Lieder mit Blues Akkorden

von Ideentoeter, 02.05.07.

  1. Ideentoeter

    Ideentoeter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.05
    Zuletzt hier:
    10.02.16
    Beiträge:
    906
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.783
    Erstellt: 02.05.07   #1
    Hiho,

    der Titel ist vielleicht etwas unglücklich gewählt:
    Ich merke, das ich leider einige Akkorde beim üben stark vernachlässige, weil ich keine Lieder hab, die solche Anwenden. Z.B. die 6er, 7er, maj7 usw. Ich glaube mal gehört zu haben, dass die im Blues häufiger vorkommen. Leider kenn ich mich in der Musikrichtung nicht so wirklich aus. Habt ihr vielleicht'n paar Interpreten oder Lieder, in denen solche Akkorde gehäuft vorkommen? Das wäre super. Bis dann.
     
  2. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.142
    Zustimmungen:
    1.118
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 02.05.07   #2
  3. Ideentoeter

    Ideentoeter Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.05
    Zuletzt hier:
    10.02.16
    Beiträge:
    906
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.783
    Erstellt: 04.05.07   #3
    Cool, danke, das sieht schonmal gut aus. Kennt noch jemand welche? Brauch soviel Input wie möglich :D
     
  4. S.Tscharles

    S.Tscharles Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.04
    Zuletzt hier:
    22.08.13
    Beiträge:
    1.406
    Zustimmungen:
    103
    Kekse:
    3.443
    Erstellt: 05.05.07   #4
    Hi!
    Du könntest ja auch mal nach Fake- oder Real-Books suchen. Die sind käuflich erworben relativ teuer, dafür wimmelt es darin dann meistens nur so von allen möglichen "krummen" Akkorden.
    Online lässt sich zwar unter Jazz/Bigband oder auch bei Movie - oder TV-Themen der eine oder andere Titel finden, allerdings wirst Du ohne entsprechenden Background weder mit dem Online-Material, noch mit den Fake-Books groß weiterkommen.
    Bei den für diese Art Musik notwendigen Beggleittechniken ist es meistens nicht mit den üblichen Barre-Akkorden abgetan, weil die zu fett klingen oder einfach zu starr in der Anwendung sind. Hier sind dann Vierklänge (four-note-chords) notwendig. Die kann man zwar in der einen oder anderen Online-Akkord-Sammlung finden, aber eine gutklingende Begleitung hängt nicht nur davon ab, einen Akkord zu greifen, der der jeweiligen Bezeichnung entspricht. Da gäbe es dann auch noch Stimmführung und Ersatzregeln, und ein paar andere Kleinigkeiten zu beachten, die man im Netz nur schwer finden kann.
    Der andere harte Weg wäre dann, sich aus der örtlichen Bücherei Klavierauszüge von Jazzstandards oder Filmmusik zu besorgen, und dann aus den Noten die Akkordvoicings herauszupfriemeln. Das dauert, der Lerneffekt ist allerdings gewaltig.
    Und der bequemste - such Dir einen Lehrer, der mit dieser Materie vertraut ist (Klassiker sind es in der Regel nicht) und frag dem Löcher in den Bauch!
     
Die Seite wird geladen...

mapping