Letzer beitrag zum rack brauche nochma endberatung von euch :-)

von mushroomfreak, 29.06.04.

  1. mushroomfreak

    mushroomfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.05.04
    Zuletzt hier:
    13.01.08
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.06.04   #1
    also wie schoin mehrere male erwähnt werde ich demnächst ein rack zusammenstellen allerdings erst im laufe der zeit... ich hjabe noch den POD 2 und werde mir eine Gute günstige röhrenendstufe holen dachte an die Peavey Classic 50/50, später dann gegen eine marshall tauschen.. aber erstmal aus finanziellen gründen die peavey... dann als 4x12" box wwirds wohl eine Marshall 1960 werden. oder hat da irgendwer noch ne evtl preiswertere bessere alternative??? also Vorstufe vorerst POD, endstufe Peavey Classic, BOX: 4x12" Marshall



    irgendwer irgendwelche einwende?? oder irgendwelche erfahrungen =?== mich würde interessieren ob ein druckvoller sound rüberkommt?!

    mfg
     
  2. HamerMarshall

    HamerMarshall Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.04
    Zuletzt hier:
    1.11.16
    Beiträge:
    1.355
    Ort:
    Wallerstädten
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    910
    Erstellt: 29.06.04   #2
    Sorry wenn ich das nu so schreib,
    aber wozu ein Rack? wenn da später ne Röhrenendstufe und nen Röhrenvorstufe ein Multifx und wegen mir nochn tuner und ein sender drinhängt?
    was gewinnste damit denn? weniger wiegen wie ein top tut der salat auch net ..... und billiger isses auch net ..... naja und bei moderneren tops haste auch midimöglichkeiten .....
    wo soll also der vorteil sein????

    greetz
    Andreas
     
  3. St. ?tzi

    St. ?tzi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    19.10.06
    Beiträge:
    705
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 29.06.04   #3
    Wozu eine Rack?

    Na weil man damit sehr flexibel ist und sich seinen Sound sehr gut zusammenbauen kann!!! Wenn man an der Musik dran bleibt, dann lohnt sich nach meiner Erfahrung auch die teure Anschaffung. Man muß bei den Summen halt genau überlegen welche Komponenten man will, da ein Fehlkauf bei den Preisen richtig weh tut.

    @mushroomfreak, von der Vorstufe bin ich nicht so begeistert, aber eine gute Röhrenendstufe kann den Sound bestimmt etwas aufpolieren. Die Peavey Classic 50/50 kenne ich leider nicht und würde Dir aus Erfahrung zu einer Marshall raten z.B. die 9100 (aber die kosten halt auch gebraucht noch ne Stange Geld). Die Marshall 1960 ist auf jeden Fall ok.
     
  4. Pete

    Pete Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    854
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    253
    Erstellt: 29.06.04   #4
    @Hamermarshall:
    Der "Vorteil" ist einfach, dass es nirgends einen Digitalamp mit Röhrenendstufe gibt.. Oder doch? Hätte zumindest nie davon gehört.
    Ein Rack ist einfach wunderbar flexibel.
    Gefällt dir dein Preamp nicht mehr, kauf dir einen neuen und verkauf den alten.
    Desweiteren haben 19" Geräte eine relativ gute Werterhaltung.
     
  5. mushroomfreak

    mushroomfreak Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.05.04
    Zuletzt hier:
    13.01.08
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.06.04   #5
    also ich habe am weekend den POD genutzt über ne 2x12" combo röhre...


    war mit dem sound zufrieden wobei ich den combo auf mehr doer minder clean gestellt hab die verstufe also der POD wird natürlich noch ausgetauscht wenn geld da ist nur erstmal um "guten" lauten sound zu bekommen sollte das doch gehen oder nich...
     
  6. slalomsims

    slalomsims Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.04
    Zuletzt hier:
    4.11.16
    Beiträge:
    1.087
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.453
    Erstellt: 30.06.04   #6
    Ich hab in den letzten Tagen mal mein Rack ausprobiert, d.h. richtig aufgerissen.
    Das war schon geil.
    Und so viele Sounds. Einfach genial.
     
  7. St. ?tzi

    St. ?tzi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    19.10.06
    Beiträge:
    705
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 30.06.04   #7
    @ mushroomfreak, ja auf jeden Fall. Ich habe schon öffters erlebt, das digitale Effekte oder Preamps im zusammenspiel mit Röhrenamps bzw. -endstufen vernünftig klingen.
     
  8. SaCrIfIcE

    SaCrIfIcE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.03
    Zuletzt hier:
    7.11.13
    Beiträge:
    351
    Ort:
    borgentreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.06.04   #8
    meinen Segen hast du auch!
     
  9. Hollelulu

    Hollelulu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.04
    Zuletzt hier:
    25.11.05
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.06.04   #9
    hört sich gut an aber wieso willst du dir erst ne peavey enstufe holen?
    hab gard keine preisübersicht ist die sehr viel billiger?
    die marshall 20/20 kostet gebraucht ca 400€ die 50/50 weis ich net genau.
    aber von der lautstätke reicht die 20/20 auf jeden fall, der vorteil der 50/50 bzw 100/100 ist das sie einfach geiler aussehen :D
     
  10. mushroomfreak

    mushroomfreak Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.05.04
    Zuletzt hier:
    13.01.08
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.06.04   #10
    50/50 weilich nicht abkacken will vonnner lautsärke :-)

    weiß nich vorerst habich nur eine box da mag die 20/20 reichen kann man brücken oder???? jedenfalls veim fullstack kackt die best ab deswegen lieber ne 50/50 und einen solch großen unterschied im sound bringen verschiedene endstufe nicht oder????????
     
  11. mushroomfreak

    mushroomfreak Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.05.04
    Zuletzt hier:
    13.01.08
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.06.04   #11
  12. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 30.06.04   #12
    Um doppelt so laut zu sein brauchst du knapp 10mal soviel Watt... eine Verdopplung der Watt fuehrt gerademal zu einer hoerbaren Erhoehung der Lautstaerke.

    Der Vorteil der groesseren Endstufen ist, das sie etwas mehr Headroom haben (laenger Clean bleiben), was in dem Moment, in dem du versuchst die Endstufe in die Saettigung zu fahren wieder ein Nachteil ist.

    Und wenn dir aufgerissene 2*20 Watt zu leise sind... dann spielst du in grossen Hallen/Stadien ohne das deine Anlage abgenommen wird.
     
  13. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 30.06.04   #13
    Das ist ein Rackhead, Vor- und Endstufe in einem 19" Gehaeuse. Aber 2*35 Watt sind auch okay.
     
  14. Christoph

    Christoph Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.013
    Ort:
    H-Haus
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    87
    Erstellt: 30.06.04   #14
    ohhh kacke...wenn ich schon sehe das eine endstufe soviel knöpfe haben kann...grml. Wenn ich schon seh das so ne Endstufe allein über 20kg wiegen kann und dazu noch ne box die mal eben über 40kg wiegt. Wenn man dann jede Wochen einen bis zwei Gigs hat als professionelle lokal Band...dann hätte ich ja nach dem 10 gig keinen Bock mehr die sachen zutragen. Ausser du hast roadies :)

    Aber mit einer 1960 von marshall liegst du garantiert nicht falsch...und bei der Endstufe würd ich mich auch mal über andere Marken Informieren. http://www.reussenzehn.de/ die Guitar Slave soll recht gut sein und der Preis ist auch ansprechend.
     
  15. mushroomfreak

    mushroomfreak Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.05.04
    Zuletzt hier:
    13.01.08
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.06.04   #15
  16. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 30.06.04   #16
    Die Endstufe an sich ist voll in Ordnung... 400 Taler koennte hinkommen, da bin ich mir allerdings nicht sicher.. wenn es nicht so dringend ist empfehle ich dir erstmal ein paar Auktionen zu beobachten bevor du selber zuschlaegst, das sollte dir zumindest einen groben Ueberblik ueber das Preisgefuege geben.

    Zusaetzlich schadet ein Blick bei Harmony Central nicht, denn dort geben die Leute auch oft an fuer wieviel sie ihren Kram bekommen haben (richte dich allerdings nacch den Euro-Preisen... der amerikanische Markt funktioniert haeufig anders).
     
  17. mushroomfreak

    mushroomfreak Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.05.04
    Zuletzt hier:
    13.01.08
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.07.04   #17
    ist denn die Kombination ;MArshall 1960er Box mit ENGL endstufe so schlimm??? wer hat denn schon endstufe, vorstufe und BOX von einer FIRMA???? es sei natürich man kann sich mesa leisten.. aber sonst kann doch nicht so schlimm sien oder doch?????
     
  18. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 01.07.04   #18
    Bei mir sind zumindest Vor- und Endstufe von Marshall... und haetten die auch ordentliche 1*12er Cabs waeren die wohl auch von Marshall. ;)

    Es spricht absolut nichts gegen das mischen der Komponenten, was ja auch im Grunde der Vorteil von Racksystemen ist.

    Btw: wer meint denn das die Kombination schlimm sei???
     
  19. mushroomfreak

    mushroomfreak Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.05.04
    Zuletzt hier:
    13.01.08
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.07.04   #19
  20. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 01.07.04   #20
    Nein, ich denke die geben sich Qualitativ nicht allzuviel. Ein Vorteil der Peavey Classic ist der, das sie auch gebrueckt laufen kann (reiner Mono-Betrieb, d.h. 1*100 Watt statt 2*50), das koennen wenige Roehrenendstufen.

    Ansonsten hast du halt unterschiedliche Roerhen, in der Engl EL34 in der Peavey EL84... die EL84 sind zwar guenstiger, dafuer brauchst du fuer einen kompletten Wechsel auch 8 Stueck davon (bei der Engl sind es 4 EL34).

    Den Unterschied an sich wird man wohl eher bei einem 1 zu 1 vergleich hoeren.

    Fazit: beide Poweramps haben idR ein recht gutes Preis/Leistungsverhaeltniss und sind zuverlaessig. Der Endpreis duerfte nicht so weit auseinanderliegen, wobei die Peavey etwas weniger kosten sollte.
     
Die Seite wird geladen...

mapping