, aber ich würde den preamp, kompressor und das interface weglassen, noch ein wenig kohle zusammenkratzen und mir stattdessen den Avalon 737 mit nem kleineren wandler/interface besorgen. daran hat man auf lange sicht denke ich mehr freude, bass und gitarre funktionieren damit auch super.

    ist meine persönliche meinung, aber vielleicht liegen meine ansprüche auch ein wenig höher. vielleicht hab ich mich auch in den avalon verliebt *g*
     
  4. WIDOW123

    WIDOW123 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.07
    Zuletzt hier:
    14.04.11
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.04.08   #4
    oh da hab ich mich falsch ausgedrückt

    das 828mkII besitze ich schon...

    sehe auf ebay gerade so einen avalon für 1,5k!!!!!
    Ist das teil nicht ein wenig überpowert für das at4050??
    oder werde ich mit dem bündel brilliante rap aufnahmen
    machen können?? oder wird da das mic nicht mitmachen??
     
  5. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    8.066
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    568
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 09.04.08   #5
    Ich würde den Comperssor in der Aufnahme Kette weglassen.
    Und es geht doch um das Aufnehmen?

    So trocken, wie nur möglich, d.h. ohne jegliche Effekte, würde ich grundsätzlich Sprechgesang aufnehmen.

    Später kann mann dann die aufgenommenen Spuren im Rechner mit Compression und Reverb usw. usw. versorgen.
    Dafür würde ich auf jedan Fall Effekte aus dem Rechner nehmen und kein externes dbx Gerät.

    Weiterhin würde ich hier:
    http://www.musik-service.de/audio-technica-at-4050-prx395498797de.aspx
    http://www.musik-service.de/Art-MPA-Gold-2-Kanal-Preamp-prx395751189de.aspx
    mal nach einem Paketpreis fragen.

    Topo :cool:
     
  6. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    7.660
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 09.04.08   #6
    Dass man schon diskret komprimiert, kann ich verstehen, würde dann aber für Rap eher den UA LA 610 empfehlen. Das ist eine andere Philosophie als Avalon. Die andere Alternative ist einen reinen Preamp zu nehmen. Z.B. den Solo 610 und dazu den Rechner mit einer UAD und schönen Plugs wie dem Fairchild, 1176 etc. aufrüsten.
     
Die Seite wird geladen...

mapping