Lichteffekte für "Disco-Gartenparty" bis ca. 500

von Kaio15, 26.02.12.

Sponsored by
QSC
  1. Kaio15

    Kaio15 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.12
    Zuletzt hier:
    7.03.12
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.02.12   #1
    Hallo!

    Ich suche ein Lichtsystem womit ich Gartenpartys bereichern kann. Hier mal schnell der Fragebogen:

    Über mich/uns:
    Hallo, wie ihr vllt. schon vermutet habt suche ein ein kl. System für ca. 500 Backsteine. Nein also ich kann gar keine Flower-Effekte leiden - ich hasse sie :mad:
    Ich weiß 500€ sind nicht gerade viel, aber mehr ist noch nicht drin.

    1.) Anwendung
    a) Art:

    [ ] Band/Konzert
    [x ] Disco
    [x ]Gartenparty
    [ ] Musical
    [ ] Theater
    [ ] Ball/Ambiente
    [ ] Alleinunterhalter
    [ ] Konferenz/Messe

    [x ] Mobil
    [ ] Festinstallation
    [ ] Vermietung

    b) Größe und Lokalität der Veranstaltungen:

    [ ] Bühnenausleuchtung
    -> Bühnengröße in m²:
    [ ] Flächenausleuchtung
    -> Fläche in m²: uh 30-40m²

    Gesamtfläche (inkl. Publikum), wenn abweichend in m²:


    [x ] nur Wohnzimmer, Gigs bis ca. 50 Leute
    [ ] ...bis ca. 100 Leute
    [ ] ...bis ca. 200 Leute
    [ ] ...bis ca. 300 Leute
    [ ] ...bis ca. 500 Leute
    [ ] ...bis ca. ____ Leute...


    Nutzbare Deckenhöhe: 2,5 m
    -

    c) Anzahl und Art der Scheinwerfer:

    [ ] Frontbeleuchtung weiß
    [ ] Farbausleuchtung
    [ ] Bewegtes Licht
    [ ] Verfolger
    [x ]egal

    d) LED/konventionell

    [ ] LED
    [ ] konventionell
    [x ] egal/was will der von mir?

    e) Tragmittel / Rigging

    [x ] auf Stative
    [ ] auf Lifte / Traverse
    [ ] Groundsupport*
    [ ] geflogen*

    * erfordert erweitertes Fachwissen

    f) Nebel

    [x ] Nebelmaschine
    oder
    [x ] Nebelmaschine DMX
    [ ] Hazer
    [ ] Hazer DMX

    2.) Budget

    erwünscht:__500____
    absolutes Maximum: _600___

    3.) vorhandenes Equipment (falls weitere Nutzung erwünscht):

    Stairville Mushroom
    billig-Laser von Eurolite
    kleine Nebelmaschine von Starville


    4.) Qualitative Ansprüche

    [x ] sollt ab und zu eingesetzt werden
    [x ] sollte was abkönnen
    [ ] sollte roadtauglich sein (Bem.: gehobenes Budget Vorraussetzung!)


    6.) Steuerung

    [x ] Sound to Light

    [ ] Vorgespeicherte Programme

    [ x] Steuerpult – DMX
    -> [ x] für Scheinwerfer
    -> [ ] für bewegtes Licht

    [ ] Software – Laptop/PC
    -> [ ] für Scheinwerfer
    -> [ ] für bewegtes Licht

    Sonstiges:

    [ ] DMX Eingang an der Steuerung (z.B. für Pulterweiterung)
    [ ] DMX Splitter onboard
    [ ] Monitorausgang
    [ ] Joystick / Trackball / Jogwheels
    [ ] Backup / Recovery / externe Speichermöglichkeit



    Kaio15


    ---------- Post hinzugefügt um 14:12:05 ---------- Letzter Beitrag war um 13:56:52 ----------

    Sry bin irgendwie ins falsche Thema gerutscht - sry
     
  2. WhiteLucker

    WhiteLucker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.09.10
    Zuletzt hier:
    13.03.14
    Beiträge:
    435
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    1.617
    Erstellt: 26.02.12   #2
    Als erstes mal würde ich den Laser aussortieren. Warum wird hier im Forum eigentlich in jedem zweiten Thread erklärt ... ;) Hier findest du eine gute Erklärung.

    Bevor man mit Effekten anfängt, sollte man erstmal für eine Grundausleuchtung sorgen. Also ein bisschen buntes Licht, damit es nicht ganz dunkel ist. Für eure Zwecke sollten da meiner Meinung nach die günstigen 10mm LED-PARs reichen.

    https://www.thomann.de/de/stairville_led_par64_10_mm_black_bundle.htm

    Dafür wären schonmal 215€ weg.

    Eine Nebelmaschine hast du ja bereits. Willst du die weiternutzen oder etwas größeres / besseres anschaffen? Nebel draußen ist ja eh immer etwas schwierig.

    Aus dem Fragebogen geht mir außerdem nicht ganz hervor ob du die Geräte nun einfach Sound-To-Light laufen lassen möchtest oder per DMX. Je nachdem müsste man sonst noch ein DMX-Pult oder (meine Empfehlung, falls ihr ein Laptop oder PC da stehen habt) ein DMX-Interface einplanen, damit du die Geräte steuern kannst (ca. 100-150€).

    Also haben wir noch ca. 200€ für Effekte übrig. Möglich wären zum Beispiel

    2 Derbys
    https://www.thomann.de/de/showtec_double_derby_led.htm

    oder ein ADJ Revo IV
    https://www.thomann.de/de/american_dj_revo_iv_4.htm

    oder oder oder ... Hier entscheidet eigentlich nur der persönliche Geschmack. Bei Thomann findest du zu vielen der Produkte auch Videos, sodass du dir einen guten Eindruck machen kannst.
     
  3. Kaio15

    Kaio15 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.12
    Zuletzt hier:
    7.03.12
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.02.12   #3
    Hey,

    Ich denke die Nebelmaschine ist noch in Ordnung, aber wie du schon sagst draußen nicht der Bringer. Meinst du die Kannen reichen wirklich aus? Oder sollte man lieber etwas teurere nehmen? Mit den beiden Effekten bin ich leider nicht ganz sooo einverstanden... Ich kann leider solche Flower-Effekte nicht leiden, frag mich nicht warum und die Derbys sind für mich so Anfängerfehler - irgendwie. An meinem Mushroom stört mich schon der total "langweilige" Effekt - hin...her...hin... Ich würd eher an sowas denken, was ich per DMX zsm. schließe und dann über Sound to Light laufen lassen kann - Genauso stell ich mir das eigentlich auch mit den Kannen vor... bin keiner der Zeit hat für jedes einzelene Lied eine Show zu programmieren - oder kann man sich solche Vorlagen für den PC runterladen. Nochmal zum zusammenschließen und dann synchron per Sound to Light laufen lassen - Können die Kannen das eigentlich und gibts Effekte die das können. Aber so ein Interface ist sicherlich nicht schlecht wenn man zum Beispiel ab und zu einfach mal nen bissl einseitiges icht haben will, zb zum Essen.

    Danke, Kaio15
     
  4. WhiteLucker

    WhiteLucker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.09.10
    Zuletzt hier:
    13.03.14
    Beiträge:
    435
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    1.617
    Erstellt: 26.02.12   #4
    Mit Interface + Software kannst du dir vorher einige Szenen programmieren und die dann synchron zur Musik laufen lassen. So musst du live nur noch die Szenen starten. Software ist wieder geschmackssache, ich arbeite am liebsten mit Daslight oder DMXControl, wobei du bei letzterem den Vorteil hast, dass es mit (fast) jedem Interface läuft, während Daslight nur mit den firmeneigenen Interfaces funktioniert.

    Verstehe ich dich richtig, dass du eigentlich alle Geräte nur verbinden möchtest und ohne Pult / Interface synchron laufen lassen möchtest? Das geht auch, nennt sich Master / Slave. ABER: Das funktioniert nur mit gleichen Geräten, Effekte und Kannen gleichzeitig Master/Slave geht leider nicht. Dafür bräuchtest du also zwingend ein Interface.

    Zu den PAR-Kannen: Für die Fläche und Personen sind die schon ausreichend, finde ich. Ich persönlich setze auf die Variante mit 3 Watt LEDs, meiner Meinung nach das perfekte Zwischending zwischen 10mm LEDs (zu dunkel) und Tri/Quadcolor LEDs (zu teuer). Aber bei Partys mit < 50 Personen und entsprechender Fläche nutze ich nur 2 (!) Stück, da es sonst schon zu hell wird. Wäre aber für dich auch eine Möglichkeit. Wenn es mal größer wird, wärest du mit solchen Teilen besser gerüstet, doch das ganze ist natürlich auch teurer. Dein Budget würdest du damit schon fast ausschöpfen.

    Was die Effekte angeht musst du dich einfach mal umschauen, was dir so gefällt (die allermeisten Effekte gehen aber in die von mir angesprochene Richtung). Dann kannst du ja immernoch hier nachfragen, ob das was taugt. Wenn du soetwas wie einen Laser haben möchtest und einen Beamer > 2500 ANSI Lumen zu Hause hast, kannst du damit auch sehr coole Effekte erzeugen. Als kleiner Tipp ;-)
     
  5. Kaio15

    Kaio15 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.12
    Zuletzt hier:
    7.03.12
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.02.12   #5
    Hey!

    Gehen denn alle Effekte im Master/Slave, oder müssen sie diese Funktion haben? Es ist so, ich mag die Synchronität. Theoretisch wäre es auch möglich, erstmal Kannen zu kaufen(gescheite :D) und dann wenn das nötige Kleingeld wieder vorhanden ist die nächsten Effekte. Also ich bin 14, gehe noch auf´s Gymnasium und arbeite noch nicht, diesbezüglich kann ich mir halt immer nur etwas zum Geburtstag, bzw. Weihnachten wünschen.
    Meinst Du man würde für 500€ 2 Scanner bekommen die was taugen? Also unter was taugen verstehe ich, Goborad und Farbrad(nicht beides auf einem Rad) und evtl. Goboshake und Goborotation.
    Dann nochmal zum Thema Masterslave: Sagen wirs so, ich lebe nach dem Maximalprinzip; möglichst viel Effekt zum kleinen Zeiteinsatz. Masterslave find ich einene recht geile Sache. Trotzdem komm ich um ein Interface nicht rum.
    Den Beamer als Laser zu benutzen habe ich schon gehört, meine vom Klomeister?! Aber leider habe ich keinen passenden Beamer, habe mich dann doch für den FullHD-Fernseher entschieden.
    Zu den Kannen: Würde schon gerne 4 gescheite Kannen kaufen, da ich am Anfang den Fehler gemacht habe.."Ah der billige Effekt ist bestimmt genauso gut wie der hier..mh DMX brauch doch keiner"... ja so habe ich gedacht - keine Ahnung halt :D Und alleine die Kannen machen meiner Meinung nach schon einiges her.

    Sry für das Durcheinander aber hier nochmal der Effekt: Oder meinst Du man könne auch einfach einen Moving Head für 500€ kaufen?

    Kaio15
    PS: Überall bei den Effekten wo jetzt nochmal von 500€ gesprochen wurde, würde ich dann beim nächsten Ereignis bekommen.

    ---------- Post hinzugefügt um 20:16:06 ---------- Letzter Beitrag war um 20:10:13 ----------

    Hey nochmal.

    Dann nochmal zum Thema Beamer: Würde solch ein Beamer(Laser sag ich schon hehe) http://www.computeruniverse.net/products/90422152/benq-ms500-3d-schwarz.asp?agent=619 schon ausreichen? Wenn ja dann könnnte man mit solch einem Beamer ja genauso/bessere Effekte erstellen als mit einem Laser, oder liege ich da falsch? Und hat ein Beamer nicht einen größeren Abstrahlungswinkel? Und außerdem kann man ja alle Formen machen und nicht nur die vorprogrammierten... Bin jetzt mal Slumdog Millionär schauen.

    Kaio15
     
  6. WhiteLucker

    WhiteLucker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.09.10
    Zuletzt hier:
    13.03.14
    Beiträge:
    435
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    1.617
    Erstellt: 28.02.12   #6
    Also mal der Reihe nach.

    Gute Entscheidung, erstmal in wichtiges, gutes Basisequipment zu investieren und nicht direkt von allem etwas zu kaufen. So eine Fehlentscheidung wie Effekte ohne DMX wären die 10mm Geräte zwar auch nicht; kann man später, wenn es größer wird, immer noch zur dezenten Beleuchtung einsetzen, während die besseren PARs den Rest machen, aber trotzdem eine klare Empfehlung an bessere LED-PARs!

    Für deinen Einsatzzweck sollten die Modelle mit herkömmlichen 3W oder 1W LEDs ausreichen. Wenn du die Teile später mal fürs Uplighting, im Verleih etc. einsetzen willst, nimm PARs mit TriColor LEDs, das ist nochmal eine Stufe höher (& teurer).

    https://www.thomann.de/de/stairville_led_par56_pro_24x3w_black_rgb.htm
    https://www.thomann.de/de/stairville_stage_par_18_tricolor_led3w.htm

    Alternative wären 500W oder 1000W PAR64 Kannen mit konventionellem Leuchtmittel + Dimmer. Aber damit hast du deutlich weniger Möglichkeiten.

    Movinghead für 500€ geht, aber ist nicht optimal. Das gleiche gilt für 250€ Scanner. Aber du bekommst dafür durchaus Geräte, die jetzt nicht das allerschlechteste sind. Anstatt auf die Features würde ich in der Preisklase eher auf Verarbeitung und Lichtausbeute gucken ;)

    Master / Slave funktioniert immer nur in einer Reihe von gleichen Geräten, und auch nur, wenn diese das können. Es kann also nicht jeder Effekt Master / Slave. Bei den besseren PARs empfehle ich dir dann noch mehr ein Interface, da du die dimmen musst, wenn du es auf kleiner Fläche nicht zu hell haben willst. Bei Movingheads / Scannern ist DMX sowieso quasi Pflicht, sonst lässt du das ganze Potential dieser Geräte ungenutzt.

    Der Beamer von dir würde für kleinere Sachen schon taugen, ich nutze auch einen mit etwa äqivalentem Lichtoutput. Aber die PARs werden den locker untergehen lassen. Ist eher ein Effekt der nicht dauerhaft läuft, sondern nur, wenn die PARs aus oder gedimmt sind. Klomeisters Software finde ich sehr empfehlenswert. Aber an einen echten Laser wirst du wohl nicht rankommen, die Teile sind ja auch nicht umsonst so teuer. Cool aussehen für wenig Geld tut es aber trotzdem ganz sicher. :)
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping