Lieber Epiphone SG oder Fender Strat aufrüsten *heul*?

von Blizzard, 21.03.04.

  1. Blizzard

    Blizzard Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.04
    Zuletzt hier:
    7.01.16
    Beiträge:
    936
    Ort:
    Wuppertal
    Zustimmungen:
    180
    Kekse:
    186
    Erstellt: 21.03.04   #1
    Guten Nachmittag @ all,
    Folgendes Problem:
    Ich besitze 2 Gitarren, Eine Epiphone G-310 SG und eine Fender Mexiko Classic 50's Strat...
    In eine von beiden möchte Ich neue Pickups einbauen, da mir das Geld um beide aufzurüsten fehlt, und statt beide ein bischen aufzurüsten rüste Ich lieber eine richtig auf...
    Die Fender spiele Ich öfters als die SG...Mit ihr spiele Ich viel Funk, Blues usw.
    Die SG benutze Ich eigentlich nur noch für Rock und Metal...
    Der Nachteil an meiner Fender ist eigentlich nur , das sie kein Pfund für Metal hat, ansonsten gibt es gar nichts an ihr auszusetzen.
    Bei der SG sieht das schon wieder ganz anders aus:
    Die Bünde ab dem 15. sind extrem dick und die hohen Lagen nicht gut Bespielbar wie bei der Fender...
    Die Gitarre ist nicht soo Stimnmstabil wie die Fender...
    Die Pickups matschen ! (Nein, es sind keine Kappen drauf :) )

    Solte Ich jetz lieber in die SG neue Pickups einbauen und die ganzen Fehler und Kleinigkeiten beheben oder einfach einen Humbucker an die Bridgeposition meiner Strat setzen?
    (Ich möchte aber unbedingt den Funkigen Sound der Strat Bridge/Mittel Position nciht verlieren!Klingt das dann immernoch gelich wenn ein Humbucker am Steg ist :? ).

    Ich sage schonmal Thx für eure Antworten und hoffe das sich das hier überhaupt jemand durchliest :D

    Grüßle Blizzard
     
  2. Comrade

    Comrade Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.04
    Zuletzt hier:
    4.01.14
    Beiträge:
    1.894
    Ort:
    Ingolstadt
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    276
    Erstellt: 21.03.04   #2
    Humbucker hin oder her.Den richtigen fetten Metalsound wirste aus ner Strat
    eher nicht rausbekommen(ausser in Richtung Iron Maiden). Da wäre die SG eigentlich besser für geeignet.Da müsstest du dir dann aber auch paar neue Mechaniken für die Stimmstabilität zulegen.
    Allerdings is die Epipohne SG G310 eh nicht so hochwertig und da stellt sich dann die Frage ob sich das lohnt die noch aufzumotzen.
    Vielleicht solltest du die epiphone verkaufen und dir ne neue Klampfe kaufen.
    Echt blödes Problem vor dem du stehst...
     
  3. Blizzard

    Blizzard Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.04
    Zuletzt hier:
    7.01.16
    Beiträge:
    936
    Ort:
    Wuppertal
    Zustimmungen:
    180
    Kekse:
    186
    Erstellt: 21.03.04   #3
    Eben..das ist ja grad mein problem :(
    Kein Plan ob sich das bei meiner SG überhaupt lohnt, soviel geld reinzustecken...
    Da ist das mit dem Humbucker in der Strat schon ne bessere Lösung!
    Ich denke mal das es für Rock auch reicht, aber für Metal?
    Ich will zwar nicht die Gitarre auf C runterstimmen und Death Metal Riffs auf meiner Fender schmieden ;) , aber der Bridge PU sollte schon ziemlich Punch haben und splittbar sein, damit Ich den ursprünglichen knarzigen Bridge Singleoil Strat Ton nicht verliere...

    Greetz Blizzard
     
  4. Blizzard

    Blizzard Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.04
    Zuletzt hier:
    7.01.16
    Beiträge:
    936
    Ort:
    Wuppertal
    Zustimmungen:
    180
    Kekse:
    186
    Erstellt: 21.03.04   #4
    Kann mir den hier keiner helfen :( :x :(
     
  5. eep

    eep Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.03
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    1.942
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    528
    Erstellt: 21.03.04   #5
    Hi
    wie ich schon immer predige: Strat nicht gleich Metal ist totaler Quatsch.
    Es gibt viele Metaller die Strats spielen, ohne auch nur im geringsten nach Maiden zu klingen. Liegt auch sehr viel am amp, aie und wie sehr es zerrt.

    Nun zum eigentlichen.
    Denke mal wenn die Fender dir lieber ist, würd ich ganz klar in die investieren.
    Du hast jetzt ein paar Möglichkeiten:

    -wenn metal eher nur Nebengleis für dich ist, dann würd ich normale SCs, vielleicht etwas heissere nehmen, um auch gute rocksounds zu liefern. (mit bodentreter oder gutem amp sind auch mit denen noch mächtige zerrsounds möglich)

    -wenn du dann doch etwas mehr Fülle willst (auch wenn scs dir ein brett geben, klingt es immernoch sehr aggressiv und höhenreich), sprich also mehr mitten, würd ich gute SCs reinmachen, und dann noch ein Mittenboost. Dieser hebt die Mitten so an, dass es verzerrt schön voll und nach HB klingt.

    -die ganz extreme variante ist dann HB in SC-Grösse einzubauen. Auch trotz splitten sollte dir hier bewusst sein, dass diese jetzt nicht unbedingt einen charakteristischen sound in splitmodus beisteuern (auf jeden Fall die meisten die ich kenne klingen im clean zwar sehr gut, ihnen fehlt aber meist das gewisse Extra)

    Denke mal das sind die Hauptmöglichkeiten die du hast, natürlich kannst du da auch noch frei kombinieren, oder andere Booster einabauen.
    Aber das musst du deinen Vorstellungen nach machen...

    gruss
    eep
     
  6. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 21.03.04   #6
    Natürlich reicht das. Ist Unsinn, dass ne modifizierte Strat kein Metal bringen soll. Sind Superstrats etwa anders gebaut?? In der Regel haben die sogar weniger Masse...

    Ne Strat mit nem Tone Zone am Steg ist nix anderes als ne RG mit nem Tone Zone am Steg. Ob Erle, Linde, Pappel....das sind Nuancen. Was da besser für metal ist, ist Ansichtssache. Hören wirds bei vollem Brett eh keiner ausser ner handvoll Fachleute.

    Wenn du den Stratsound behalten willst, dann setz dir für ultra-Metal einen DiMarzio Fast Track 2 an die Bride, und splitte den. Als Hum haste dann das Brett, gesplittet mit dem mittleren SC immer noch nen typischen Stratsound.

    Fullsize Humbukcer wird bei ner Classic-Strat womöglich nicht drunterpassen, die müssten ja, wenns den "classic" ist, SSS Fräsung haben.

    Wie metallisch dein Sound dann ist, hängt vom Amp ab. Nicht von der Strat.

    Auch aus nem 200 mV PAF kannste Metal rausholen.

    Wenn du den Stratsound bei allen 3 PUs auf alle fälle behalten willst, kannste für die härtere Gangart auch Steg-Mitte seriell als Humbucker schalten. Stoff ist satt, soundmässig nicht ganz so steg-typisch, aber geht noch.
     
  7. Blizzard

    Blizzard Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.04
    Zuletzt hier:
    7.01.16
    Beiträge:
    936
    Ort:
    Wuppertal
    Zustimmungen:
    180
    Kekse:
    186
    Erstellt: 21.03.04   #7
    @ eep:Na das ist doch mal ne Antwort :D
    Also sollte ichl lieber ein paar powervollere Singelcoils anstatt aeinem Humbucker einbauen?
    Ist das so eine Art zwischending zwischen Humbucker und Singlecoil??
    Was kannste mir denn da so empfehlen ?

    @ ray:Klingt alles sehr gut :D , so eine harte metal axt will ich ja auch nicht haben, sollte halt ein bisserl mehr druck haben...
    Da smit dem Seriell schalten hab Ich aber jetzt nicht so ganz verstanden..
    Kannste mir das nochmal erklären :D ?
     
  8. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 21.03.04   #8
    Kommt drauf an. Wenn du mit deinem SC-Sound jetzt zufrieden bist, muss das ja erst mal nicht sein, 3 PUs zu tauschen. Zudem wirst du ja v.a. den Steg für Metal brauchen, die Mitte wohl kaum, und Hals ist ja auchn icht sooooooooo wichtig.

    Natürlich sind stärkere SCs auch gut. Texas Specials z.B. Aber vom "fetten" Sound kann da noch nicht die Rede sein. Es sind etwas stärkere SCs, aber soviel mehr als deine jetzigen werden sie nicht liefern.

    Zudem wird dein SC-Sound natürlich auch weicher, wenn du zu sehr starken SCs greifst. Z.B. Harry Häussel Big Mags oder gar P90. Die muffeln dann clean ziemlich, ist nicht mehr das, was man von nem SC erwartet.

    Es gibt zwischendinger in der bauform (z.B. Humbucker mit unterschiedlichen Spulen, eine für den Ton, eine zur Verstärkung und für den Humbucking-Effekt).

    Es gibt auch Zwischendinger im Sound. fette P90 z.B. sind fast schon Humbucker vom fetten Klang her, aber halt trotzdem noch dynamischer.

    Na, dann reicht auch ein etwas schwächerer Humbucker in Single-Coil-Format. Da kannst du auf der HP von DiMarzio udn Co ja mal stöbern.

    das ist für Leute, die unbedingt ihre 3 SCs so behalten wollen, wie sie sind.

    Die können dann ja keine anderen PUs einbauen oder so, wegen Soundveränderung. Und seien es nur Nuancen.

    Um trotzdem mehr Druck zu haben, schaltest du den Steg-SC und den Mitten SC in Reihe, also wie ein serieller Humbucker. Die normale Schaltung Steg-Mitte ist ja wie ein paralleler Humbucker. Serielle Humbucker (Standard bei Humbuckern) haben ca doppelt soviel Output, weil die Spulen eben hintereinander sind und nicht nebeneinander.

    Ist wie mit Batterien: 1,5V parallel mit 1,5 Volt -> 1,5 Volt. 1,5 Volt hinter 1,5 Volt -> 3 Volt

    Insofern ist Steg-Mitte seriell wie ein waschechter Humbucker (sofern der eine allerdings reversed gewickelt und gepolt ist, bei der classic könnte das nicht der Fall sein, keine Ahnung). Der einzige Unterschied ist der grössere Abstand zwischen den Spulen. Deshalb klingt das dann nicht exakt wie ein Steghumbucker, sondern etwas voller.

    Kannst ja auch mal JSX fragen, der hat auch sonen Powerswitch bei seiner Strat drin.
     
  9. flitzefinger

    flitzefinger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.04
    Zuletzt hier:
    26.11.04
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.03.04   #9
    also ich hatte ne FENDER highway 1 die ich mit einem seymour duncan jeff beck jr. (humbcuker im sc format) aufgerüstet habe, und trotz des relativ hohen outputs des jb jr und 60 watt vollröhren top habe ich mit der strat keinen hard rock, geschweige denn metal sound hinbekommen!

    ich bin auch der meinung dass man mit ner fender strat keinen metal sound hinkriegt, egal ob dimarzio tone zone oder welcher pu auch immer. alleine das vintage tremolo macht nen heavey metal sound nahezu unmöglich.

    also, wenn du mich fragst was ich an deiner stelle machen würde:

    1. leg dir für die 50s classic strat ein set fender texas specials zu, das sind die geilsten single coils, die auch gut rocken können
    2. die SG die du hast ist es echt nicht wert aufgemotzt zu werden, da helfen selbst die teuersten pu's nix mehr. minderwertiges holz machen einen geilen sound unmöglich, selbst wenn du da gibson pu's einbauen lassen würdest! lass sie so wie sie ist, oder verklopp sie und hol dir ne vernünftige gitarre
     
  10. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 21.03.04   #10
    Begründung?

    Lol, was ist dann mit Gitarren mit fester Brücke? Oder aber mit Gitarren mit Floyd Rose?

    Wie jetzt? Wenn das Vintage zu viel Metall hat, dann wäre auch das FR scheisse. Wenns zuwenig hat, wäre ne feste Brücke auch scheisse.

    Wenns um den Vibratoeffekt geht, wäre ne feste Brücke dann auch erst recht mist.


    Ich wette, du würdest bei gleichem Equipment nicht raushören, was für eine Brücke auf der Gitarre ist.


    Was unterscheidet eine Strat mit Erlebody und Evolution am Stage von einer JEM 7V aus Erle und Evolution am Steg? Das Vinbrato??? Die 2 Bünde mehr? Der Monkey Grip? :-)
     
  11. Blizzard

    Blizzard Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.04
    Zuletzt hier:
    7.01.16
    Beiträge:
    936
    Ort:
    Wuppertal
    Zustimmungen:
    180
    Kekse:
    186
    Erstellt: 22.03.04   #11
    @ Ray: Würde dann dieser serielle Humbucker meine normale Steg/Mitte Mittelstellung erstezen oder brauche ICh dafür noch einen zusätzlichen Schalter????
    Wie sieht es aus...Kann man denn vielleicht den Steg Singlecoils so boosten , das er wie ein Humbucker klingt??

    Greetz Blizzard
     
  12. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 22.03.04   #12

    Geht auch. Aber dann fehlt halt clean einer der typischsten Stratsounds überhaupt.

    Dann wäre es noch sinniger, die ersen 4 Stellungen des Schalterzu lassen und den Steg-SC alleine durch eine serielle Steg-Mitten-Schaltung zu ersetzen. Den Steg alleine braucht man bei der Strat ja clean meist net so oft.

    Aber an sich ist das mit dem seriell-schalten wie gesagt für Leute, die an ihrer Strat eigentlich NICHTs ersetzen wollen, sodnern zusätzlich zu den 5 Stellungen noch eine Power-Schaltung haben wollen.

    das kann man mit nem Zusatzschalter machen oder mit einem Push-Pull Poti (dann sieht man äusserlich keine Veränderung). Oder mit Spezialschaltern wie dem Staufer Powerswitch.

    Man kann es auch anders machen, und per Knopfdruck einfach den Steg seriell dazuschalten. dann kann man nicht nur Stet Mitte spielen, sondern auch Steg Hals (wie bei ner Power Tele) oder sogar Hals Mitte parallel plus Steg seriell.

    Eher was für Soundfreaks. Aber halt kostengünstig. 10 Euro fürs Poti, fertig. 3 neue Humbuckersounds ohne einen Humbucker zu kaufen :-)


    http://www.guitarnuts.com/wiring/stratlovers.php

    die obere Hälfte. Der zweite Teil der Schaltung setzt den Hals PU out of phase. Muss net sein....

    Midboost geht natürlich auch. Aber fürn echten Booster brauchste dann ne Batterie -> aktive Elektronik

    Und ein Humbucker wird net draus.

    Ich würde da doch eher einen Humbucker in SC-Format einbauen und den dann splitbar machen via Push Pull Poti.

    Ist nicht umsonst ne klassische und beliebte Variante.

    Mit nem Hotrails haste da nen guten Humbucker drin, und gesplittet ist das schon noch schön singlecoilig. Zumal du ja die beiden anderen SCs noch hast.
     
  13. Blizzard

    Blizzard Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.04
    Zuletzt hier:
    7.01.16
    Beiträge:
    936
    Ort:
    Wuppertal
    Zustimmungen:
    180
    Kekse:
    186
    Erstellt: 22.03.04   #13
    Danke nochmals für eure Antworten und especially an Ray ^^

    Also , mir ist halt wichtig, das Ich den typischen Vintage Steg und Mittel/Steg Singlecoil Ton nicht verliere...

    Wenn Ich das jetz richtig verstanden habe ist Variante 1 mit dem seriellen Lötarbeit und erfordert viel technische Kenntniss und Fingerspitzengefühl.
    Dafür ist es auch billiger!!!

    Variante 2 is unproblematischer aber teurer, da ein neuer Pickup her muss + Push Pull Poti der noch zusätzlich eingebaut werden müsste...

    Wenn die Variante 1 nicht ganz soo schwierig ist , würde Ich diese natürlich vorziehen ^^

    Ich möchte halt meinen Strat Sound erhalten, am leibsten hätte Ich natürlich einen Druckvollen Humbucker, der gesplittet den typischen 50 Jahre Vintage Singlecoilton wiedergibt...
    Aber so etwas wird es warschinlich nicht geben :p

    Hab im Moment Alnico Vintage Strat Singlecoils in meiner Strat...
    Sin d die eigentlich braucbar , oder sind die eurer Meinung nach nicht soo der Hammer??

    Greetz Blizzard
     
  14. eep

    eep Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.03
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    1.942
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    528
    Erstellt: 22.03.04   #14
    hi
    so ist ja fast schon alles gesagt worden.
    Hab eine Powerhouse Strat, die hat sehr heisse SCs (sind fast lauter als manche meiner hummies! ohne zu übertreiben) und mit Mittenboost beommt man auch fette sounds hin, die eigentlich schon recht ordentlich sind.

    @ray
    da sieht man mal wieder, dass du keine Ahnung hast: der heavy sound kommt bei der Jem aus den 3 ausgehöhlten Bünden!!! Die machen den ultimativen Heavy sound. Die Evos haben dadurch fast keinen Einfluss mehr auf Sound, und man könnte sie durch Jazzbass-pickups ersetzen!
    :D

    sorry, das musste ich jetzt einfach mal loswerden. ;)

    gruss
    eep
     
  15. Blizzard

    Blizzard Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.04
    Zuletzt hier:
    7.01.16
    Beiträge:
    936
    Ort:
    Wuppertal
    Zustimmungen:
    180
    Kekse:
    186
    Erstellt: 23.03.04   #15
    Jo, dann werde Ich mal schauen was sich da so machen lässt :D
    Was macht den mehr Einbau Arbeit, der Serielle HB oder ein ganz neuer Tonabnehmer mit Push/Pull Poti?
     
  16. blank-2

    blank-2 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.04
    Zuletzt hier:
    30.07.14
    Beiträge:
    102
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.03.04   #16
    da ich fender Strats scheiße würd ich die SG aufrüsten
     
  17. Blizzard

    Blizzard Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.04
    Zuletzt hier:
    7.01.16
    Beiträge:
    936
    Ort:
    Wuppertal
    Zustimmungen:
    180
    Kekse:
    186
    Erstellt: 23.03.04   #17
    Das ist deine Meinung...
    Vor einem Jahr dachte Ich auch noch, das Fender Strats Scheisse sind, aber das hat sich nach kurzer Zeit aber wieder geändert :) :)

    Greetz Blizzard
     
  18. ratking

    ratking Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    5.053
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    843
    Kekse:
    38.178
    Erstellt: 23.03.04   #18
    Erstmal zum Thema Strat und Metal, weil hier immer wieder so'n Bullsh*t kommt zu dem Thema: Ne Strat kann DEFINITIV Metal-tauglich sein! Kommt halt immer drauf an, wie sie aufgebaut ist ... Mit 3 SCs wird natürlich nix, aber mit nem fetten HU am Steg wirds definitiv das volle Brett ... :twisted:
    Ich spiel Metal bis hin zu Death, Black, Grindcore ... und bin voll zufrieden mit meinem Strat-Clone (Erle/Ahorn m. Palisander/Vintage Trem/ zugegebnermaßen Double Fat).
    Aber zurück zum Thema: Der Umbau dürft so oder so nicht allzu problematisch sein. Kleinere Lötarbeiten halt, aber wenn du weisst, wierum man nen Lötkolben hält, kann eigentlich nix schiefgehen. ;)
    Zum Thema HB im SC-Format am Steg - hatte ich früher mal, nen Rockinger Blade Screamer und zwei SCs. Für Metal einwandfrei, du musst dir aber bei nem Output-starken HB immer im klaren sein, dass auch der gesplittete Sound bestenfalls SC-ähnlich, nie aber gleich einem guten SC ist ...
    Ne parallele SC-Schaltung wird wiederum nicht annähernd n ordentliches HU-mäßiges Metalbrett bringen ...
    Vielleicht kannst du für Metal und Rock ja auch mit nem Booster vorm Amp schon das gewümnschte Pfund rauskitzeln, ohne an der Gitarre groß rumzubauen ... ?
     
  19. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 25.03.04   #19
    Ich kann mich beim Paf Pro (fullsize HB) und beim Lil 59 (Minibucker) net beklagen. Der Paf Pro ist gesplittet stratiger als mancher echte SC, wahnsinnig scharf und transparent, der Lil 59 ist etwas weicher und bluesiger und am Hals perfekt.

    Ne, aber die hat ja auch keiner empfohlen, die hat er eh schon serienmässig. :-)

    Wenn, dann seriell schalten. Und das ist in der Tat fett. Und kost nix. Und erhält alle klassischen 5 SC-Sounds in natura.

    Die Frage ist, ob man mit Steg-Mitte-seriell zufrieden ist. Der Sound ist nicht ganz so, wie man es von eimem Steg-Humbucker erwartet.

    Ob Zwei SCs seriell oder ein Hum mit Splitschaltung, beides ist halt ne exakt original.

    Ne weitere Variante: man setzt einen Minihumbucker direkt vor den Steg SC. Ebenfalls schräg. Dann hat man immer noch die 3 echten SCs, aber zusätzlich einen richtigen Steg-Humbucker. Platz ist ja genug.

    Man kann auch noch weiter gehen :-)



    [​IMG]
     
  20. darkest.hour

    darkest.hour Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.04
    Zuletzt hier:
    31.10.09
    Beiträge:
    496
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.03.04   #20
    das sieht erst einmal krass aus :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping